Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 186.

  • Schau doch mal auf die Seite vom Schulministerium NRW Lehrereinstellungsverfahren. Da steht alles ganz genau.

  • Soweit ich weiß bekommen Primarstufe und Sek. I A12. Und Sek II und Sonderpädagogik A13. Das richtet sich nach der Schulform an der du arbeitest (auch wenn man höher qualifiziert ist). Wenn man eine höher qualifizierte Stelle bekommt muss man sich erst weiter qualifizieren, um A 13 zu bekommen. Hier in NRW.

  • Ja, das geht. Wenn an Schulformen Mangel herrscht, dann kann man sich auch mit einem anderen Lehramt dort bewerben. Manchmal ist das mit Zusatzqualifikationen verbunden. Näheres auf : schulministerium. nrw.de

  • Im Ref. sind es glaube ich 12 Stunden. Später hängt die Stundenanzahl von der Schulform ab. Grundschule und Hauptschule sind es 28 WoStd. Gesamtschule und Sekundarschule haben 25,5 WoStd. als volle Stelle. Realschule weiß ich nicht. Islamische Religionslehre wird gesucht, soweit ich weiß.

  • Hallo, meine jüngste Tochter ist im Sommer zum Gymnasium gekommen und ich staune auch über den Anspruch. (Sie ist auch mein erstes Kind, das zum Gymnasium geht.) Bei ihr werden aber immer Tests oder Klassenarbeiten vorher angekündigt. Es wird auch gesagt, was die Kinder lernen sollen. (Ich hoffe das bleibt in der 5. erstmal so) Gleiche Klassenarbeiten zu schreiben finde ich wegen der Vergleichbarkeit ganz gut. Bei meiner Tochter passten die Arbeiten auch immer gut zum vorangegeangenen Thema. Ger…

  • Verzweifelt!

    Mamimama - - Studium Lehramt

    Beitrag

    Hallo, hast du denn schon Praktika in der Schule gemacht? Für mich hörst du dich sehr unentschlossen an. Meinst du mit SP Sonderpädagogik und mit BS Berufskolleg? Dann überleg dir mal mit welcher Altersgruppe bzw. Klientel du später arbeiten möchtest. Generell macht es für mich Sinn, auf deine beruflichen Erfahrungen aufzubauen. Aus welchem Bundesland kommst du denn? LG

  • Die Konferenzen sind meist das Ende einer längeren Laufbahn verschiedenster pädagogischer bzw. erzieherische Maßnahmen. Wenn die dann die Schüler nicht mehr einschüchtern, dann haben wir doch wohl wirklich verloren. Ich finde es richtig, dass die schüler davon eingeschüchtert sind, immerhin kann nach mehreren Konferenzen der Rauswurf aus der Schule erfolgen. Das wird bei uns genau erklärt, wie es dann weiter dazu kommen würde. Das wollen ja die meisten Schüler (und Eltern) nicht. Sonst sind den …

  • Hallo, bei uns ist das so, dass Ordnungsmaßnahmen in einer Teilkonferenz beschlossen und verhängt werden. Mitglieder sind: der Schüler, die Eltern, Schulleitung, Klassenlehrer, gewälte Lehrer des Kollegiums, Elternvertreter, Schülervertreter (manchmal ein Freund des Schülers). Zuerst hat der Schüler, dann die Eltern und dann die Lehrer das Wort. Der SL moderiert. Dann wird der Schüler und die Eltern nach draußen geschickt und über die Strafe beraten. Dann kommen sie wieder herein und die SL erkl…

  • Hallo, wenn die Kollegin eine Stunde mehr und dann alleine in der Klasse ist, wundere ich mich, warum sie nicht die Klassenarbeiten ( ich denke eure Schulübungen) konzipiert. Bei uns wäre das so. Wenn durchgehendes Teamteaching ist, dann wechseln sich bei uns die Kollegen mit der Vorbereitung und Korrektur der Klassenarbeiten, Vokabeltest, Unterrichtsvorbereitung usw. ab. Die Kollegin scheint irgendwelche Probleme zu haben, die du nicht auf dich beziehen solltest. Vielleicht bist du nur ihr Vent…

  • Steht doch in der "Checkliste für Lehramtsbewerber".

  • Bei uns ist das auch wie bei Jazzy: In jedem Fach ein Ausbildungslehrer (Mentor genannt) und ein Ausbildungskoordinator (der andere Fächer hat). Deshalb bin ich jetzt auch Mentorin, weil ich die letzte Kollegin mit diesem Fach bin, obwohl ich die Grundschullehrerausbildung habe. Klar ist es etwas mehr Arbeit, aber man profitiert auch davon (neue Ideen, Herangehensweisen usw.) Außerdem ist man ja auch 2 Stunden doppeltbesetzt und gibt einen Teil der Verantwortung und Vorbereitung an die LAA ab. V…

  • Nach Burnout wieder in die Schule...

