Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 65.

  • Versetzungsketten wg. Lehrermangels

    Realschullehrerin - - allgemein

    Beitrag

    Schon krass, was da im Moment abgeht. Eigentlich hatte ich mal vor dieses Jahr einen Versetzungsantrag zu stellen, um noch ein bisschen näher an meinen Wohnort zu kommen, aber ich glaube das lasse ich besser. Vielleicht fährt man momentan besser, wenn man unter dem Radar bleibt.

  • Versetzung und Besoldung

    Realschullehrerin - - allgemein

    Beitrag

    Es kann auch sein, dass noch der offizielle Nachweis über deine bisherige Beschäftigung fehlt. Ich bin seit Januar verbeamtet und das RP kommt immer noch nicht bei den Nachweis über meine 7 Jahre Festanstellung dem LBV mitzuteilen. Somit bekomme ich derzeit auch "nur" das Einstiegsgehalt von A13 (ohne Erfahrungsstufen). Dabei habe ich nicht einmal das RP oder irgendetwas gewechselt. ...die bürokratischen Mühlen mahlen oft seeehr langsam -.-

  • Ranglistenfolge beim OBAS

    Realschullehrerin - - Seiteneinstieg

    Beitrag

    Zitat von schneider.f: „...egal mit was für einem Konto?! - der Beitrag ist wohl weg! Merkwuerdig! Somit bitte INSGESAMT loeschen. “ Du hast ihn doch selbst gelöscht: Beitrag von schneider.f (Vor 11 Stunden) Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht (Vor 8 Minuten).

  • Von 1 auf 6 ?

    Realschullehrerin - - allgemein

    Beitrag

    Wenn es bei euch einen Schulsozialarbeiter gibt, würde ich ihn dort zuerst hin schicken. Ansonsten sollte das eher Sache des Klassenlehrers sein, da es ja offensichtlich nicht nur dein Fach betrifft.

  • Kannst du nicht auch so etwas wie Selbstverwirklichung angeben? Sag doch einfach, dass du mal noch eine andere Schule kennen lernen willst (hatte eine Kollegin bei mir auch als Grund angegeben). Natürlich, wie die anderen auch schon schrieben, garantieren kann dir keiner, dass das klappt...

  • Ich arbeite in Deutsch auch mit Bögen. Dazu lasse ich die Schüler in der Stunde vor der Arbeit schon ihre Hefte mitbringen, die Bögen herausnehmen und sie beschriften mit "Klassenarbeit Nr. xy", Datum, Name usw. Danach sammle ich sie wieder ein und bringe sie zur KA wieder mit. Das funktioniert ganz gut und spart sehr viel Zeit und Nerven während der KA. Außerdem sehe ich bei der KA auch gleich, wer krank ist, da deren Bogen dann ja leer bleibt.

  • Zitat von Stan87: „ Bisschen wirr das Ganze noch, zumal ja dann ab Januar auch noch die 8 Prozent wegfallen und sich die Zahl wohl nochmal ändert? “ Nein, die 8 Prozent fallen bis Januar noch an. Bisher galten die 8 Prozent für die ersten drei Jahre, doch ab Januar werden diese abgeschafft. Zumindest ist das meine Information

  • Ja. Ein Kollege, dessen Frau an einer anderen Schule arbeitet, der eine FE bevorstand, haben heute einen Anruf bekommen, dass es die FE nicht geben wird. FE scheint in BW Geschichte zu sein...

  • Zitat von Nitram: „Realschullehrerin schrieb: "An ein Bausparguthaben kommt man nicht so einfach ran..." In der Ansparphase 3 Monate Kündigungsfrist - oder zahlen einer Vorfälligkeitsentschädigung. Wenn der Bausparvertrag schon zuteilungsreif ist ("mit 16 abgeschlossen", "stan87"-> Geburtsjahr 1987 ...) und jetzt als Altvertrag mit Verhältnissmässig gut verzinst als Geldanlage läuft sind die Bausparkassen froh über jeden Kunden, der aus dem Vertrag aussteigt. “ Soweit ich weiß sind Bausparverträ…

  • Zitat von MrsPace: „Du bekommst am 30. Juni das Gehalt für Juli und bereits am 31.8. das Gehalt für September. Mit 10.000€ solltest du doch diesen einen Monat überbrücken können? Sonst halt 450€ Job oder wieder bei Mama einziehen... “ Theoretisch vielleicht....aber praktisch? Du dürftest das liebe lbv doch auch zu genüge kennen An ein Bausparguthaben kommt man nicht so einfach ran...

