Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 28.

  • Achja, vielen Dank, chilipaprika

  • Bin ich der einzige, bei dem der allererste Link noch funktioniert?^^ Zumindest scheint mir das auch das zu sein, was ich gesucht habe. Ich komme da zu einem Formular mit folgendem Inhalt: Konkretisierung der fachlichen Rahmenbedingungen für die Zentrale Klausur am Ende der Einführungsphase 2018 Deutsch Curriculare Grundlage: Aktueller Kernlehrplan (KLP) für die Sekundarstufe II Gymnasium / Gesamtschule in Nordrhein-Westfalen Aufgabenart: Aufgabenart IV: Materialgestütztes Verfassen eines Textes…

  • Vielen Dank für die Antworten. Mein einziger (asozialer) Trost: Da ich den Kurs ja nach dem ersten Halbjahr wieder abgebe, muss ich die ZK eh nicht vorbereiten :D. Für den Kollegen/die Kollegin, die übernimmt, ist es aber natürlich trotzdem ärgerlich, wenn's dann nicht passt.

  • Hallo! Die Ferien nähern sich ja ihrem mal wieder unerwartet plötzlichem Ende (*schnief*), sodass nun kein Weg mehr an Gedanken an den Unterricht in der Zeit danach vorbei führt. Nun wollte ich mal schauen, welche Vorgaben es für die ZK am Ende der EF in NRW im kommenden Schuljahr gibt, wurde aber leider nicht fündig. Weiß jemand, wann das bekannt gegeben wird? Davon hängt ja die Reihenfolge der Unterrichtsvorhaben ab. Vielen Dank im Voraus! FreMe

  • Danke für eure Antworten! Ich habe nun mehrere Mails an Ansprechpartner in der Schule rausgeschickt. Persönlich sehe ich die Leute ja - eigentlich zum Glück - in den nächsten Wochen erst einmal nicht :D. Ja, das ist dann offenbar der zweite Fall von den von Valerianus genannten Möglichkeiten. Mir wurde es so erklärt, dass die nicht gewarnten 5en für die Versetzung nicht zählen, für den Abschluss aber schon. Daher müsse der Schüler eben "nur" die Nachprüfung für den mittleren Schulabschluss mache…

  • Hallo ihr lieben Lehrer/innen, ich bin Referendar in NRW und habe prompt meine erste Nachprüfung am Ende der Ferien. Es handelt sich um einen Schüler in meinem Deutsch-GK, der aufgrund nicht gewarnter 5en zwar versetzt wird, aber nicht den mittleren Schulabschluss erhält, weshalb er nun bei mir die Nachprüfung machen will. Mein Problem: Ich habe keine Ahnung, wie ich so eine Nachprüfung konzipieren muss. Ich weiß, dass es einen schriftlichen und einen mündlichen Teil gibt und von jeweils einem j…

  • Hallo Meike, das sind ja echt super Ideen! Vor allem die erste und die dritte Idee finde ich sehr spannend, da lässt sich bestimmt eine schöne Stunde planen :). Vielen Dank, das hilft mir weiter!

  • Hallo ihr Lieben, ich habe demnächst mal wieder einen Unterrichtsbesuch (45 Minuten), dabei handelt es sich um die letzte (oder mindestens eine der letzten) Stunde(n) der Reihe zu Kafkas "Verwandlung". Ich hätte da natürlich gerne etwas in Richtung Urteilskompetenz drin und habe mir bisher überlegt, den SuS verschiedene Deutungsmöglichkeiten z.B. aus Lektürenhilfen etc. gekürzt zu geben. Sie sollen dann aus dem, was wir in der Reihe gelernt haben, Argumente dafür suchen, dass die jeweilige Deutu…

  • In Klasse 9 steht das Thema "Arbeitswelt im Wandel" und in Klasse 8 das Thema "Wie funktioniert der Markt?" an.

  • Naja, ich würde nicht sagen, dass sie nichts verstehen - nur eben erheblich weniger als die anderen, was ja auch nicht sehr verwunderlich ist. Ich werde in der nächsten Woche auch mal Rücksprache mit den anderen Lehrern in der Stufe halten, wie sie das in ihrem Unterricht lösen. Das Problem ist einfach, dass ich als Referendar schon so viel damit zu tun habe, überhaupt eine anständige Reihe aufzubauen (und ja auch noch die UBs planen muss etc.), dass es mir natüzlich zeitlich gesehen sehr zusetz…

  • DePaelzerBu, deine Idee gefällt mir auch gut. Eine Karikatur ist vielleicht auch noch ne Nummer "unterrichtsgeeigneter" als ein Tweet, da sie hier ja tatsächlich eine Fachmethode anwenden können. Das Vorher-/Nachher-Abfragen finde ich auch ganz gut, das werde ich wohl machen. Um nochmal nachzufragen (Zeitmanagement ist so meine Großbaustelle): Dein Vorschlag wäre dann auch "nur" für die eine UB-Stunde, richtig?

