lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Hallo,
    Ich arbeite zur Zeit an 2 Schulen. Damit ich meine Förderkinder regelmäßig sehe, fahre ich an 2 Tagen hin und her. Es kommt natürlich auch öfter vor, dass ich nach dem Unterricht noch mal zur anderen Schule muss (Konferenz, Team, Elterngespräch etc.). Auf das Jahr gerechnet kommen so einige extra Kilometer zusammen. Daher wollte ich einmal fragen, wer sich mit der rechtlichen Situation auskennt und ob ich irgendeinen Antrag ausfüllen kann (NRW). Da ich von meinem Wohnort mehr als 50km (eine Strecke) zu den Schulen fahre, bin ich auch auf das Auto angewiesen und kann nicht bspw. auf das Fahrrad ausweichen.
    Habe bisher nicht die richtige Antwort ergooglen können (Medienkompetenz? :P )

    Achso: Beamtin und die 2. Schule kommt durch eine Abordnung zustande.
  • Neu

    Hallo!

    Ich habe nun schon öfters gute Tipps hier gefunden und bräuchte erneut euren Rat.

    Einer meiner Schüler hört überhaupt nicht auf mich, macht “was er will“ und fordert enorm viel Aufmerksamkeit ein. Er hat keine einfachen Familienverhältnisse, das weiß ich, und er wurde im Vorjahr (Ich habe diese 4. Klasse heuer übernommen) bereits für ein Monat suspendiert.

    Ich habe versucht ihm die ersehnte Aufmerksamkeit nur bei positivem Verhalten zukommen zu lassen, schlechtes Benehmen, so weit es geht, zu ignorieren. Das finden, verständlicher Weise, die anderen überaus unfair.

    Nun hat das Ganze außerdem ein neues Level erreicht, da der Schüler anderen Kindern mit Prügel und Umbringen droht. Mir ist klar, dass er dies tut um sich cool zu fühlen und diese Drohungen nicht in die Tat umsetzen will/wird, dennoch muss ich etwas dagegen tun.

    Ich habe die Mutter bereits des Öfteren um ein Gespräch gebeten, sie ist aber anscheinend krank und kann daher nicht kommen. Auf Anrufe reagiert sie…
  • Neu

    Hallo,

    ich gebe gemeinsam mit einer Kollegin Leseförderunterricht in der 2. Klasse.

    Das Niveau ist sehr unterschiedlich: einige Schüler flüstern sich die Wörter silbenweise vor, andere können zwar Wörter in Gänze lesen, holpern aber viel und erkennen z.T. den Sinn des Textes nicht. Soweit, so gut... mit einigen wenigen SchülerInnen können wir allerdings im Prinzip gar nicht arbeiten, da diese teilweise nicht einmal Buchstaben erkennen, geschweige denn diese zu Silben zusammenfügen können. Von Lesen kann hier nicht die Rede sein.

    Diese letzte Gruppe, die ungefähr 1/4 der Schüler ausmacht und zum Großteil aus Kindern besteht, deren Muttersprache nicht deutsch ist (wird deswegen zum Problem, weil es in der LeFö vor allen Dingen um die Sinnerfassung von Texten geht), bereitet uns sehr große Sorgen. Wir müssten praktisch mit der ersten Klasse beginnen, um überhaupt ein selbstständiges Lesen ermöglichen zu können.

    Ein Mädchen ist m.E. funktionale Analphabetin, sie kann zwar Texte…

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Weihnachtsgeschichte für Jg. 5

0

Gewaltandrohung in der Volksschule

10

katta

Fahrtkosten 2 Schulen

1

Yummi

Schüler (8. Klasse) außerhalb der Klasse arbeiten lassen

37

German

Analphabeten in der 2. Klasse - was tun?

10

Annelie

Letzte Aktivitäten

  • Finchen -

    Hat das Thema Weihnachtsgeschichte für Jg. 5 gestartet.

