lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Hallo zusammen,

    ich bin Diplom-Physiker, habe in Physik promoviert und arbeite seither in der Industrie. Eigentlich möchte ich aber gerne Lehrer werden, bevorzugt in Berlin an einer berufsbildenden Schule (BOS, FOS, berufliches Gymnasium).

    Gibt es jemanden unter euch, der diesen Weg schon gegangen ist und mir seine Erfahrungen mitteilen kann oder sonst etwas darüber weiß? Gib es etwas worauf besonders zu achten ist oder von dem ihr im nachhinein sagt: Hätte ich das doch vorher gewusst!

    Teilinformationen sind natürlich auch hochwillkommen, z.B. nur über das Schulsystem in Berlin oder über berufsbildende Schulen.

    Konkrete Fragen, die mir gerade einfallen:

    Da ich in Mathematik nicht auf die geforderen 60 ECTS-Punkte komme (welcher Physiker hat die schon?), werde ich hier wohl die ominöse Nachqualifikation benötigen. Weiß jemand, wie diese aussieht und abläuft?

    Bezieht man während des berufsbegleitenden Vorbereitungsdienstes das volle Gehalt oder gibt es hier Abschläge?

    Besten Dank…
  • Neu

    Hallo,

    kann ich gleichzeitig an einer Schule unter privater Trägerschaft in Teilzeit und an einer anderen Schule mit einem anderen privaten Träger als freiberuflicher / selbständiger Dozent auf Honorar-Basis (kein Vertrag!) unterrichten? Muss ich die Schulen von der jeweils anderen Tätigkeit zwingend in Kenntnis setzen?
    Die Nebentätigkeitsgenehmigung benötigt man meines Wissens nur als Angestellter im öffentlichen Dienst/ verbeamteter Lehrer...
    Können eine Privatschule diese freiberufliche Tätigkeit vertraglich verbieten?

    Danke für die Antworten.
  • Neu

    Liebe Kollegen,

    das ist ein Beitrag aus der Kategorie "Nur mal so zum Nachdenken", auf die ich normalerweise selbst allergisch reagiere...

    In den letzten Tagen habe ich erfahren, dass der Attentäter von Würzburg nicht nur in unserem beschaulichen Städtchen gewohnt hat, sondern auch nächstes Jahr wahrscheinlich in einer der Klassen meiner Frau gesessen hätte. Und dass unsere Nachbarn die Pflegefamilie kennen.


    Schon ein seltsames Gefühl.
  • Neu

    ….kurze Frage:

    Ich bin an unserer Schule ab September quasi zuviel. Hängt wohl mit der Tatsache zusammen, dass ich eine SL-Stelle bekommen habe. WANN ich allerdings an meine neue Wirkungsstätte gehe ist selbstverständlich zwei Tage vor Ferienbeginn noch nicht klar *kopfschüttel*.

    Da drängt sich mir der Gedanke auf, die könnten mich mal eben noch ne Weile KV machen lassen….. ich finde das ehrlich gesagt unmöglich, zumal ich außer einer Zusage bezügl. der Stelle NICHTS schriftlich habe. Nicht mal, dass ich versetzt bin (steht im System so drin. MIR wurde allerdings mal nix mitgeteilt).

    Heißt: Kein Mensch hat überhaupt sich mal erniedrigt dazu, mit mir Kontakt aufzunehmen.

    Geht das einfach so???
    Mir geht's ehrlich gesagt nur ein bisschen um die Art und Weise, wie man so mit den Leuten umgeht. Schon alleine deshalb sehe ich das überhaupt nicht ein. Ich bewerbe mich doch nicht um eine Schulleiter-Stelle, um dann erst mal noch "ne Weile" KV zu machen. Und das, ohne mit mir gesprochen…
  • Neu

    Hallo zusammen,
    wir (feste Beziehung seit 5 Jahren) haben folgende Situation:
    - sie studiert in RP Lehramt für Gymnasien, Fächer Mathe + Bio
    - er hat ein sehr gutes Jobangebot in München, das kaum abzulehnen ist

    Jetzt stellen wir uns folgende Fragen:
    - Stimmt es, dass mit dieser Fächerkombination kein Referendariat in Bayern möglich ist, da nur die vorgegebenen "Fächerverbindungen" akzeptiert werden?
    - Falls das Referendariat möglich wäre, wie stehen die Chancen, einen Platz zu bekommen?
    - Falls kein Referendariat möglich ist, kann man dann trotzdem nach dem Ref (das z.B. in RP oder BaWü absolviert wurde) nach Bayern wechseln? Welche Chancen gibt es dann für diesen Wechsel?
    - Hat ein solcher Wechsel zum Berufseinstieg Einfluss auf die Chance, verbeamtet zu werden?
    - Gibt es sonst noch andere Ideen, wie man das Problem lösen könnte, um in Zukunft gemeinsam in Bayern zu sein (z.B. Unterrichten an einer Berufsschule)?