  • Vielen Dank für eure Antworten :). Kugellager habe ich noch nie gemacht und traue mich nicht, das zum ersten Mal im UB zu machen. Ansonsten sicher ne gute Idee. Die Idee mit Trump finde ich ganz gut. Ich fände einen Antwort-Tweet gerade aufgrund der ausgesprochenen Kürze eigentlich ganz witzig, man kann ja auch da immer noch in der Stunde zum Schluss kommen, dass das nicht ausreicht, um ein differenziertes Urteil abzugeben (es soll ja aber auch das vorher gefällte, differenziertere Urteil pointi…

  • Liebe Leute, erneut muss ich eine Frage zur Unterrichtsplanung stellen. Es geht um meinen zweiten Unterrichtsbesuch. Das war etwas anders geplant, weshalb nun relativ spontan festgelegt werden musste, dass er nächste Woche stattfinden wird - und zwar in einem Grundkurs in der Q2. Gegenstand wird die UNO sein. Ich habe in der kommenden Woche eine Einzelstunde und die erste Stunde der Doppelstunde (in der zweiten Doppelstunden-Stunde findet dann der UB statt). In der Einzelstunde möchte ich den Au…

  • Danke für eure Antworten. Das ist auf jeden Fall schon einmal hilfreich, wenn auch nicht 100% das, was ich suche. Ich finde auch hier, das viele Materialien nicht einfach nur einfacher, sondern sehr kindlich aufgemacht sind. Das finde ich für Neuntklässler dann auch irgendwie unpassend. Naja, ich schaue mal, wie ich das für mich löse.

  • Hallo, in meinen Sek I-Politik-Kursen (8. und 9. Schuljahr) sitzen zum Teil auch Flüchtlingskinder. Nun sind sie (sprachlich) noch nicht so weit, am normalen Unterricht teilnehmen zu können. Kennt ihr gute Seiten, auf denen ich Material für Flüchtlingskinder im Politikunterricht finden kann? Wenn ich google, finde ich immer nur DaF/DaZ-Materialien oder Materialien über Flüchtlinge (aber nicht für sie). Ansonsten überlege ich, einfach die Materialien für Klasse 5/6 zu benutzen, aber teilweise ist…

  • Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mich nun doch dazu entschlossen, kein Stationenlernen zu machen, sondern die Klasse in Gruppen aufzuteilen, die jeweils ein Thema erarbeiten und dann dem Rest vorstellen. Ein Stationenlernen mache ich in der Oberstufe, da teile ich dann die Lösungen aus. Wer die Übungschance nicht nutzt, ist dann selbst Schuld - und wird es in der Klausur ggf. merken.

  • Danke für eure Antworten. Ich plane das für eine achte Klasse. Dementsprechend fällt die Überprüfung durch eine Arbeit aus. Würdet ihr die Lösungsblätter dann direkt bei den Stationen hinterlegen oder, um auszuschließen, dass sich jemand dann nicht mehr die Mühe macht, die Station selbst abzuarbeiten, erst am Ende alle austeilen? Das hätte natürlich den Nacheil, dass die SuS alle Stationen fertig hätten, bevor sie die erste kontrollieren können. @kecks: Was genau meinst du mit "Lösungsposter"? E…

  • Hallo :). Ich möchte gerne im Politik-Unterricht ein Stationenlernen veranstalten, wo die SuS an x Stationen die Grundlagen des neuen Themas (Wie funktioniert der Markt?) lernen sollen. Im Anschluss soll ggf. ein Rollenspiel erfolgen, in dem - basierend auf dem Wissen aus den Stationen - eine bestimmte Position begründet vertreten werden soll. Um diesen Anschluss geht es mir aber eher weniger, da bin ich auch noch unentschlossen. Vielmehr frage ich mich, wie ich mit dem Stationenlernen verfahren…

  • Vielen Dank für eure Antworten. Grundsätzlich finde ich die Vorschläge gut, nur haben die SuS das halt schon vor dem Praktikum gemacht. Sie haben so eine Art Portfolio erstellt und herausgearbeitet, was für einen Job sie gerne mal machen würden. Leider wussten das viele trotzdem noch nicht (was ich auch verstehen kann, ich wusste in dem Alter auch noch nicht so richtig, was ich mal machen will) und/oder haben keinen Praktikumsplatz in dem Bereich gefunden. Damit ist der Bereich einerseits themat…

  • Die ganze Praktikumsthematik wurde - ich weiß nicht, wieso - in den Deutschunterricht verfachtet (soweit ich das durchblicke). Deshalb fällt das in PoWi jetzt sozusagen raus.