Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

lala

Einsteiger

  • »lala« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Lehramt: Berufskolleg

Bundesland: NRW

Fächer: WiWi / Betr. Steuerlehre, Industriebetriebslehre, Zusatzquali Wirtschaftsinformatik

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Mai 2006, 19:24

Fächerübergreifend oder fächerverbindend

Hallo,

ich bereit gerade einen UB vor und brauche eure Hilfe:

Was genau ist der Unterschied zwischen fächerverbindendem und fächerübergreifendem Unterricht?

Konkret: Ich plane im Fach "Umsatzsteuer" einen Exkurs zum Thema "Steigerung der Lebenshaltungskosten durch die Umsatzsteuererhöhung".

Ich beziehe also Politik mit ein, nur weiß ich nicht, ob das eben verbindend oder übergreifend ist.

Wisst ihr Rat??

lg

lala.
Beim Lehren lernt man.

tomislav

Anfänger

Beiträge: 40

Lehramt: Sek I + II

Bundesland: NRW

Fächer: Deutsch + Geschichte

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Mai 2006, 22:06

Re: Fächerübergreifend oder fächerverbindend

von "fächerverbindendem" Unterricht spricht man üblicherweise, wenn 2 Fächer in einer Klasse ein gemeinsames Thema bearbeiten: z.B. ein Jugendbuch über die Römerzeit wird sowohl in Deutsch wie in Geschichte thematisiert (unter jeweils fachlichen Gesichtspunkten); "fächerübergreifend" nennt man eher die Kooperation von vielen Fächern zu einem übergreifenden Themenkomplex. In der Fachliteratur wird gerne das Beispiel "Umwelt" verwendet. In Deutsch liest man literarische Verarbeitungen, in Geschichte wird Umweltgeschichte, in Politik Umweltpolitik gemacht. In Chemie bearbeitet man die naturwissenschaftlichen Grundlagen von Umweltverschmutzung, in Religion oder Ethik wird über die philosophischen Hintergründe unseres Verhältnisses zur Umwelt diskutiert; die Möglichkeiten sind endlos. Deshalb gilt auch die fächerübergreifende Arbeit als schwer vorzubereiten und durchzuführen. Die Arbeit vieler Kollegen muss abgestimmt und vorbereitet werden. Fächerverbindend lässt sich schneller und einfacher arbeiten, häufig insbesondere dann, wenn man selbst die beiden Fächer in ein und derselben Klasse unterrichtet.

Beiträge: 2 799

Lehramt: -

Bundesland: -

Fächer: -

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Mai 2006, 22:21

Re: Fächerübergreifend oder fächerverbindend

Ich kenne das etwas anders als tomislav:

Unterricht ist dann fachübergreifend, wenn "im Regelunterricht eines Faches [...] in Bezug auf ein Thema Beiträge aus anderen Fächern integriert" werden.

Unterricht ist dann fächerverbindend, wenn in verschiedenen Fächern "ein gemeinsamer Gegenstand bzw. ein gemeinsames Thema aus der Perspektive der jeweiligen Fächer synchron bearbeitet" wird.

Sonderformen des fächerverbindenden Unterrichts sind:

- der fächerverknüpfende Unterricht: Es werden explizit Bezüge zwischen den Fächern hergestellt.
- der fächerergänzende Unterricht: Zusätzlich zum Regelunterricht gibt es noch verknüpfende Zusatzkurse.
- der fächeraussetzende Unterricht: Exkursionen, Projekttage
- Fächerprofile: verbindliche Kombinationen von Kursen mit internen Verweisen (z. B. in bilingualen Bildungsgängen)

Zitate und Begriffe aus:
Dr. Birgitt Aldermann: Fachübergreifendes und fächerverbindendes Arbeiten, Fachseminar Biologie, Studienseminar GyGe Köln II (unveröffentlichtes Manuskript).

Fachübergreifend unterrichte ich in Philosophie fast ständig, das lässt sich beinahe nicht vermeiden. Fächervebindende Kooperation ist aber in der Tat organisatorisch nicht einfach zu leisten. Sehr erfolgreich und häufig zitiert in diesem Zusammenhang: das Bergheimer Modell. Wenn du dazu noch ein bißchen googelst, wirst du von Material erschlagen ;) .
Was du behältst, ist verloren. Was du weitergibst, ist gewonnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »philosophus« (25. Mai 2006, 23:23)


Britta

Meister

Beiträge: 2 120

Lehramt: Primarstufe

Bundesland: NRW

Fächer: SU, D, Ma, Englisch und was so anfällt

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. Mai 2006, 09:37

Re: Fächerübergreifend oder fächerverbindend

Diesmal nicht von Philo, aber ich kanns auch ;) : Die Suchfunktion hilft weiter:

http://www.lehrerforen.de/oldforum.php?t…4cherverbindend
http://www.lehrerforen.de/oldforum.php?t…4cherverbindend

LG
Britta

Beiträge: 622

Lehramt: GHR/Ge

Bundesland: NRW, Ostwestfalen

Fächer: Bio/Ch/M

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 26. Mai 2006, 13:00

Re: Fächerübergreifend oder fächerverbindend

Zitat

philosophus schrieb am 25.05.2006 21:21:
Ich kenne das etwas anders als tomislav:

Unterricht ist dann fachübergreifend, wenn "im Regelunterricht eines Faches [...] in Bezug auf ein Thema Beiträge aus anderen Fächern integriert" werden.

Unterricht ist dann fächerverbindend, wenn in verschiedenen Fächern "ein gemeinsamer Gegenstand bzw. ein gemeinsames Thema aus der Perspektive der jeweiligen Fächer synchron bearbeitet" wird.




Ich kann dem nur zustimmen! So habe ich es auch gelernt und gelesen!
Der Lehrer ist da, wenn der Schüler dafür bereit ist.
Zen-Buddhismus




Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Werbung