Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 505.

  • Da muss der PR mal ein paar grundsätzliche Worte mit dem Schulleiter über den Umgangston und über den Begriff "Fürsorgepflicht" sprechen. Das Verhalten des Schulleiters ist im höchsten Maße unprofessionell und sogar kindisch. In der Probezeit hast du da aber tatsächlich wenige Chancen. Ich würde den Kontakt zum Schulleiter weitestgehend vermeiden. Vorschläge/Ideen würde ich nur noch im öffentlichen Rahmen (GeKo etc.) einbringen, so dass auch im Protokoll steht, von wem sie kommen. Und über Psych…

  • Zitat von Schantalle: „Hier gehts nicht um die Personalvertretung sondern um diejenigen, die in der Schulkonferenz zusammen mit Eltern- und Schülersprechern alles absegnen, was gerade in der Lehrerkonferenz bereits abgesegnet wurde. “ Aber das macht doch keinen Unterschied? Wenn es ein Wahlamt ist, dann kann man es doch ablehnen. Oder gibt es bei euch eine schulrechtliche Regelung, die den Lehrer dazu verpflichtet, so eine Wahl anzunehmen? Anders ist es bei Aufgaben/Ämter, für die man nicht gewä…

  • Zitat von WillG: „Teil der Bewertung ist die Auswahl der Quellen, die Umsetzung der Quellen und die richtige Zitierweise (inkl. Bibliographie) am Ende. Wenn man ohnehin schon am Rechner arbeiten lässt, könnte man unter Umständen auch noch Layout mitbewerten (bspw. wenn die Aufgabenstellung nicht einfach nur eine Erörterung ist, sondern ein Zeitungsartikel). “ Wenn so vorgegangen wird, dann können die Schüler so viel nach "Argumente für xy" suchen wie sie wollen, weil dann nämlich Seiten wie "hau…

  • Zitat von Lord Voldemort: „Ich halte von Internetzugang während Prüfungen auch ncihts, selbst in Mathe kann man gewisse Dinge während einer im Internet herausfinden. Ich sehe da auch keinen großen Vorteil, warum sollten die Schüler ins Internet gehen während einer Klausur? “ Aber das ist doch genau der Punkt. Wenn ich eine Klausur mit Internetzugang schreiben würde, dann sollten die Schüler ja gerade gewisse Dinge im Internet herausfinden. Beispiel Erörterung: Man gibt ein Thema, das eben nicht …

  • Und vor allem niemals Schokoeis auf die Folien. Dann schon lieber Vanille!

  • Zitat von chilipaprika: „1) ich stand zur Wahl aber das tut wirklich nicht zur Sache “ Na ja, tut es schon: Zitat von chilipaprika: „Das ist eh wie immer persönlichkeitsabhängig und hängt auch von der Schulkultur ab. Unser LR gibt sich schon Mühe, vom Grill-Orgateam-Image rauszukommen, da aber die meisten in der Schule es auch nicht anders wollen, gibt es da noch (!) nicht soviel Bewegung. “ Jede Schule bekommt den PR, den sie verdient. Ich nehme dich aus deinen Forenbeiträgen als informiert und…

  • Zitat von Bolzbold: „Wenn man die Institution Kirche und die Religion voneinander trennt, dann geht das durchaus. Religionsunterricht im Sinne einer Werteerziehung kann vor diesem Hintergrund sachlich-argumentativ begründet werden. “ Das geht aber an der Fragestellung vorbei. Dogmatisch ist hier eher, wie Argumente immer und immer wieder ignoriert werden. Also nochmal: Du willst Institution Kirche und Religion trennen. Super, bin ich ganz bei dir. Daraus folgt für dich, dass konfessioneller Reli…

  • Zitat von chilipaprika: „Also ich hoffe sehr, dass unser Lehrerrat (Personalrat der Lehrer an der Schule) keine Stunde pro Person bekommt. Vermutlich unterschätze ich ihn gerade und ich weiss, dass der Job neben dem Rest eh untergeht, aber das wäre schon ein krasses Missverhältnis zur Gleichstellungsbeauftragten bzw. allen, die daneben Projekte (Sonderaufgaben ohne Entlastung) machen. “ Mh... das finde ich interessant. Innerhalb unseres Personalrats sehe ich auch ein deutliches Ungleichgewicht i…

  • Zitat von Flipper79: „Ich halte es schlichtweg für Unsinn Klassenarbeiten / Klausuren fremdkorrigieren zu lassen (bis auf die Abiklausuren, soweit vorgegeben). “ Das sehe ich anders. Durch Curricula, Bildungsstandards, zentrale Abschlussprüfungen etc. sollten die Anforderungen und Inhalte so vergleichbar sein, dass es eigentlich keine Rolle spielen sollte, wer den Kurs vorher unterrichtet hat. Ich musste schon mehrfach Klausuren korrigieren, zu denen ich die Klasse nicht unterrichtet habe und di…

