Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Raus aus dem Schuldienst - Alternativen

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Schulräte machen Unterrichtsberatung? Nicht das ich wüsste. Und Fachberater sind Lehrer. Genau wie Unterrichtsentwicklungsberater.- Der Job geht übrigens so: man wird nicht in die Schule geschickt, die nicht will - sondern man sitzt in einem Büro im Amt. Dahin kommen dann Anfragen von Schulen: "Wir haben plötzlich Flüchtlinge aber keine DAZ Lehrer - wir brauchen ein Konzept für schnelle Hilfe für unsere Lehrer, DAZ Elemente in den Unterricht einzubauen". "Wir haben schlechte Schnitte in Mathe ge…

  • Raus aus dem Schuldienst - Alternativen

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Und am anderen Thema schreibt er auch wieder vorbei. Wie gesagt, ich kenne Menschen, die das genau so gemacht haben. Und die ihre Arbeit gut machen und bei den Schulen, die sie angefordert haben, äußerst positives feedback bekamen. Meist sind das auch zeitlich begrenzte Jobs, Abordnungen auf 2 - 4 oder 6 Jahre, so dasss man nach einer gewissen Zeit gucken kann, ob man doch wieder sattelfest genug für den Originalberuf ist. Oder sich für eine weitere Abordnung bewirbt.

  • Raus aus dem Schuldienst - Alternativen

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Und manchmal sind es auch Kollegen mit solchen Einstellungen wie die, dass es nur die eigene Untauglichkeit ist, die einen belastet - die dazu beitragen, dass man es nicht mehr schafft. Wohl dem, der in einem Umfeld arbeiten kann, wo man zu den Belastungsfaktoren nicht auch noch solche an der Backe hat.

  • Raus aus dem Schuldienst - Alternativen

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Nein, das ist nicht wie Uni. Hier hat ja jemand Unterrichtserfahrung. Und einen burnout bekommen Kollegen oft an schlecht geführten Schulen oder an solchen, wo die Umstände belasten. Selbst verschuldet sind die selten. Ich kenne Menschen genug, die den vernünftigen Weg aus dem burnout in die Verwaltung oder Beratung gegangen sind und einen guten Job machen, weil das eine ganz andere Form der Belastung ist. Fächer und Bundesland wären hilfreich für weitere Beratung...

  • Raus aus dem Schuldienst - Alternativen

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Yummi, Es ist nicht gesagt, dass sie die Theorie nicht gebacken bekommen, wenn die Praxis aus Erschöpfungsgründen gerade nicht geht. Im Gegenteil. Die TE sagt, sie war/ist gerne Lehrerin. Ich halte deine Aussage für einigermaßen unüberlegt. Wenn nicht gar kenntnisfrei ... (einfach die Arroganz der Gesunden?)

  • Raus aus dem Schuldienst - Alternativen

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Anma, in den Schulämtern gibt es viele Stellen wie Fachberatung, Hilfsdezernate, Unterrichtsentwicklungsberatung usw. Hast du da schonmal in die Ausschreibungen geguckt? In einigen BL gibt es Institute für Qualitätsentwicklung oder Vergleichbares, die Stellen ausschreiben, im Ministerium gibt es auch welche, die aber meiner Erfahrung nach schwerer zu kriegen sind. Abendschule für Erwachsene ist mit Kindern wohl nicht so das Gelbe vom Ei? In welchem Bundesland bist du denn?

  • Zitat von goeba: „Das mit den Pausen ist so lächerlich. Das, was bei uns "Pause"heißt, hieße anderswo "Meeting". “ Ja, das ist eines der vielen Dinge, die man einfach mit anderen Jobs nicht vergleichen kann. Und da hilft reine Arbeitszeit aufschreiben eben nicht mehr weiter. Ich glaube, noch deutlicher ist der Unterschied in der Belastung, wenn man nicht nach Arbeitszeit, sondern Arbeitsintensität geht. Da bewegen wir uns dann aber in einem Bereich, der gar nicht mehr verifizierbar, der aber - s…

  • Ja, Wir müssen Positivkorrektur UnD erläuternde Anmerkungen machen - und im Abi eben diese aufwändigen Gutachten. In Englisch sind die Korrekturzeiten unsäglich. Aber nochmal, ich finde, es gibt genug Korrekturthreads, ich möchte eigentlich nicht diesen Arbeitszeitthread sprengen.

  • Klar haben wir einen (oft absurden) Erwartungshorizont. Die sind aber nicht zum Ankreuzen. Wir müssen trotzdem individuelle Gutachten im Freitext erstellen. Und das wird durch die zentralen EWHZ oft erschwert, nicht erleichtert. Aber ich glaub, das sprengt hier den Threadrahmen.

