Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Fidget Spinner

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Angesichts der heutzutage vielen AD(H)S Kinder und der Kinder mit sonstigen Konzentrationsstörungen, gepaart mit dem Leistungs- und Bildungsdruck vor allem der Gymnasien erscheint mir das Ganze wie eine geniale Werbeidee. Und sie funktioniert. Don't get it right, just get it sold quickly. welt.de/wirtschaft/article1647…hrer-in-den-Wahnsinn.html

  • Wenn Du das so für Dich klar reflektieren kannst, würde ich mich an Deiner Stelle umso deutlicher davon frei machen und so bewerten, wie es vorgegeben ist. Effektiv macht das womöglich zwei Rohpunkte aus in KT.

  • Konferenztag am Freitagnachmittag?

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    @kecks Das ist sogar noch extremer, wie ich finde. Bei uns Deutschen findet man eine paradox anmutende Haltung zu Autorität. Auf der einen Seite wünschen wir uns eine übergeordnete Instanz, die bei Streitigkeiten, bei denen wir selbst nicht weiterkommen, selbstverständlich in unserem Sinne entscheidet (bzw. zu entscheiden hat) und an deren "Urteil" sich dann alle halten müssen und wodurch wir dann unserem Kontrahenten eine "von oben sanktionierte" Überlegenheit demonstrieren können. Auf der ande…

  • Zitat von Midnatsol: „Mir geht es wie dem Lehramtsstudent, auch ich habe in der Schule nicht gelernt, dass short forms in manchen Textformaten nicht angemessen sind und habe nicht schlecht gestaunt, als ich dies nach der ersten Hausarbeit an der Uni erfuhr. Da ich mich darüber geärgert habe, stelle ich sicher, dass meine Schüler über die Konventionen informiert sind und werte entsprechend ab, wenn short forms im Abitur an unpassender Stelle verwendet werden. Ich schreibe dann 1x "Stil: Keine Kur…

  • Konferenztag am Freitagnachmittag?

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Ich habe freitags bis 15.45 Unterricht. Jedes Schuljahr an jedem Freitag, an dem Schule ist. Den Anspruch auf freie Freitage mit der freien Wirtschaft zu vergleichen und zu begründen ist wenig überzeugend, weil die Mehrheit der Vollzeit arbeitenden Menschen davon nicht betroffen ist. Anspruch auf nachmittags freie Freitage zu erheben, finde ich ebenfalls grenzwertig. JEDE Familie, in der beide Eltern arbeiten, muss ihre Betreuung sicherstellen - ganz gleich wie. Lehrer wie Nicht-Lehrer.

  • Konferenztag am Freitagnachmittag?

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Der Umfang Kinderbetreuung am Freitag scheint ein eher individuelles als ein generelles Problem zu sein. Dieses Problem könnte ja theoretisch auch bei allen anderen Wochentagen auftreten.

  • Schantalle, die Sache mit dem guten Schulabschluss sehe ich aus eigener Erfahrug ein wenig kritischer als Du und ich halte nach wie vor nichts von der Argumentation mit Extremen. Natürlich liegt die Ursache für ausbleibenden Schulerfolg nicht per se am lernbehinderten Sitznachbarn - hier ist die Argumentation aber bewusst moralinsauer. Es geht hier viel eher um das, was in den Schulen vor Ort jeden Tag passiert oder nicht passiert - ganz unabhängig vom Vertrauen in mein Kind oder in meine Erzieh…

  • Wettrüsten

    Bolzbold - - Tipps & Tricks

    Beitrag

    Ich würde das Wettrüsten in die generelle Entwicklung bis zum 1. WK einordnen. Ggf. auch als Teil der deutschen Außenpolitik unter Wilhelm II.

  • Zitat von kleiner gruener frosch: „Schade an der ganzen Inklusions-Geschichte ist, dass es alles in Deutschland nicht nötig wäre. Immerhin ist im englischen Original der Vereinbarung von "inlusivem Bildungssystem" die Rede. Nicht von "Inklusive Schule". Wir waren der Vereinbarung mit unserem hochspezalisierten Förderschul-System also schon um Jahre voraus - und hinken nicht hinterher, wie Schantalle schreibt. Aber ich denke mir, ich halte mich aus dem Thema wieder raus. Ist schlecht für meinen B…

  • Wir haben im Grunde eine ganz einfache Frage, deren Antwort aber mitunter brutal ausfallen kann - ganz gleich in welche Richtung. Sollen Inklusionskinder auf Kosten der Regelkinder an Regelschulen beschult werden oder sollen die Regelkinder auf Kosten der Inklusionskinder "unter sich" bleiben. Diese Frage birgt meines Erachtens erheblichen sozialen Sprengstoff, weil es hier m.E. kein richtig und kein falsch gibt. Ich kann mich mittlerweile des Eindrucks nicht erwehren, dass hier letztlich eine F…

  • Wettrüsten

    Bolzbold - - Tipps & Tricks

    Beitrag

    Ähm, also für eine 8. Klasse am Gymnasium wäre so eine infantilisierende Simplifizierung fachlicher Selbstmord. Gut, wir sind noch in der Sek I, aber einen gewissen fachlichen Mindestanspruch sollte man schon wahren, oder?

