lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Hallo,

    da ein Seiteneinstieg als Biologe in MV oder SH nicht möglich ist, überlege ich, das 2. Fach Chemie noch einmal zu studieren, falls man mir das Diplom in Bio als 1. Staatsexamen anerkennen würde.

    Wie sehen dann die Chancen aus, mit über 40 ins reguläre Referendariat zu kommen? Wird es dann noch einen Lehrermangel geben?

    Ich kann mit meinem Traum Berufsschullehrer einfach nicht abschließen. Ich hatte mir vor 2 Jahren schon einmal überlegt anzufangen, wollte aber noch ein Kind. Schwanger wäre man ja nicht in die Chemiepraktika gekommen.

    Was meint ihr, soll ich es noch einmal wagen?


    Grüße

    peety
  • Neu

    Das hoch verschuldete Land Nordrhein-Westfalen hat einer Teilzeitlehrerin sechs Jahre lang versehentlich Vollzeitbezüge gezahlt - obwohl sie statt zuvor 41 nur noch 18 Stunden pro Woche arbeitete. Die Pädagogin kassierte und kassierte, bis sie pensioniert wurde.

    In all den Jahren hatte sie das Landesamt für Besoldung nicht über den Fehler informiert - weil sie ihn gar nicht bemerkt habe, argumentierte die Lehrerin vor dem Düsseldorfer Amtsgericht. Dort war sie wegen Betrugs angeklagt. Sie hätte, so der Staatsanwalt, das Amt auf die zu hohen Zahlungen hinweisen müssen. Dazu sei sie als Beamtin verpflichtet gewesen.

    Das Amtsgericht sah die Sache am Montag milder: Wenn die heute 65-jährige Pädagogin die zu viel kassierten 237.000 Euro zurückzahle, könne die Sache wegen Geringfügigkeit eingestellt werden, sagte der Richter. Schließlich sei das Ganze nicht ihr Fehler gewesen.

    spiegel.de/karriere/berufslebe…rkt-nichts-a-1100031.html

    Ich bin über die Aufmaerksamkeit der Kollegin und die…
  • Neu

    Hallo

    könnt ihr mir vielleicht sagen wie lange es bei euch gedauert hat nach Zusage durch den Schulleiter und Weiterleitung an die Bezirksregierung bis ihr den Vertrag vorliegen hattet? Ich hatte vor über zwei Wochen mein Gespräch und die Zusage und habe immer noch nichts gehört.

    Daher hätte ich gerne mal ein paar vergleiche wie lange das so normalerweise dauert.

    Viele Grüße
  • Neu

    Hallo liebes Forum,

    ich habe eine Frage bezüglich der amtsärztlichen Untersuchung und der damit verbunden Verbeamtung.

    Leider habe ich seit geraumer Zeit mit Bluthochdruck zu kämpfen, der trotz Medikamente immer mal wieder zu hoch ist (Schweregrad 1). :(
    Nun mache ich mir deswegen Sorgen, in der Untersuchung durchzufallen.

    Ich habe gelesen, dass seit 2013 neues Recht gilt. Man darf nur von der Verbeamtung ausgeschlossen werden, wenn man mit "überwiegender Wahrscheinlichkeit" vor der Pensionierung berufsunfähig werden könnte.
    Doch wie genau definiert der Staat "überwiegend"? Bluthochdruck lässt das Risiko für schwerwiegende medizinische Ereignisse wie Herzinfarkt und Schlaganfall nicht ganz unerheblich steigen. Die Chance, dass ich gesund bleibe, ist trotzdem sehr viel größer. Zumal es sich ja auch hierbei nur um eine leichte Form des Bluthochdrucks handelt (was übrigens jeder Dritte in Deutschland hat).

    Hat hier irgendjemand Erfahrungen zu diesem Thema? Ich bin gerade echt…
  • Neu

    Hi,

    ich habe mich in Thüringen erfolgreich für einen Seiteneinstieg ins Lehramt (Bereich Grundschule beworben) und nach einen Gespräch ein Einstellungsangebot bekommen. Ich verfolge hier zwar meinen Traum, bin aber aktuell noch in einen unbefristeten Arbeitsverhältnis. Jetzt ist mir bewusst was für Belastung, Herausforderung am Anfang auf mich zukommen wird und das Lehrergehalt nicht mit dem in der freien Wirtschaft verglichen werden kann. Aber das was ich Angeboten bekommen habe lässt mich dich zweifeln:

    Die Schule wäre ca. 67km (eine Strecke) von meiner Wohnung entfernt. Das Gehalt wäre bei E9 Stufe 1 und es wäre nur ein befristet Vertrag. Ich habe mal durchgerechnet ich bräuchte bei knapp 130km pro Tag 300-400€ Tankgeld... Wenn ich mir jetzt das Gehalt anschaue würde ich bei Steuerklasse 4 auf nichtmal 1200€ im Monat kommen bei Vollzeit und Befristung!