  • fossi, unter die Klausur schreiben wir gar nichts. Wir müssen gesonderte Gutachten anfertigen. Für eine normale Englischoberstufenklausur braucht man, mit Positivkorrektur und inhaltlichen Anmerkungen, zu denen wir verpflichtet sind, plusminus eine Stunde. Abiturklausuren sind oft doppelt so lang und müssen aufwändigst bewertet werden. Dazu liest man sie zwei-drei Mal - sprachliches Gutachten, inhaltliches Gutachten, nochmal lesen ( immer nochmal 3,4,5,6 Fehler entdecken, Gutachten nochmal änder…

  • Zitat von Trapito: „Es gibt gar keinen Grund, jetzt grummelig zu werden, wie es einige offenbar schon sind. Ich habe niemandem was getan und meine persönliche Arbeitszeit ist nicht zu eurem Nachteil. “ Ich bin nicht grummelig. Ich brauch dir auch nicht leid zu tun. Ich mach meinen Job gerne. Bzw beide Jobs. Aber unterbezahlt bin ich echt nicht. Ich schaff was weg. Selbst wenn keine Konferenz, kein Elterngespräch, keine Arbeitsgruppe oder Versetzungskommission, Dienstgespräche, Schulungen, Verans…

  • Ich hab die letzten 4 Wochen mal so grob aufgezeichnet - und komme auf einmal 48, einmal 51, einmal 38 und einmal 50 Zeitstunden. Wobei ich korrigieren im Wartezimmer, emails in der Sbahn, bisschen Dateien sortieren während des Fernsehns und ein paar Telefonate von unterwegs nicht mitgezählt habe. Müsste also etwas drüber liegen. Diesen Monat waren auch keine Kommissionen (bzw nur eine), keine abendlichen gerwerkschafts- oder Personalratsveranstaltungen, keine Schulung, keine schulischen Gremien…

  • Kollegiale Hospitation macht nur freiwillig Sinn und dann auch nur dann, wenn es echte Anliegen gibt ("komme in der Klasse X disziplinmäßig nicht weiter, kannst du mal gucken kommen..." "habe jetzt die 5. Woche hintereinander Thema X gemacht, die kriegen es nicht gebacken, kannste mal gucken kommen ob es an mir liegt"). Dann macht es aber SEHR viel Sinn. Institutionalisiert / angewiesen und rituell wird es zur sinnentleerten Abhaknummer oder gar zum Zankapfel, der endlos Energien verschlingt und…

  • Bewirtung bei Nachbesprechungen

    Meike. - - Referendariat

    Beitrag

    Zitat von der PRINZ: „Zum Examen übernehmen bei uns immer die Mentoren die Bewirtung der Prüfer, niemals der LiV selbst! Das Geld für die Brötchen o.Ä. kann man sich sogar bei der Schulleitung wiederholen... machen aber die wengisten Mentoren. “ Das macht ja auch Sinn! Als Mentor mache ich einen Großteil der Ausbildungsarbeit, und zwar im Gegensatz zu den Fachleitern umsonst. Deshalb kann ich dann ja konsequenterweise auch noch die Kosten der Bewirktung tragen. Leute, geht's noch??

  • Telefonieren für die Forenfinanzen!

  • Die schönen Seiten....

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Ich bin mit vielen Ex-Schülern in sozialen Netzen verbunden, die sagen immer wieder Dinge, die den "deswegen macht das Sinn"-Effekt auslösen: entweder weil sie sich an schöne Momente erinnern "Frau Meike! Ich bin gerade da und da! Wissen Sie noch wie wir über das und das gesprochen/gestritten/gelacht haben? Genau so ist es hier - jetzt halt live!" oder weil sie mir das Vertrauen oder die Unterstützung danken, das ich in sie setzte: "Frau Meike! Ich bin jetzt / mache jetzt das und das! Wissen Sie…

  • Dann hilft das hier wohl weiter (Gehaltsreport 2015): ie folgende Grafik zeigt die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter nach Studiengängen: absolventa.de/karriereguide/ar…tgelt/durchschnittsgehalt durchschnittsgeskm8w9gcj5.png

  • Schule ist Dienstleister

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Mikael: „Aber schon witzig, dass gerade du als GEW-affine Person das marktliberale Credo von "Schule als Dienstleister" hier verkündest... “ Kannst das Adrenalin mal wieder runterfahren, ich verkünde das nicht, ich habe Wikipedia zitiert. Ich fand das interessant. Da findet man zwar nicht den letzten Stand der Wissenschaft, aber doch oft das, was im Volk so als "Stand des Wissens" angesehen wird. Was zur Erkärung beitragen kann, wieso das eben immer flächendeckender so gesehen und geha…

  • Schule ist Dienstleister

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Zitat: „Eine Dienstleistung (Synonym: Service) im Sinne der Volkswirtschaftslehre ist ein ökonomisches Gut, bei dem im Unterschied zur Ware nicht die materielle Produktion oder der materielle Wert eines Endproduktes im Vordergrund steht, sondern eine von einer natürlichen oder einer juristischen Person zu einem Zeitpunkt oder in einem Zeitrahmen erbrachte Leistung zur Deckung eines Bedarfs. Der Erbringer einer solchen Leistung wird als Dienstleister bezeichnet. Im weitesten Sinne zählen zu den D…

  • Macht ihr gerne Klassenfahrten?

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Bolzbold: „Darüber dennoch zu lamientieren hilft nichts. “ Naja, aber die Frage dieses threads war ja "Macht ihr gerne Klassenfahrten". Die beantworten halt viele mit "Nein". Und geben gute Gründe an, ich weiß nicht, ob das schon lamentieren ist. Und selbst wenn: kollegiales Lamentieren in einem Forum kann entlastende Wirkung haben. Und sei es nur, dass man mitbekommt, dass man nicht der/die einzige ist, die weder an die noch 2 Jahre nachleuchtenden Kinderaugen während/nach Klassenfahr…