    Vielen Dank vorab!

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Quereinstieg Berlin berufsbildende Schulen

1

CKR

Flüchtlingsdiskussion - auf Bitte ausgelagert

267

DaVinci

Wie nah das alles doch auf einmal ist...

3

Mikael

Quereinstieg Wechsel Bundesland?

4

Zirkuskind

An zwei verschiedenen Privatschulen gleichzeitig unterrichten

1

Valerianus

Letzte Aktivitäten

  • svwchris -

    Mag den Beitrag von DaVinci im Thema Flüchtlingsdiskussion - auf Bitte ausgelagert.

    Like (Beitrag)
    Viele sind deiner Meinung, Mikael, auch viele Kollegen von mir, aber die wenigsten haben Lust auf endlose Diskussionen und halten sich lieber zurück. Ich bewundere deine Ausdauer in dieser Hinsicht schon lange.
  • svwchris -

    Mag den Beitrag von Mikael im Thema Flüchtlingsdiskussion - auf Bitte ausgelagert.

    Like (Beitrag)
    So, ich klinke mich jetzt aus dieser Diskussion aus. Gegen Ideologien kann man mit Sachargumenten nicht ankommen. Aber die Zukunft wird sicherlich zeigen, wer letztendlich mit seinen Argumenten Recht hat. Nur, es wird dann wohl wie so oft sein, dass die…
  • CKR -

    Hat eine Antwort im Thema Quereinstieg Berlin berufsbildende Schulen verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Kerumalik: „Eigentlich möchte ich aber gerne Lehrer werden, bevorzugt in Berlin an einer berufsbildenden Schule (BOS, FOS, berufliches Gymnasium). “ Ich lese das so oft in solchen Posts, dass es immer nur oben genannte Schulformen…
  • DaVinci -

    Hat eine Antwort im Thema Flüchtlingsdiskussion - auf Bitte ausgelagert verfasst.

    Beitrag
    Viele sind deiner Meinung, Mikael, auch viele Kollegen von mir, aber die wenigsten haben Lust auf endlose Diskussionen und halten sich lieber zurück. Ich bewundere deine Ausdauer in dieser Hinsicht schon lange.
  • Kerumalik -

    Hat das Thema Quereinstieg Berlin berufsbildende Schulen gestartet.

    Thema
    Hallo zusammen, ich bin Diplom-Physiker, habe in Physik promoviert und arbeite seither in der Industrie. Eigentlich möchte ich aber gerne Lehrer werden, bevorzugt in Berlin an einer berufsbildenden Schule (BOS, FOS, berufliches Gymnasium). Gibt es…
  • Mikael -

    Hat eine Antwort im Thema Wie nah das alles doch auf einmal ist... verfasst.

    Beitrag
    Zitat: „Wie kommen vernunftbegabte Menschen, die nicht mit Empathie geizen, wenn es um bedrohte Juchtenkäfer geht, dazu, solche Überlegungen anzustellen, die rechentechnisch richtig sein mögen, aber von einer Missachtung der Opfer zeugen, die eben…
  • immergut -

    Mag den Beitrag von alias im Thema Wie nah das alles doch auf einmal ist....

    Like (Beitrag)
    You're one in a billion. Es ist wie beim Lotto. Irgendeinen trifft's doch. Gleichzeitig hoffen (in diesem Fall befürchten) alle, dass es sie treffen könnte, obwohl die Wahrscheinlichkeit 1:140.000.000 beträgt. Alle rennen brav zur Lotto-Annahmestelle…
  • Zirkuskind -

    Hat eine Antwort im Thema Quereinstieg Wechsel Bundesland? verfasst.

    Beitrag
    So falsch wiederum auch nicht, da in Bremen nur Universitätsabschlüsse als erstes Staatsexamen anerkannt werden. Bei mir war es ein Diplom (10 Semester) und daher kein Problem. Mich hat übrigens nach dem Ref nie jemand nach meinem Werdegang gefragt.…
  • Mikael -

    Hat eine Antwort im Thema Flüchtlingsdiskussion - auf Bitte ausgelagert verfasst.

    Beitrag
    So, ich klinke mich jetzt aus dieser Diskussion aus. Gegen Ideologien kann man mit Sachargumenten nicht ankommen. Aber die Zukunft wird sicherlich zeigen, wer letztendlich mit seinen Argumenten Recht hat. Nur, es wird dann wohl wie so oft sein, dass die…
  • Valerianus -

    Hat eine Antwort im Thema An zwei verschiedenen Privatschulen gleichzeitig unterrichten verfasst.

    Beitrag
    Fast jeder Arbeitnehmer hat eine Konkurrenzklausel in seinem Arbeitsvertrag, d.h. er darf bei keinem Betrieb derselben Branche arbeiten. Das ist also keine Besonderheit im öffentlichen Dienst. Solange du nicht über 100% kommst und sicherstellen kannst,…