Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Was hat Informatik mit digitalen Medien zu tun?

  • Ich kann mich da SteffdA nur anschließen. Darüber hinaus sollte man digitale Medien als das erachten, was sie sind. Angebote und Möglichkeiten. In dem Moment, wo ich daraus eine Ideologie oder ein Dogma entwickle, ist etwas ganz klar schief gelaufen.

  • Lehrerin ohne Kinderwunsch

    Bolzbold - - Off Topic

    Beitrag

    Wenn ich eine relativ deutliche Antwort zu einem polarisierenden Thema gebe, dann provoziere ich entsprechende Reaktionen bei meinem Gegenüber. Vielleicht wäre eine weniger definitive Antwort auf die Frage, wann es denn mit Kindern soweit ist, zielführender.

  • Die Staatsanwaltschaft hat eben keinen Hoegg gelesen. Da stehen ähnliche Fälle drin, die nicht als Freiheitsberaubung angesehen werden. Sonst wäre Nachsitzen ja auch Freiheitsberaubung. Wie gut, dass man schnell mit so einem Unsinn ankommen kann und dann öffentliche Mittel für so einen Unsinn verschwendet werden.

  • Es geht nicht um Prinzipien oder darum, was Du Dir vorstellst. Es geht um geltendes Recht - in NRW um die Allgemeine Dienstordnung - hier §17. Teilzeitbeschäftigte sind genauso zur Teilnahme an Klassenfahrten verpflichtet, wenn die Kosten für die Fahrt (und nur die) vom Land übernommen werden. Kosten, die aus der Notwendigkeit einer Betreuung während der Klassenfahrt entstehen, brauchen nicht vom Land übernommen zu werden - und das erfolgt dementsprechend auch nicht. Wenn ich richtig gelesen hab…

  • Zitat von DaVinci: „Wieso fährst du überhaupt mit auf eine Klassenfahrt, wenn du nur eine halbe Stelle hast? Und dass jemand rät, dass dein Mann in dieser Zeit Urlaub nehmen sollte bzw das selbst so praktiziert hat, da fehlen mir die Worte. Solch Selbstverstümmelung gibt es nur unter Lehrern... “ Da spricht doch die Ignoranz und Unkenntnis der geltenden Rechtslage in NRW. Als Lehrer bist Du dienstrechtlich zur Durchführung von Klassenfahrten verpflichtet - in NRW explizit auch als TZ-Kraft - sol…

  • Gewalt Lehrer --> Schüler

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Sissymaus: „Zitat von Bolzbold: „Was hätte man sich in der konkreten Situation als Lehrkraft vergeben, die Schülerin gerade ihr Zeug holen zu lassen und sie dann in die Pause zu schicken? “ Nun ja, man erreicht damit, dass SuS einfach nicht kapieren, dass es Regeln gibt, an die man sich zu halten hat, denn sie wurden aus bestimmten Gründen aufgestellt. Ich kann auch nicht sagen, ich beachte die Verkehrsregeln nicht, auch wenn mir einige unsinnig erscheinen. Jeder kommt dann an und will…

  • Gewalt Lehrer --> Schüler

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Anwalt nehmen könnte dann helfen, wenn bereits Strafanzeige gestellt wurde, ansonsten würde das Ganze ja im Rahmen eines Disziplinarverfahrens - wenn überhaupt - geklärt werden. Es treffen hier zwei Tatbestände aufeinander. Zum einen das Nichtbefolgen klarer Anweisungen einer Lehrkraft durch die Schülerin. Zum anderen die physische "Gewalt" der Lehrkraft gegenüber der Schülerin. Meines Erachtens hat die Lehrkraft hier schlechte Karten, weil Anfassen eben nicht geht und als Ausnahme allenfalls Ge…

  • Ich fand die Ironie auch relativ offensichtlich. Man darf Fossis Beitrag natürlich auch gerne als geschmack- oder gefühllos oder wie auch immer im negativen Sinne begreifen. Ob das dann ausschließlich etwas über Fossis Charakter aussagt, darf in der Tat bezweifelt werden.

  • Absetzen ja. Aber de facto erstattet bekommt man die Kosten nicht. Durch die Steuererklärung bekommt man ca. 20% wieder.

  • Bilderrätsel: Wer ist hier zu sehen?

