Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 560.

  • Engagement und Rückzug

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Lisam: „Bei uns gibt es für einige Erlesene sowas wie Personalgespräche, für den Rest Mitteilungen über getroffene Entscheidungen (man soll „Rücksprache nehmen“), Fortbildungen werden allenfalls zähneknirschend genehmigt (wenn nicht zu viel Unterricht ausfällt) und gerne wieder gecancelt. “ Dann geh mit dem Beamtengesetz in der Hand zur Schulleitung und fordere es ein. Oder, wenn der Wunsch bei einem Großteil des Kollegiums besteht, schick den PR zum Schulleiter, der das im großen Stil…

  • Schwanger als Beamte auf Probe?

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Kollegen mit halbwegs Erfahrung (und vor allem Schulleitungen) sind in der Regel nicht sonderlich überrascht, wenn junge Kolleginnen mit Planstelle, von denen vielleicht sogar bekannt ist, dass sie in einer festen Beziehung leben, recht schnell schwanger werden. Verärgerung kann ich mir da eher nicht vorstellen - und selbst wenn, dann kann es dir egal sein. Rein rechtlich musst du auch keine Nachteile befürchten. Falls du sehr, sehr sicherheitsorientiert bist, könnte noch ein Faktor sein, dass d…

  • Zitat von lehrer70: „Mir geht nicht in den Kopf, warum Lehrer eine Erstattung bekommen, da diese genauso belastet werden wie die Schüler. Für die Schüler ist die Klassenfahrt genauso eine Pflichtveranstaltung wie für den Lehrer “ Ja, das sehe ich ganz genau so. Ich würde sogar noch weiter gehen: Warum bekommen Schüler keine Besoldung für den Unterricht? Wie die Lehrer haben sie Anwesenheitspflicht und müssen ja auch während der Schulstunden hart arbeiten. Dazu kommen Vor- und Nachbereitung der U…

  • Zitat von frkoletta: „Nachtrag: das heißt ja dann auch, dass ich beschließen kann, dass die besagten Bücher aus dem anderen Thread aus dem bereits vorhandenen Schulinventar geliehen werden und bei denen "zum Reinschreiben" zum Verbleib beim Schüler? “ Würde mich wundern. Dafür müsste es rechtliche Regelungen geben, die ganz klar definieren, was unter LMF fällt. "Verbrauchsmaterial", also Arbeitshefte etc., dürften da explizit ausgeschlossen sein. Darüber kann sich auch die Fachkonferenz nicht hi…

  • Das Gefühl unabkömmlich zu sein

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Ich würde hier den PR einschalten, mal mit der SL über ihre Fürsorgepflicht zu reden. Wir haben das Problem nicht. Als es neulich mal um die Frage ging, ob kranke Kollegen denn Unterrichtsmaterial zur Verfügung stellen sollen, kam ganz klar die Ansage: "Wenn Sie Material fertig haben, dass sich leicht übermitteln lässt, z.B. per Email, dann ist das sicherlich wünschenswert. Ansonsten haben Sie eine Gesunderhaltungspflicht und sind damit verpflichtet, sich auszukurieren, wenn Sie krank sind. Kein…

  • Kinofilm für Schulklasse?

    WillG - - Tipps & Tricks

    Beitrag

    Rechtliche Regelung hin oder her, ich würde mir die Diskussionen mit Eltern nicht antun, die verlässlich kommen würden, wenn ich jüngere Schüler in einen FSK 12-Film schleppe. Die sitzen ja schon oft wegen der noch unverbindlicheren Leseempfehlungen bei Kinder- und Jugendbüchern in meiner Sprechstunde, wenn man es wagt, Romane wie Krabat in der 5. oder 6. Klasse zu lesen. Den Stress würde ich mir in jedem Fall sparen!

  • Kann man bezahlte Überstunden ablehnen?

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von plattyplus: „Daher meine Frage: Der Chef kann ja im gewissen Rahmen Überstunden anordnen. Kann er auch anordnen, daß die bezahlt werden, oder habe ich da dann die freie Wahl ob Überstundenkonto oder Bezahlung? “ Dazu müsste es in deinem BL einen Mehrarbeitserlass geben. In der Regel steht darin, dass Mehrarbeit durch Freizeitausgleich vergütet werden muss. Nur wenn das nicht geht, kann finanzieller Ausgleich erfolgen, der aber genehmigt oder angeordnet sein muss. So kenne ich das zumin…

  • Ich nehme an, es gibt Eltern, die als Sozialhilfeempfänger oder im Rahmen des BuT-Pakets Unterstützung bekommen können. Und die betroffenen Eltern scheinen nicht dazu zu gehören. Natürlich trotzdem Quatsch von der SL, hier jetzt ein Fass aufzumachen, statt einfach die fünf Bücher aus dem Schrank zu holen. Könnte man der SL vielleicht vorschlagen, dass die betroffenen Schüler die Ganzschrift über die LMF-Ausleihe leihweise zur Verfügung gestellt bekommen und danach wieder abgeben? EDIT: Zu langsa…

  • Förderung von AG-Angeboten in der Schule

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Josch82: „Meine Frage ist nun ob ihr Quellen kennt wo ich relativ schnell und unbürokratisch ein Startkapital für die AG (bzw. Schülerfirma) bekommen kann. “ In meiner GErfahrung scheitert es an deinem Wunsch nach "unbürokratischer" Hilfe. Geeignete Anlaufstellen wurden ja schon genannt, auch der Schulträger oder die Gemeinde etc. können evtl. helfen. Im Regelfall ist das aber mit recht viel formalem Aufwand verbunden. Ein schulischer Förderverein ist da sicherlich die einfachere Varia…

