lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Liebe lehrerforen.de-Mitglieder,
    imRahmen meiner Masterarbeit an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburgführe ich eine Lehrerbefragung durch, deren Erkenntnisinteresse es ist, denaktuellen Stand der Förderung und Beurteilung der interkulturellen Fähigkeitender Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen imGymnasialbereich zu erfassen. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn Sie den Fragebogen unter folgendem Link soscisurvey.de/MA_Muehlena/ ausfüllen würden. Bei Interesse gebe ich gerne Auskunft über die Ergebnisse der Befragung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Kathrin Mühlena
  • Neu

    Ich habe in NRW das 1. Saatsexamen für Sek I und II (Engl./Frz.) gemacht und dann 6 Jahre in den USA studiert und promoviert. Jetzt lebe ich in Baden-Württemberg und unterrichte freiberuflich an privaten beruflichen Schulen. Diese können auch Lehrer ohne 2. Staatsexamen beschäftigen, sofern die 2/3 Mehrheit der Lehrer mit 2. Examen gewährleistet ist. Jetzt sagte mir der Schulleiter, es gebe Lehrgänge mit abschließender Lehrprobe, die man besuchen könnte, und die als eine Art "Mini-Referendarait" gelten würden, so dass man für das Regierungspräsidium als "Erfüller" in die Quote eingerechnet würde.
    Ich habe noch nie etwas davon gehört und kann auf der Seite des RP auch nichts dazu finden. Kann mir jemand weiterhelfen? Danke :)
  • Neu

    Hallo liebe KollegInnen,

    mich würde interessieren, welche Faktoren bei euch zur Arbeitszufriedenheit beitragen. Ist es eher Organisatorisches, also z.B. dass reibungslose Abläufe gewährleistet werden, weil jemand das Heft in der Hand hat und die Dinge regelt?
    Oder die Schülerschaft, wenig Disziplinkonflikte z.B. oder weil ihr Erfolge seht, bei dem was ihr macht?
    Oder dass ihr "gelobt" werdet, also eure Arbeit verbal honoriert wird in irgendeiner Form?
    Oder dass ihr Freiheiten habt, z.B. Verantwortung tragt für ein Ressort (nicht nur offizielle Funktionsstellen, sondern auch kleinere Bereiche, erfolgreiche Theater-AG, Schulgarten, Physikkabinettverantwortlicher... für die ihr euch berufen fühlt und die Orga innehabt)?
    Oder einfach, weil ihr gerne euer Fach unterrichtet?
    Oder etwas ganz anderes?

    Ich bin gespannt :)
  • Neu

    Einen schönen Tag, liebes Forum!

    Durch mein Orientierungspraktikum konnte ich bereits eine Förderschule kennenlernen, doch sollen Sonderpädagogen schließlich zukünftig auch an Regelschulen eingesetzt werden.

    Wie kann ich mir da den Tagesablauf - besonders im Vergleich zur Förderschule - vorstellen? Und welche Vor- und Nachteile seht ihr für euch selbst in diesem Arbeitsfeld?

    Ich würde mich sehr um ein paar Antworten freuen.

    Liebste Grüße

    Der Weltaal

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Motivationskultur an euren Schulen

5

Dejana

Kinder und Beruf

129

simone61

Mehrarbeitsabrechnung bei unterschiedlichen Stundenmodellen

11

simone61

Recht auf Akteneinsicht, Befunde für die Eltern

12

Stille Mitleserin

Arbeitsalltag als Sonderpädagoge in der Inklusion?

2

simone61

Letzte Aktivitäten

  • Dejana -

    Hat eine Antwort im Thema Motivationskultur an euren Schulen verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Schantalle: „Oder anders ausgedrückt: wann wäre für euch der Zeitpunkt, sich nach einer anderen Schule umzusehen? Was ist für euch- nach allen Schulen, die ihrvon innen kennengelernt habt- der Mindeststandard, damit ihr gut arbeiten…
  • Pet -

    Hat eine Antwort im Thema Motivationskultur an euren Schulen verfasst.

    Beitrag
    Eine Schulleitung, die hinter einem steht, mit der man arbeiten kann, die man fragen kann und die Ahnung hat.... Ein Kollegium, in dem nicht jeder sein Nächster ist. Ich habe einige Jahr an einer Schule gearbeitet, an der dies nicht so war. Erst heute…
  • hanuta -

    Hat eine Antwort im Thema Motivationskultur an euren Schulen verfasst.

    Beitrag
    Mein Mindeststandard ist sehr gering. Ich bin schon damit glücklich, nicht vom Schulleiter gemobbt zu werden. Ich habe damals nicht auf eine Versetzung gewartet sondern um meine Entlssdung gebeten. Jetzt lässt man mich in Ruhe meinen Job machen. Aber…
  • Schantalle -

    Hat eine Antwort im Thema Motivationskultur an euren Schulen verfasst.

    Beitrag
    Ein wahres Wort. Aber kann man trotzdem einen erfüllenden Arbeitsalltag haben, wenn einige Faktoren nicht zutreffen? Sich seine Nische suchen? Zum Beispiel, wenn man Freunde im Kollegium hat, oder in einer schönen Sporthalle seine Volleyballeinheiten…
  • Zitat von Mikael: „Zitat von Meike.: „:liebe: (man muss dich irgendwie lieb haben) ... “ Da wird mir irgendwie ganz anders... :rotwerd: “ was wird denn das hier? :skeptisch:
  • simone61 -

    Hat eine Antwort im Thema Kinder und Beruf verfasst.

    Beitrag
    Das ist ja eine Frage des persönliche Schwerpunkts. Kochen hat für mich etwas Meditatives, das mache ich gerne in Ruhe. Wäsche in den Trockner stecken, Kühlschrank auswischen, Spülmaschine ausräumen und Blumen gießen geht alles gleichzeitig. Ich…
  • Zitat von Mikael: „Möglicherweise illegal. Rechtsberatung der Vebände, zur Not auch der GEW, kontaktieren! “ :liebe: (man muss dich irgendwie lieb haben) ... Die anderen Verbände haben ja oft auch keine. Ich habe das hier Geschilderte noch nie gehört,…
  • simone61 -

    Hat eine Antwort im Thema Mehrarbeitsabrechnung bei unterschiedlichen Stundenmodellen verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Mikael: „Zitat von Meike.: „:liebe: (man muss dich irgendwie lieb haben) ... “ Da wird mir irgendwie ganz anders... :rotwerd: “ was wird denn das hier? :skeptisch:
  • Stille Mitleserin -

    Hat eine Antwort im Thema Recht auf Akteneinsicht, Befunde für die Eltern verfasst.

    Beitrag
    Ich verstehe das nicht ganz - die Notizen der Diagnostiker werden ja thematisch zum Kind gemacht worden sein, nicht zu etwas anderem. Ergo ist alles, was zur Person des Kindes gehört, dem Kind/seinen gesetzlichen Vertretern zugänglich zu…
  • simone61 -

    Hat eine Antwort im Thema Arbeitsalltag als Sonderpädagoge in der Inklusion? verfasst.

    Beitrag
    AusSicht der Regelschulkolleginnen ist es so: - abgeordnete Förderschulkolleginnen kommen für wenige Stunden in die Klasse - die restlichen 20/25 Std. sind wir alleine mit den unterschiedlichsten Förderkindern. - Diese Stunden fallen häufig aus, wenn…