    Ich verfolge hier zwar meinen großen Traum - aber die Bedingungen lassen mich extrem zweifeln...

    Gibt es jemand der ähnliche…

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

237000 zu viel Gehalt

5

Trantor

Mit 40 nochmal auf Lehramt studieren?

2

Trantor

Wohin, wohin?

26

chilipaprika

Brexit

88

Thamiel

Petition A13 für Grundschullehrer_innen - Eure Meinung

231

c. p. moritz

Letzte Aktivitäten

  • Trantor -

    Hat eine Antwort im Thema 237000 zu viel Gehalt verfasst.

    Beitrag
    Es geht ja hier nur um die strafrechtliche Würdigung, zurückzahlen wird sie es trotzdem müssen!
  • Trantor -

    Hat eine Antwort im Thema Mit 40 nochmal auf Lehramt studieren? verfasst.

    Beitrag
    Wie flexibel bist Du denn örtlich? Hier in Hessen wird ja bis 50 verbeamtet, und ich hatte auch schon einige ältere Referendare.
  • Anna Lisa -

    Hat eine Antwort im Thema 237000 zu viel Gehalt verfasst.

    Beitrag
    Da hat jemand die wöchentliche Pflichtstundenzahl eines Landesbeamten (41 in Vollzeit in NRW) mit dem Deputat eines Lehrers verwechselt. In Vollzeit bin ich als Landesbeamtin auch zu einer Arbeitszeit von 41 Wochenstunden verpflichtet, habe aber nur…
  • jabberwocky -

    Hat eine Antwort im Thema Mit 40 nochmal auf Lehramt studieren? verfasst.

    Beitrag
    Hallo, ich habe auch Lehramt als Zweitstudium studiert. Ich denke die einzige Altersbeschränkung, die es evtl gibt ist die zur Verbeamtung. Die sollte aber nur eine untergeordnete Rolle spielen. Du solltest aber klären, ob Du ein Studium organisieren…
  • chilipaprika -

    Hat eine Antwort im Thema Wohin, wohin? verfasst.

    Beitrag
    Wobei es 1) so klang, als ihr Mann kein Brite sein könnte (oder außer-EU-Ausländer bezog sich nur auf sie für ganz später?), 2) (und für mich das stärkste Argument): es gibt einen Riesenunterschied zwischen "einer Sprache mächtig sein" und "in…
  • Zitat von Stille Mitleserin: „Korrekturen nehme ich daheim vor, “ Das setzt aber voraus, dass man selbst dazu in der Lage ist. Du kannst das sicherlich, aber viele andere Menschen eben nicht. Da kommt es wirklich sehr darauf an, in welchem Umfeld die…
  • simone61 -

    Hat eine Antwort im Thema 237000 zu viel Gehalt verfasst.

    Beitrag
    Bei mir wurde 2 Jahre zu wenig bezahlt. Das war 2008 und noch ein altes BAT-Gehalt, man hatten den damals bestehenden Altersaufstieg vergessen und das fiel esrt beim nächsten Altersaufstieg auf. Ich bekam die fehlenden Bezüge für 6 Monate nachgezahlt,…
  • Thamiel -

    Hat eine Antwort im Thema Brexit verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Mikael: „Zitat von Claudius: „Und wieso ist das dann nicht auch ein Argument gegen Demokratie im Allgemeinen? Wenn das Volk in seiner Masse zu dumm ist die "richtigen" Entscheidungen bei Referenden zu treffen, ist es dann nicht auch zu dumm…
  • Seph -

    Hat eine Antwort im Thema 237000 zu viel Gehalt verfasst.

    Beitrag
    Wie kommst du auf eine Verjährung ab 6 Monaten? Die Regelfrist für Verjährungen liegt bei 3 Jahren ab Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstand UND der Gläubiger davon Kenntnis erhalten hat (oder hätte erhalten können ohne grobe Fahrlässigkeit).
  • c. p. moritz -

    Mag den Beitrag von Jule13 im Thema Brexit.

    Like (Beitrag)
    Mir will nicht einleuchten, warum Xiam hier angegangen wird, weil er sich für unsere im GG festgeschriebene parlamentarische Demokratie ausspricht.