  • Zitat von frkoletta: „An wen wendet man sich am besten, wenn man gegen diese mündliche Anweisung vorgehen möchte, aber Bedenken hat, dass man danach gegängelt würde? “ Ich denke, das wirst du nur lösen können, indem du dich auf den Konflikt einlässt. Gängelungen wirst du dann nicht vermeiden können. Oder du zahlst das halt, was ich persönlich prinzipiell nicht machen würde. Mein persönliches Rechtsverständnis (im Prinzip eine Zusammenfassung der bisherigen Beiträge): * Lass dir die Anweisung sch…

  • Zuwendungen ADLK vs BPLK

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Yummi: „Finanziell finde ich dies recht attraktiv, sofern man nicht in extrem teure Städte kommt. “ Damit ist die Situation schon richtig beschrieben. Wobei es an nicht wenigen Auslandsschulen so ist, dass man sich das Geld hart erarbeitet - es kann hier durchaus vorkommen, dass man deutlich mehr arbeitet als im Inland. Allerdings gibt es auch die Schulen, wo man sich einen faulen Lenz machen kann. Das sollte man vorher genau prüfen, bevor man sich für drei Jahre verpflichtet. Überhaup…

  • Kirchenaustritt als Relilehrer/KonsequenZ?

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Stratham: „Ich vermute im Schulamt anzurufen wird zu nichts führen! “ Generell gilt: Wenn du eine schriftliche Antwort haben möchtest (- um ggf. auch Aussagen des Schulamts belegen zu können), musst du eine schriftliche Anfrage an das Schulamt richtigen. Darauf müssen sie dann entsprechend reagieren. Allerdings kann das dauern. Außerdem muss das auf dem Dienstweg, also über den Schreibtisch deines Schulleiters, gehen. Wenn du nicht selbst GEW-Mitglied bist, frag euren PR. Der kann, sof…

  • @sofawolf Wo jammert denn hier jemand???

  • Zitat von Krabappel: „Ich bin ja immer für klare Absprachen, aber ein Schulfest muss halt jemand planen, wie willst du das denn minutengenau abrechnen? “ Na ja, wieso muss denn ein Schulfest geplant werden. Oder genauer: Wieso muss es denn ein Schulfest geben? Das ist im Prinzip eine Frage der Prioritätensetzung. Wenn ich als Schulleitung aus Gründern der Außernwirkung, aus pädagogischen Gründen oder wegen der leuchtenden Kinderaugen ein Schulfest möchte, dann muss eben diese Zeit eben an andere…

  • Kirchenaustritt als Relilehrer/KonsequenZ?

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Wenn du an einer belastbaren rechtlichen Info interessiert bist, schreib doch an GEW Rechtsstelle, sofern du Verbandsmitglied bist. Die sind recht fit und nennen dir ggf. auch Rechtsgrundlagen.

  • Versetzungsketten wg. Lehrermangels

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Meine Erfahrungen nach >15 Jahren im Öffentlichen Dienst: Es gibt Prozedere, die sehr formalisiert und dadurch sehr starr sind. Das ist das, was du beschreibst, Seven. Und dann gibt es Notwendigkeiten, die sich eben so ergeben. Und wenn solche Notwendigkeiten den Geschäftsbereich der Schulämter und Ministerien betreffen, dann wird alles plötzlich sehr flexibel und man findet immer Lösungen: Um an der Grundschule unterrichten zu dürfen, muss man zwingend Grundschullehramt studiert haben. Oh, wir …

  • Versetzungsketten wg. Lehrermangels

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Es fällt mir auch schwer zu glauben, dass solche Versetzungen so ohne weiteres möglich sind. Ist denn in BaWü keine Personalvertretung bei Versetzungen in der Mitbestimmung? Die dürfte doch bei so einer Argumentation hoffentlich ihre Zustimmung verweigern und spätestens in einem Stufenverfahren müsste die Versetzung dann gekippt sein?!? Gerade die älteren Kollegen, die schon gewissen Erfahrung haben, lassen sich solche Dienstanweisungen doch nicht kampflos gefallen.

  • Versetzungsketten wg. Lehrermangels

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Juditte: „Also ich denke auch, auf Junglehrer und ihre Ansprüche zu schimpfen, ist der falsche Weg. Wenn ich mir eine Stelle aussuchen kann, steigen logischerweise meine Ansprüche. Wenn ich fünf Stellen im Radius von 1-100 km aussuchen kann und mir die Entfernung wichtig ist, dann werde ich die passende Stelle auswählen. Weil ich es mir aussuchen kann. Vielleicht sollte man mal drüber nachdenken, ob man es nicht genauso gemacht hätte, wenn man in der Position gewesen wäre... “ Kann sch…

  • Ich setze seit Jahren mein Arbeitszimmer ab. Es ist zwar ein abgeschlossener Raum, hat aber durchaus eine eigene Stereoanlage und vor allem meine Gästecouch darin. Das war nie ein Problem. Als ich das das erste Mal gemacht habe, war ich am Serviceschalter meines Finanzamtes und habe alles (möglicherweise etwas naiv) wahrheitsgemäß angegeben. Die Antwort war, dass das keine Rolle spielt, solange der Raum bei einer möglichen Kontrolle deutlich als Arbeitszimmer erkennbar ist. Wenn dann ab und an m…

  • Zitat von MarPhy: „Ich hoffe nur, dass mir dann keiner von euch Sparern Heiligabend meinen Sitzplatz beim Krippenspiel wegnimmt “ Ochse oder Esel?