Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 808.

  • was ist das ziel deiner stunde? sollen die kinder dir die gestaltungsmöglichkeiten für einen schluss aufzählen können? einen schluss zu einer selbst verfassten erörterung schreiben können? einen vorliegenden schluss überarbeiten können? den 'aufhänger' eines vorliegenden schlussteils bestimmen können? den zweck des schlussteils verstehen? und was ist bei dir überhaupt ein schluss - eine art fazit? oder eher was in die richtung ausblick/neue fragestellung/forderung blabla? - überleg' dir die lern…

  • auch mit viel selbstbewusstsein gibt es einfach leute, die ungern in angespannter atmosphäre arbeiten. mag sein, dass mikael das egal ist. den allermeisten menschen ist sowas aber ganz und gar nicht egal, und das ist meiner meinung nach auch gut so. wem soziale erwünschtheit derart egal ist, der hat großes potential die nervensäge vom dienst im "team" (stell ich mir was anderes drunter vor) zu werden. wer's mag...

  • Dienstliche E-Mail, Erreichbarkeit u.s.w.

    kecks - - allgemein

    Beitrag

    vor allem: warum zum geier sollte man einen kampf anfangen, wenn ich dazu verpflichtet werden soll, täglich in meine mails zu sehen? wir haben keine kollegen, die zuhause keine mails nutzen, und daher schaut eh jeder jeden (arbeits-)tag freiwillig nach den mails. zudem gibt es rechner im lehrerzimmer und in jedem klassenzimmer mit netzzugang. ich halte das - auch im sinne einer reduzierung der papierflut - für eine sehr sinnvolle dienstanweisung. wenn da ein einzelner einen aufstand bauen wollte…

  • och, ziemlich viele, von den leuten, die das politisch durchgedrückt haben, bis hin zu einigen/vielen eltern und viele junger kollegen, die noch keine paar jahre mit lebendigen kindern und /oder homogeneren gruppen gearbeitet und daher wenig vorstellung davon haben, welche vorteile das mit sich bringt. hell, uns wurde im pädagogik-examen von einem "wissenschaftler" sogar gesagt, alle gruppen seien heterogen (ja, sicher), und deshalb (non sequitur par excellence...) könne nicht eine heterogener a…

  • es will mir nachwievor so gar nicht in den kopf, wie irgendwer glauben kann, inklusion sei unter diesen bedingungen eine irgendwie gute idee. bar jeder vernunft.

  • Wie geht Ihr mit patzigen Eltern um?

    kecks - - allgemein

    Beitrag

    das ist lustig: das mit der extrem geschliffenen sprache mache ich ggf. auch, ebenso das mit den manieren. das aber sehr oft kombiniert mit sneakern und kapuzenpulli. mja, irritiert manche der geldigen klientel. macht spaß!

  • Wie geht Ihr mit patzigen Eltern um?

    kecks - - allgemein

    Beitrag

    schau, du kannst das wesentliche soooo schön kurz auf den punkt bringen. hut ab!

  • Wie geht Ihr mit patzigen Eltern um?

    kecks - - allgemein

    Beitrag

    ich höre aktiv zu, versuche die eltern zu vestehen und werde mich hüten, die kompetenz des elternteils zu beurteilen. ich berate, soweit ich das kann, und verweise sonst an die zuständigen stellen. unnötige konflikte sind das letzte, was ich brauche. davon enthält der job schon genug, ohne dass ich unnötig weitere provoziere. immer gut: gemeinsam für das wohl des kindes agieren. dafür nach dem kind fragen ("wie ging es denn x mit der note?"), nach wünschen für das kind fragen ("was wünschen sie …

  • kannst du nicht wenigstens im sinne einer kollegialen beratung die beratungslehrkraft ansprechen, quasi so, wie du das auch hier im forum gemacht hast? am gym wäre das möglich und auch üblich.

  • ja, kann sie, da die eltern offenbar momentan nicht sehen wollen - vermutlich eher nicht sehen können - was für ihr kind momentan das beste ist. und es helfen in schwierigen gesprächen weder engelszungen noch harte bandagen, sondern wertschätzende und zugewandte gewaltfreie kommunikation, lösungsorientiert und immer mit bestmöglicher förderung fürs kind im fokus. ich würde echt den örtlichen beratungslehrer kontaktieren. das darfst du ohne elterniniative, oder? der/die ist doch u.a. exakt für so…

  • so hart das ist: du hast doch einen erwartungshorizont für die bildergeschichte und einen gewissen pädagogischen spielraum beim benoten ("pädagogische notengebung"), aber der reicht halt auch nur soweit. (korrgiert mich, wenn sich das an der bayerischen gs anders verhält, ist mein informationsstand durch unsere grundschullotsin). wenn eine testung sinnvoll wäre - und es klingt sehr danach, da offenbar intelligenzdefizit - und die eltern sich so hartnäckig sperren (hat der beratungslehrer mal ver…

