Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Konferenztag am Freitagnachmittag?

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Susannea: „Nun gut, das mag bei euch klappen. In Berlin kann dies aber z.B. aktuell nicht klappen, denn es soll jede Schule durch den neuen Rahmenlehrplan ein Schulinternes Curriculum neu schreiben. Damit das funktioniert, braucht es Zeit. “ Hier genauso. Muss man nicht so'n Aufstand machen. FaKo hat sich einmal getroffen, Rahmen beschlossen, der wurde in eine online gespeicherte Tabelle gegeben, da rein haben alle Kollegen Ihre Ideen und Materialrefernzen eingebeben, ein halbes Jahr s…

  • Konferenztag am Freitagnachmittag?

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Vor allem braucht man nicht jede Woche oder auch nur jeden Monat eine Konferenz. Das ist auch eine Infantilisierung des Kollegiums. Wir sind schon groß und müssen nicht jeden Pups wöchentlich von Mama und Papa SL erklärt bekommen. An meiner Schule gibt es - einmal im Halbjahr eine Gesamtkonferenz, da werden Dinge beschlossen, auf die wir gut vorbereitet sind, weil die Informationen rechtzeitig da waren (mail, Mitteilungsordner) - einmal im (halb)Jahr eine Fachkonferenz - am Ende des Schuljahres …

  • Mal abgesehen davon, dass ich auch keine Kristallkugel habe, weiß ich, dass wenn hier (!) eine Planstelle als A13 (Beamten)stelle ausgeschrieben wurde, man natürlich die Menschen darauf als Beamte einstellt, egal ob der vorher TvH oder Beamter oder sonstwas war. Da geht es ganz schlicht nach Bedarf. Kein hessischer Dezernent wäre so irre, jemanden mit Mathe und Physik der A13 will, nicht zu nehmen, egal ob der vorher gekündigt hat oder nicht. In Berlin z.B. ist das anders. Hängt halt vom BL ab. …

  • Konferenztag am Freitagnachmittag?

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Es macht doch für den TE wenig Sinn, generell zu diskutieren, ob der Freitagnachmittag für wenige/viele/alle Beschäftigten in Deutschland/der Welt ein Problem darstellt. Offensichtlich gibt es Betriebe und Institutionen, wo er eines darstellt: viele Ämter, einige/viele Ärzte, manche Kindergärten, viele Behörden usw haben Freitag nachmittag nicht offen. Bei anderen Betrieben arbeitet Freitag nachmittag jemand anderes als Freitag vormittag. Und bei wieder anderen ist es nicht so. Ich hab mal kurz …

  • 3 meiner beliebtesten und üblicherweise wirklich gut funktionierenden letzte-Stunde-der-Reihe-Ideen: "Payback Day": Sie sind Literaturkritiker. Sie sind bekannt in der Presse als "scharfer Hund". Sie lassen einem Autor nix durchgehen. Sie halten heute einen Kurzvortrag vor einer Schulklasse über den Roman. Die Lehrerin hat Sie gebeten, keinen Totalverriss zu präsentieren (wegen Schülermotivation und so), aber Sie dürfen schon "Ihre Wahrheit" sagen. (Differenzierun: Je nachdem, was Schüler sich z…

  • Konferenztag am Freitagnachmittag?

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Konferenznachmittage unterliegen in vielen BL der Mitbestimmung der Gesamtkonferenz (Rechte der GeKo/Schulgesetz) und/oder der Konferenzordnung. In Hessen zB Zitat: „§ 33 KonferenzO – Stellung der Gesamtkonferenz (1) 1Die Gesamtkonferenz ist Beschlussorgan einer Schule im Rahmen der ihr durch § 111 Abs. 2 und § 133 Hessisches Schulgesetz übertragenen Aufgaben. 2Sie kann sich in Ergänzung dieser Konferenzordnung eine Geschäftsordnung geben. 3Die Geschäftsordnung kann durch Beschluss der Gesamtkon…

  • Also, es gibt mehrere Verfahren um auf eine Stelle im anderen Bundesland zu kommen: entweder man stellt einen Versetzungsantrag im Ländertausch oder man bewirbt sich regulär auf eine Stelle im anderen Bundesland, über Rangliste oder schulscharfe Ausschreibung. Oder man macht beides/alles parallel. Den Beamtenstatus behält man dann. Wenn man über das Ranglistenverfahren geht, landet man nicht unbedingt an seiner Wunschschule. Wie viele Angebote man dann bekommt, hängt von der Note, den Qualifiakt…

  • Vielleicht müsste man "Weggang" definieren: Handelt es sich um eine Versetzung oder bewirbst du dich auf eine schulscharfe Ausschreibung? So hatte ich deinen Post nämlich verstanden. Dann gilt die Regelung mit dem höherwertigen Amt. Versetzungsantrag im Ländertauschverfahren und Bewerbung auf schulscharfe Ausschreibungen können parallel gemacht werden. Ich kenne Fälle aus Hessen,ja, aber ich kenne nicht die Gesetzestexte aller Länder. Sie sind aber oft ähnlich.