  • Wettrüsten

    Bolzbold - - Tipps & Tricks

    Beitrag

    Dann müsstest Du auch das Vorwissen der Schüler einbeziehen bzw. antizipieren. Dass ein historisch interessierter Schüler die Quelle kennt, ist kein Grund, sie nicht zu verwenden. In diesem Fall könntest Du sogar Dein Lehrerverhalten bei Schülern mit Wissensvorsprung positiv zeigen... Was ist denn aus Deiner Sicht ein "spannender Einstieg"? Bildimpuls? Stummer Impuls? Film? Szenisches Spiel? Ich würde mich von dem "spannend" ganz schnell wieder lösen, weil das Thema in meinen Augen längst nicht …

  • Wettrüsten

    Bolzbold - - Tipps & Tricks

    Beitrag

    Hallo, Du kannst die Karikatur nehmen, in der beide Länder als Männer dargestellt werden, die vor lauter Spielzeugschiffen in den Armen sich nicht die Hände zum Frieden reichen können. Ich würde das Flottenrüsten aber nicht als den einzigen Grund für den Konfikt anführen sondern ggf. weitere Gründe noch hinzuziehen.

  • Dann muss im Gespräch mit den Kollegen deutlich werden, dass das keine Bestrafung oder Geringschätzung ihrer Arbeit ist sonder im Gegenteil ein Versuch, die Kollegen zu entlasten und so die Gesundheitsfürsorge, die Du als Schulleitung hast, auch aktiv wahrzunehmen.

  • Es ist letztlich eine Güterabwägung zwischen dem Wohl der Schule und dem eigenen Wohl - hier der psychischen und physischen Gesundheit. Bei mir hat es 12 Jahre gedauert, bis ich mich von meiner Schule sozusagen "entliebt" habe. Herzblut bringe ich in meine eigenen Projekte ein, ansonsten habe ich vor allem emotional und zum Teil auch was die Zusatzaufgaben angeht, abgespeckt. Würden alle Kollegen an Deiner Schule so handeln, würde sich das natürlich spürbar bemerkbar machen. Bevor es dann ggf. z…

  • Wenn es doch wirklich nur um ein theoretisches, fiktives Beispiel geht, wieso diskutieren wir das dann? Und wieso beißt sich Trapito daran allem Anschein nach so fest? Ich würde nie auf die Idee kommen, das so akribisch zu recherchieren.

  • Das kann eigentlich keiner so pauschal aus der Ferne beurteilen - und falls doch allenfalls anhand von Einzelfällen. Weder ADHS noch Depressionen sind per se Ausschlussgründe für eine Verbeamtung. Beides ist behandelbar, wenngleich nicht immer kurierbar. Insofern kann man hier keine verbindlichen und zuverlässigen Aussagen treffen. Würde hier ein Amtsarzt mitschreiben, könnte er/sie sicherlich dazu etwas Substantielles beitragen. So bleibt es letztlich bei Individualbeobachtungen, die letztlich …

  • @Trapito Den Grund dafür, dass das relativ wenig Menschen so machen wie von Dir beschrieben, lieferst Du doch selbst. Anstand, Moral, Gewissen. Hinzukommt sicherlich noch, dass man nicht 30 Jahre lang Freunde, Familie, Ärzte und Kollegen anlügen möchte (oder es überhaupt überzeugend hinbekommt). Bei dauerhafter Dienstunfähigkeit ist man ja auch nicht berufsunfähig. Man müsste also auch noch zusätzlich darlegen, wieso man denn für überhaupt keine andere Tätigkeit infrage kommt. Ich glaube, dass e…

  • @Mikael Ich würde noch einen Schritt weitergehen. Die Idee hinter Deinem Vorschlag ist vom Grundsatz her ja die Zweckbindung des KGs. Warum können wir das KG nicht komplett streichen und stattdessen echte soziale Vergünstigungen für alle Kinder schaffen? Stichwort Schulmaterial, Schulessen, Klassenfahrten, ggf. auch Schulkleidung. Mit über 2000 Euro KG pro Kind pro Jahr ließe sich eine Menge zum Wohle des Kindes finanzieren. Das wäre dann echtes Kindergeld und nicht ein Betrag, der auf den Konte…

  • Ich finde Annies Beitrag auch sehr bedenklich, weil hier unnötig verallgemeinert und pauschalisiert wird. Das wird der Sache, um die es geht, nicht gerecht.