    Mamimama - - Primarstufe

    Beitrag

    Hallo, ich hatte vor einigen Jahren auch ein Burnout. Das weiß auch nur eine Kollegin, die ich auch schonmal privat treffe. Ich würde das nie so leicht erzählen, weil - nicht alle den Unterschied zwischen Depressionen und psychisch krank kennen. - ich mich dadurch angreifbar fühle. - ich glaube, dass viele Menschen anders struckturiert sind und es nicht verstehen können, dass man sich so verausgabt. - ich glaube, dass viele dann irgendwo Anzeichen für eine erneute Erkrankung sehen, was nicht sti…

  • Verwaltung statt Unterricht

    Mamimama - - allgemein

    Beitrag

    Hallo, Unterricht ist von vielen Faktoren abhängig und läuft mal gut und mal schlecht. Wenn meine Schüler einen Beschwerdebrief an meine SL schreiben würden, dann würde es mir sehr schwer fallen, dort gern und entspannt zu unterrichten. Auch wenn du deinen Unterricht geändert hast, kannst du diese Gefühle nicht ganz abschalten. Deshalb rate ich dir zu einer Versetzung. Nicht jeder Lehrer ist ein Naturtalent, aber man lernt immer etwas dazu und verbessert seinen Unterricht. Wenn dein Unterricht s…

  • Hallo, macht eure Schule dabei mit? Ist es nicht schwer einen Paten zu finden? LG M.

  • Laufbahnwechsel/Elternzeit

    Mamimama - - allgemein

    Beitrag

    Hallo, mit den rechtlichen Dingen kenne ich mich nicht so gut aus. Gefühlsmäßig würde ich sagen, dass kein Nachteil sein darf, dass du dich in Elternzeit befindest. (auch wegen der Gleichberechtigung) Ich würde es an deiner Stelle versuchen und eine Bewerbung abschicken. Man kann ja auch in der Elternzeit versetzt werden, ohne diese abbrechen zu müssen. Viel Glück M.

  • Versetzung an eine bestimmte Schule?

    Mamimama - - allgemein

    Beitrag

    Bear: Ich dachte Versetzung geht grunsätzlich vor Neueinstellung. MrsPace: Eine Kollegin hat sich vor ein paar Jahren von uns weg versetzen lassen und nur einen Schulwunsch angegeben und das hat geklappt. Sie hat sich nicht vorher mit der Schule in Verbindung gesetzt. Viel Glück

  • Hallo, du bist neu, da ist es klar, dass du noch nicht alles kannst oder "im Griff hast. Ich hoffe dir können die Tipps der anderen weiterhelfen. Die achte ist meistens die schwierigste Stufe. Ich denke, dass man am Gymnasium mal 3-4 Schüler im Flur arbeiten lassen kann. Frag doch erstmal Kollegen, wie das dort so üblich ist. Ich hatte letztes Jahr auch eine acht, wo ich nach jeder Stunde geschaut habe wie viel die SuS geschafft haben und das dann benotet. Da haben dann mehr mitgearbeitet als vo…

  • Hallo stille Mitleserin, das mit dem Praktikum meinte ich so, dass Kinder an der falschen Stelle unterstützt werden. (Sie sollen sich mit ihrem Berufswunsch auseinandersetzen und auch aktiv werden.) Außerdem passt ein Bürojob gar nicht zu dem Schüler. Auf meine Frage, ob er später im Büro arbeiten möchte kam ein klares "nein". Die Schüler habe ich zigmal darüber informiert, wie wichtig das Praktikum für eine spätere Ausbildung ist. Außerdem war die Vorgabe, dass die Schüler nur in einem Betrieb …

  • Hallo, die Frage war ja, ob wir auch solche Situationen kennen, wo man Eltern einfach nicht versteht. Natürlich kennt die jeder. Ich denke, dass man die schweren Fälle weiter melden muss. Und dass man den Kindern am meisten hilft, indem man ihnen zu möglichst viel Wissen und einem möglichst guten Schulabschluss verhilft, damit sie später die Chance auf Arbeit und ein angenehmes Leben haben. (Ich komme so am Besten mit meinem Gefühlsleben klar. Andere haben vielleicht eine andere Lösung) Dazu ner…

  • Hallo, ich war auch schon in Therapie wegen Depressionen und bin trotzdem noch verbeamtet worden. Ich habe auch alles angegeben. Deshalb würde ich mich an deiner Stelle auch dringend behandeln lassen. Es gibt auch noch Beratungsstellen, wo man sich kostenlos behandeln lassen kann. Ich habe aber mit einer Psychaterin die besseren Erfahrungen gemacht. Alles Gute M.