  • Es ist keine Beförderungsstelle, Beförderungsstelle sind nur Stellen mit besonderen Aufgaben. Es ist eine ganz normale Planstelle. Aber es ist ein höherwertiges Amt (A12-A13). Deshalb kann es dir in der Tat nicht verwehrt werden zu gehen, da ein Beamter nicht wegen eines niedrigwertigerem Amt der Weggang verweigert werden kann. Die Rechtsquelle müsste bei euch irgendwas ähnliches wie "Laufbahnverordnung" heißen, ich kann's nur für Hessen genau sagen, oder es steht in eurem Landesbeamtengesetz.

  • Hast du schon mit deinem Bezirkspersonalrat gesprochen? Der GPR kann bei Dezernenten an die Tür klopfen und nerven, auch solche verkürzten Botschaften wie den "Erpressungsversuch" aufdröseln und einordnen. Manche Menschen haben wirklich nur diese Wahl. Die GPRen können auch auf den Listen nach übersehenen Tauschpartnern etc gucken. Wenn die nichts ausrichten können, kannst du versuchen, dich beurlauben zu lassen. Einen abgelehnten Urlaubsantrag kann dein Schul-PR ablehnen. Also die Ablehnung abl…

  • Warst du eigentlich schonmal beim Arzt mit deiner GEW-Obsession, Mikael? Irgendein Kommentar Nummer 85 unter einem SPON Artikel, und du jubelst "Die Öffentlichkeit... !!1!1!Drölfzig Leute hassen die GEW mit derselben Intensität wie ich!" Echt, ich mach mir langsam Sorgen um dich ... Aber um deine Herzrhytmusstörungen zu verhindern: Das tatsächliche Jubeln der GEW über die Inklusion sieht so aus: Zitat: „„Damit erfolgreicher Unterricht mit heterogenen Lerngruppen gelingen kann, sind die Arbeitsbe…

  • Hä? Einmal bei amazon eingegeben, x Ergenisse: amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?_…karte+Gro%C3%9Fbritannien Über google shopping gehts genauso.

  • Die spielen in dem Szenario schon eine Rolle, weil sich die Debeka mit Zähnen und Klauen und Gutachtern und Anwälten dagegen wehren wird, dass dieses Szenario eintritt. Die Zusage, dass das Gutachten des Amtsarztes bindend ist, ist da auch eher ein Werbeversprechen. Es gibt immer irgendeinen Sondergrund, warum da nochmal was geprüft werden muss. Da biste schon einige Jahre am Durchsetzen der Ansprüche, FALLS du sie durchsetzen kannst. Und während der Zeit zahlst du diese Beiträge. Mal davon ab, …

  • Ich kenne genügend Menschen, die sich chronisch krank, mit burnout oder anderweitig angeschlagen zur Arbeit schleppen und um jede Diensterleichterung kämpfen müssen oder, noch häufiger, diese gleich selbst ablehnen, weil sie nicht auffallen wollen. Die anderen Fälle (ich kenne höchstens einen, der das ein paar Jahre vor der Pension durchgezogen zu haben scheint, wobei ich das scheint betone, da ich nur die eine Seite kenne) halte ich für so vernachlässigbar selten, dass ich nicht weiß, ob es ein…

  • Auf jeden Fall hört es sich nicht nach unserem Lieblingskollegen in spe an ... Pillen werfen um besser durchzukommen, bei Ärzten rummogeln um die Pillen zu bekommen, und dann über andere als Luschen urteilen. Sehr sympathisch.

  • Machen sie ja auch eher nicht. Nicht nie, aner eher nicht. Aber DB und Bewerbungsmappen werden verglichen. DB auf Richtigkeit geprüft. Es werden übrigens auch öfter mal welche an SL zurückgeschickt, mit der Weisug, die zu überarbeiten. Kommt öfter vor als man denkt. Der Punkt ist: die Sache mit dem "nach Gutdünken Stellen vergeben" und "mauscheln" ist deutlich schwieriger als man sich das so in der Lehrergerüchteküche denkt. Nicht unmöglich, aber es hängt doch an mehr Stellen und geht über diver…

  • Ja, aber finder die Auswahl nicht im Amt statt und nicht nur, sondern unter anderem auf Basis der DB, plus Bewerbungsmappe?

  • Gegen eine dienstliche Beurteilung, die wirklich nicht passt, kann man Widerspruch einlegen, bis hin zur Verwaltungsklage, dann muss man allerdings auch wirklich gute Sachgründe anführen können (Fortbildungen wurden nicht berücksichtigt oder Tätigkeiten, die man gemacht hat, oder Kritikpunkte in der DB sind nachweisbar falsch usw.) Ansonsten ist es schwierig, auch für einen Personalrat, der z.B. eine Auswahl ablehnen könnte, reinzugrätschen, wenn formal alles richtig gelaufen ist. Und manchmal i…

  • Tag der Arbeit konsequent durchgearbeitet.

  • Outsourced! Ist sogar ein bisshen Humor mit dabei und ganz hübsch der Kontrast American / Indian mindsets. youtube.com/watch?v=why31NMoEfE