    Thema
    Ich bin auf der Suche nach einem passenden Vorlesebuch für die Weihnachtszeit in Jg. 5. Irgendwie habe ich überhaupt keinen Plan, was den ca. 10-jährigen gefallen könnte. Habt ihr vielleicht Tipps für mich?
  • katta -

    Hat eine Antwort im Thema Gewaltandrohung in der Volksschule verfasst.

    Beitrag
    Du darfst Informationen über das Kind nur mit den Erziehungsberechtigten besprechen, das sind Geschwister i.d.R. nicht, also darfst du dich nicht an den Bruder wenden. Es müsste aber in der Akte vermerkt sein, wer die Erziehungsberechtigten sind.
  • katta -

    Mag den Beitrag von Schantalle im Thema Gewaltandrohung in der Volksschule.

    Like (Beitrag)
    - Du redest zu viel mit dem Kind. Sage, was du von ihm erwartest und zwar dann, wenn du es gerade erwartest (setz dich hin, schau nach vorn, fang an zu arbeiten) - Dass die Mutter nicht zu erreichen ist, gibts nicht (also gibts natürlich schon, das…
  • Yummi -

    Hat eine Antwort im Thema Fahrtkosten 2 Schulen verfasst.

    Beitrag
    Willst du die Fahrtkosten erstattet haben? Das ist eine Abordnung und keine Dienstreise. Meines Wissens kannst du nur über ESt-Erklärung im Rahmen der Pendlerpauschale deine Kilometer ansetzen.
  • German -

    Hat eine Antwort im Thema Schüler (8. Klasse) außerhalb der Klasse arbeiten lassen verfasst.

    Beitrag
    Wie so oft haben alle ein bisschen recht. a) es kommt auf die Lehrerpersönlichkeit an. b) es kommt auf das Alter der Schüler an. Ich selber unterrichte in der Mittelstufe noch häufiger zentral, in der Oberstufe (Studierfähigkeit) gehe ich aber…
  • Sus -

    Hat eine Antwort im Thema Gewaltandrohung in der Volksschule verfasst.

    Beitrag
    Das Kind ist immer anwesend, gepflegt hat seine Sachen dabei, ich weiß aber nicht, ob er sich da selbst drum kümmert oder er Hilfe hat. Ich weiß, dass er einen großen Bruder (ich glaube er ist 25), denkt ihr ich sollte mich im Fall der Fälle mal an…
  • Schantalle -

    Hat eine Antwort im Thema Gewaltandrohung in der Volksschule verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Sus: „Wie lange darf sich die Mutter “Zeit lassen“, bis sie zu einem Termin kommt/auf Anrufe reagiert? “ Wüsste keine Regelung. Wir sagen immer: Im Notfall muss jemand zu erreichen sein. Was wär denn, wenn sich der Junge ein Bein bricht? Dass…
  • Schantalle -

    Mag den Beitrag von Sus im Thema Gewaltandrohung in der Volksschule.

    Like (Beitrag)
    Ihr habt mit allem was ihr sagst absolut recht, ich muss auf jeden Fall auf die anderen Kinder achten. Ich war nur dermaßen überfordert mit der Situation, ich wusste garnicht was ich tun soll, ich war auf dieses Ausmaß einfach nicht vorbereitet. Ich…
  • Schantalle -

    Hat eine Antwort im Thema Gewaltandrohung in der Volksschule verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Sus: „ Ich denke nicht, dass ein Schulausschluss ihn “zur Vernunft bringen“ würde, ich hoffe ihr wisst wie ich das meine. “ Jein. Letzten Endes kommen die allermeisten Kinder doch gern in die Schule. Und auch wenn sie emotionale und…
  • Schantalle -

    Mag den Beitrag von Annelie im Thema Gewaltandrohung in der Volksschule.

    Like (Beitrag)
    An Berliner Schulen existiert ein sog. Notfallordner mit Notfallplänen als Handlungsgrundlage zum Umgang mit Gewalt- und Notfallsituationen. Bei wiederholten Drohungen wird die Kooperation mit den Eltern, der Schulpsychologie, dem Jugendamt, dem Kinder-…