    Bolzbold - - Off Topic

    Beitrag

    Die schwedische Delegation hat das doch hinreichend erklärt. Und wie man den Widerspruch zwischen der Wahrung von Gesetzen eines Landes und der Wahrung moralischer Werte so auflösen kann, dass sich keine Seite angegriffen fühlt, hätte ich gerne einmal erklärt.

  • Zurechtfinden auf dieser Seite

    Bolzbold - - Forum

    Beitrag

    Hallo und willkommen hier im Forum. Abmelden kannst Du Dich über den oben links stehenden Benutzernamen. Klickst Du den an, kannst Du ganz unten in dem sich öffnenden Fenster auf "Abmelden" klicken. Ansonsten klick Dich doch einfach mal hier durch. Dann wirst Du fündig.

  • Wer haftet?

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Also wir reden hier ja nicht über einen Schaden von mehrern hundert Euro. Aus meiner Sicht ist das auch weniger eine Rechtsfrage als eine Frage des Anstands. Wenn ich einen Schrank aufschließe und Schüler Material verwenden lasse, das namentlich gekennzeichnet ist und das hinterher kaputt ist, dann wäre mir das so peinlich, dass ich das selbst ersetzen würde. Wieso muss man so etwas auf der formalen Ebene diskutieren?!

  • @Yummi Womit wir wieder eine Bestätigung des Verhaltens haben, das ich in meinem Beitrag über "weiß sein" kritisiert habe. Wäre es nicht auch denkbar, dass Göram Deutscher ist, in Deutschland geboren wurde, akzentfreies Hochdeutsch spricht, bildungsnahe Eltern hat, intelligent und fleißig war? Hier übrigens der Link zum Sachsenmeister. bildung.sachsen.de/9327.htm?id=1035

  • Also so wie Du das beschreibst, Fuxi, wird man das nicht als Ordnungsmaßnahme mit dem Ziel eines Ausschlusses durchbekommen. Da würde ich mich an den Justiziar der Schulaufsicht wenden und fragen, wie man da sinnvollerweise vorgeht. Ich kann verstehen, dass Du den Jungen nicht mitnehmen willst. Eigentlich müsste die Mutter das auch einsehen.

  • Wenn wir über Wertschätzung durch die SL sprechen, dann kann diese auf mehrere Arten ausgeprochen werden. Die eine oder andere Art haben wir ja bereits oben lesen können. Für mich kommt aber noch etwas ganz anderes ins Spiel: Ich weiß/spüre, dass meine Schulleitung mich wertschätzt, wenn sie mir gelegentliche Sonderwünsche erfüllt bzw. mir in der einen oder anderen organisatorischen Angelegenheit freie Hand lässt oder auch mal die "rheinische Lösung" mitmacht. In anderen Worten: Wenn ich mich au…

  • @Valerianus Das steht nicht nur dort. schulministerium.nrw.de/docs/b…ngs-Erziehungsmassnahmen/ Ich habe einen ähnlichen Fall vor einer einwöchigen Klassenfahrt gehabt. Da hat sich der Junge aber so oft entsprechend daneben benommen, dass auf der Ordnungsmaßnahmenkonferenz erst der Verweis und dann die Androhung des Ausschlusses von der Klassenfahrt kam. Beim nächsten Fehlverhalten wurde er dann per Konferenzbeschluss ausgeschlossen. Die Eltern hatten bei der Androhung bereits angekündigt, dies z…

  • Das Fehlverhalten müsste schon so erheblich sein, dass der Ausschluss von einer Klassenfahrt als "verhältnismäßig" angesehen wird. Letzteres bzw. das Fehlen selbiger führt bei Widerspruchsverfahren in der Regel dazu, dass dem Widerspruch stattgegeben wird. Ich hatte den Eindruck, dass bei Valerianus' Vorschlag der Zweck die Mittel heiligen würde.

  • Also ich bin teils entsetzt, wie leichtfertig hier mit dieser vorgeschalteten Konferenz umgegangen wird. Ein Ausschluss von einer Klassenfahrt ist eine Ordnungsmaßnahme, der ein konkretes, benennbares Fehlverhalten vorausgegangen sein muss und die eben NICHT prophylaktisch verhängt werden kann. Auch die Tipps, um einen solchen Akt doch noch "durchzboxen", finde ich grenzwertig. Der Junge hat / macht ganz klar Schwierigkeiten und ist offensichtlich unter Umständen eine Gefahr für sich und andere.…

  • Das hier meinst Du? recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_a…120203171562132#det364883 Damit sind die 12 schon einmal richtig, die zehn augenscheinlich nicht.