  • Zitat von Stan87: „ Soll heißen, dass ich diese Woche mein letztes Gehalt im Ref bekomme und dann erst wieder Ende September. Also drei Monate Überbrückung, was ich schon ordentlich finde. Ich konnte mir übers Ref zwar tatsächlich etwas weg sparen, aber das deckt gerade mal die Miete für diese Zeit. Mein 30ster Geburtstag steht an und eigentlich sollte man meinen, dass man nach dem Ref sich einen Urlaub verdient hat “ Stelle dich darauf ein, dass du eher später dein erstes Gehalt erhältst. Beim …

  • Leider hat mein Browser ein Problem mit zwei Zitaten in einem Post... Zitat von Yummi: „@meike Ich bezweifle nicht deine Argumente. Aber wenn ich mir diese Arbeitsbedingungen anschaue, dann frage ich mich schon, warum man sich das antut. Die Jobwahl ist dann entweder sehr naiv oder einfach aus der Not geboren. Wenn man also weiß, wie beschissen es im Primarbereich abläuft, dann würde jeder halbwegs rational denkende Mensch einen riesen Bogen darum machen. Aber selbst Quereinsteiger werden dafür …

  • Zitat von cubanita1: „ Ist all jenen eigentlich klar, wenn es A13 für GS-Lehrer zukünftig gäbe, würde denen, die es schon haben NIX abgezogen werden dafür?! Man muss natürlich gönnen können. “ Sehe ich genauso und finde es um so erschreckender, dass es so viele "Kollegen" hier gibt, die damit ein Problem haben.

  • Zitat von Trado: „ In hessen z.B. (steht auf der tollen wiki Seite) verdiene ich 21 Monate das sog. "Anwärterbezug"? “ Referendare sind im Amtsdeutsch Lehramtsanwärter, d.h. der Anwärterbezug ist das, was ein normaler Referendar auch erhält.

  • Gäbe es nicht noch die Möglichkeit auf eine KV-Stelle in der Nähe zu setzen? Das ist natürlich ein Risiko, denn diese werden ja immer erst sehr kurzfristig verteilt und sind dazu oft nicht sehr attraktiv (man hängt dann nach einem Jahr oft wieder in Luft). Allerdings _mir_ wäre das alles noch lieber als in eurer Situation eine Stelle in einem anderen Bundesland anzunehmen.

  • Mach dir keine Sorgen, ich hatte schon (verbeamtete) Kollegen mit Rot/Grün-Schwäche. Offensichtlich spielt das keine Rolle für die Verbeamtung.

  • Zitat von Jimmy: „Da kann ja der Schulleiter jedes Mal sagen, dass er keinen Ersatz und Bedarf hat? Dann komme ich ja nie raus! “ Einerseits ja, er kann es theoretisch jedes Mal ablehnen.... aber auf der anderen Seite kann man das so pauschal auch nicht sagen. Ich bin nach den 5 (Zwangs)Jahren auch beim ersten Versuch von einer sehr ländlichen Schule in eine beliebte Region gekommen. Wie schon gesagt wurde: Bei den Wunschschulen früh im Schuljahr mal anklopfen und nachfragen und auch am besten d…

  • Vergangenes Schuljahr war der Freitag Konferenztag bei uns. Unter Protest zwar eingeführt, aber dann irgendwie doch (mit geballter Faust in der Tasche) akzeptiert. Es hat durchaus zu Verstimmungen und Unzufriedenheit zwischen Schulleitung und Kollegium geführt. Zum Glück wurde für dieses Schuljahr der Mittwoch festgesetzt - und schon ist die Stimmung spürbar besser geworden. Zitat von Yummi: „Kinder mit in die GLK nehmen “ Das haben durchaus einige gemacht - und es ging sogar einigermaßen gut We…

  • Eine Freundin hat kürzlich etrwas sehr Ähnliches erlebt. Sie hat sich dann anwaltlich beraten lassen und der Anwalt hat alles geregelt (Brief an die Staatsanwaltschaft). Es gibt da so viele Dinge, die einem Schuldspruch im Wege stehen (z.B. Zeugen? Oder der Beweis, ob tatsächlich du gefahren bist oder vielleicht auch ein Freund, der dir in Größe/Alter/Statur ähnlich sieht?). Ihr ging es ähnlich wie dir und sie war total aufgelöst. Im Endeffekt war alles halb so wild, denn das Verfahren wurde ein…

  • Ich bin zwar von der Realschule, aber das ist dort auch nicht anders. Grundsätzlich kann man glaub ich sagen, dass es dafür auch kein Patentrezept gibt. Du kannst den Notenschnitt schließlich durch mehrere Faktoren steuern: Dem Schwierigkeitsgrad der Wörter, der Wortanzahl und natürlich dem Notenschlüssel. Oder ob Wörterbücher verwendet werden dürfen usw. Natürlich könnt ihr euch in der Fachschaft auf einen (dann verbindlichen) Notenschlüssel einigen - aber ist das sinnvoll? Grob KANN man sich a…