  • äh. vielleicht verstehe ich deine ironie falsch/erkenne sie nicht und/oder du hast einen sehr merkwürdigen (heißt, in der forschung nicht gängigen) matrichats- patrichats-begriff. und inwiefern dürfen die männer nicht in teilzeit? natürlich dürfen sie. als lehrer ist das genau gar kein problem, da arbeitgeber staat. sie tun's halt nicht. und die frage ist - wieso? antwort: patriachale strukturen, die vom kerl verlangen, dass er die gender-semantik "mann" nur erfüllt, wenn er brav das tote mamut …

  • enstcheidend ist wohl doch in unserer aktuellen gesellschaft mit ihrer nachwievor patrichalen struktur, ob man/frau eine lehrerin oder ein lehrer ist. ich kenne nach zehn jahren im beruf und vier jahren wissenschaftsbetrieb einen kollegen - in ziffern: n=1 - der nach kindergeburt in teilzeit ging, aber unzählige (okay, schon zählbar, aber halt sehr viele) frauen, die das machen. also nein, das ist nicht nur eine individuelle entscheidung, sondern v.a. eine "entscheidung", die von der gesellschaf…

  • Bewirtung bei Nachbesprechungen

    kecks - - Referendariat

    Beitrag

    krass. ich finde es unglaublich, dass sich studienräte, die a14 oder mehr verdienen, von einem refi mit tausend netto im monat bewirten lassen, zumal der/die auch noch prüfung hat. gottseidank ist das hier völlig unüblich. wenn es was zu essen gibt bei lehrproben, dann stellt das die schulleitung/das sekretariat, und für gewöhnlich sind das ein paar kekse und ein kaffee/tee. in den mündlichen prüfungen wurden wir refis von den prüfern bewirtet.

  • Unterrichtsbesuch Erzählfähigkeit

    kecks - - Förderschule

    Beitrag

    noch ein vergleich: reihum eine geschichte zu erzählen klappt selbst bei eindeutiger bildvorlage und/oder bekannter geschichte nicht mit allen klassen gym 6 bei den ersten paar versuchen. das ist wirklich viel verlangt.

  • müssen auch alle schülerinnen und schüler mit langen haaren diese zum pferdeschwanz binden oder hochstecken, damit auch ja die ohren frei sind, da könnten ja stöpsel unterm haar sein? (das gab's sogar schon mal wo, meine ich gelesen zu haben.) und haare hochstecken ist wohlweit weniger schlimm als gefühlt im bikini abi schreiben zu müssen (so fühlt sich das für aus überzeugung tragende muslima nämlich durchaus an laut eigenaussage... und das müsste dann auch ein raum ohne fenster sein - haben wi…

  • dito: gespräch mit der kollegin aus der erweiterten schulleitung; wenn keine kooperation mit ihr möglich, gespräch mit der schulleitung. das ist völlig daneben. du hast unterricht und zudem sicherlich eine sprechstunde, und du bist sicherlich auch zu anderen terminen zu erreichen, wenn man das vorher vereinbart.

  • ich hab an der bs mit raabits viel ethik unterrichtet und war mit den allermeisten reihen sehr zufrieden. sie waren sehr leicht auf mein damaliges (schwaches) klientel zuzuschneiden und haben i.a. die sus gut erreicht und aktiviert.

  • ich hab auch beides studiert: neuere deutsche literaturwissenschaft und lehramt deutsch, dito für meine beiden anderen fächer. bei zwei war das lehramt von den erforderlichen scheinen her sogar umfangreicher... inhaltlich ging das eine mehr in die tiefe, das andere mehr in die breite, aber im wesentlichen gab sich das nicht viel vom aufwand her. für einen arbeitgeber im geistes- und sozialwissenschaftlichen bereich ist es jacke wie hose, was genau der bewerber studiert hat, da seine schlüsselqua…

  • ad lehramtsstudium in freier wirtschaft unbrauchbar: mag in nrw so sein, keine ahnung, was man da als gymnasiallehrer so studiert. in bayern gilt das jedenfalls nicht, da der gymnasiallehrer im studium mehr oder weniger dasselbe leistet, wie die masterleute, nur etwas mehr in die breite, weniger speziliasiert in die tiefe. die lehrveranstaltungen sind dieselben, alle studierenden sitzen da gemeinsam drin, schreiben auch meist dieselbe prüfung. es ist egal, ob man lehramt vertieft (gymnasium) ode…