  • Zitat von Friesin: „Glaubensfragen lassen sich ab einem bestimmten Punkt nicht sachlich-argumentativ belegen. Das und nur das wollte ich damit ausdrücken. “ Möglicherweise habe ich dich falsch verstanden. Dann entschuldige ich mich. Bei mir kam dein ursprünglicher Kommentar eher schnippisch an. Ich würde tatsächlich gerne sachliche Gründe nachvollziehen können. Bislang konnten mir aber nur wenige genannt werden. Scooby hatte mal den wirklich nachvollziehbaren Grund, dass sensible Fragen wie Reli…

  • Zitat von Friesin: „Zitat von WillG: „dass ich nicht verstehen kann, dass so viele den konfessionellen Religionsunterricht auch inhaltlich und vom Prinzip her so unterstützen. “ das ist halt manchmal so: nicht alles, was andere Leute gutheißen, muss man nachvollziehen können “ Wow, mit der Fähigkeit zum reflektierten und differenzierten Argumentieren würdest du sogar noch beim letzten Stammtisch rausfliegen. "Ich kann nicht verstehen, dass Hools den Sport missbrauchen um sich gegenseitig - und a…

  • Zitat von Bolzbold: „Ich erlebe den Religionsunterricht an meiner Schule als eine Art Ethikunterricht mit christlichen Schwerpunkten - so liest sich auch unser Curriculum dazu. In dem Moment, wo ich aus den bilblischen Geschichten bzw. Themen für das heutige Leben relevante Aspekte ableiten kann, gibt es meines Erachtens am Religionsunterricht nichts zu kritisieren. Problematisch wird es, wenn es dogmatisch wird. Dann aber könnten wir die Erziehung zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung al…

  • Ja. Beim Wechsel nach Bayern ging das nicht direkt, allerdings hatte ich Glück und hab's im zweiten Jahr hinbekommen. Es ist ja so, dass es neben dem "normalen" sog. "planstellenneutralen Länderaustauschverfahren" auch die Möglichkeit gibt, sich nach Freigabe durch das heimische KM auch am regulären Stellenvergabeverfahren im Zielbundesland zu beteiligen. In viele Bundesländern können Schulen Stellen direkt ausschreiben, und zwar mit einem Stellenprofil, das zur Schule (oder evtl. sogar zum Bewe…

  • Referendariat und Zeitpunkt der Hochzeit

    WillG - - Off Topic

    Beitrag

    Aussage (bzw. Meinung?) meines Seminarvorstands vor knapp 20 Jahren: Der Ehestand spielt bei der Ortsverteilung keine Rolle, da das KM davon ausgeht, dass junge Paare durchaus auch ein paar Jahre getrennt leben können.

  • Zitat von MrsPace: „Wenn du lang- bis mittelfristig nach Bayern willst, kann ich dir nur raten, das Ref direkt dort zu machen. In Bayern kommst du weder rein noch raus... “ Das stimmt so einfach nicht. Ich habe sowohl schon aus Bayern raus als auch wieder zurück nach Bayern rein gewechselt. Ging jedesmal. Allerdings war der Wechsel nach Bayern nicht ganz so einfach wie umgekehrt, was einfach daran liegt, dass es hier kein schulbezogenes Ausschreibungsverfahren gibt. Du kannst also nicht durch pe…

  • Lehrerin ohne Kinderwunsch

    WillG - - Off Topic

    Beitrag

    Ich glaube, dass "Lehramtsstudent" das "love child" von "DaVinci" und "Claudius" ist.

  • Lehrerin ohne Kinderwunsch

    WillG - - Off Topic

    Beitrag

    Dachte ich mir. Mir ist es nämlich als kinderloser Lehrer in mehr als 15 Dienstjahren genau ein einziges Mal passiert, dass dieses Argument von einer Mutter kam. Nachdem sie alle anderen Argumente genutzt hatte. Von "gerne mal" kann da kaum die Rede sein...

  • Lehrerin ohne Kinderwunsch

    WillG - - Off Topic

    Beitrag

    Zitat von Lehramtsstudent: „Davon mal abgesehen, dass Schülereltern gerne mal kinderlosen Lehrern die Fähigkeit absprechen, Kinder erziehen zu können, wenn diese in der eigenen Familie selbst nie die Erfahrung machten. “ Nur nochmal zur Erinnerung: Mit wie vielen Schülereltern genau hast du es in der Praxis schon zu tun gehabt?

  • Ein Gedanke noch: Ich mache es in solchen Fällen - also, wenn ich unbedingt das Video zeigen möchte, es aber evtl. zu schwer ist - oft, dass ich einen Teil der Rede vorspiele und einen anderen Teil dann - wohl den, der die Kerngedanken enthält - als Text ausgebe. Eine Mischform also. Ansonsten ist die klassische Vorgehensweise - auch in der Oberstufe - natürlich die, die Meike vorschlägt.

  • Was ist ein Brikett?

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Ob der Lesegewohnheiten der Schüler möchte ich mir kein Urteil anmaßen. Wegen des Sprachverfalls muss man sich jedoch keine Sorgen machen. Auch wenn der Dativ des Genitivs Tod sein mag, kann man sich dessen sicher sein, dass Sprache stets der Veränderung unterlag, was nicht zum Verfall der Kultur geführt hat. (Wer oben unter den markierten Begriffen den korrekten Dativ findet, kann ein Fleißbildchen von seinem Grundschuldeutschlehrer einfordern.)