Prüfung in Sachunterricht: Wasser

    • Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo zusammen,

      ich bin es noch mal... Bis Ende März werde ich euch wahrscheinlich zwecks Prüfungsvorbereitungen noch einige Male ausfragen... Ich mache drei Kreuze, wenn ich das 2. Staatsexamen in der Tasche habe.... Aber vorher heißt es: Fleißig sein !
      Für die Prüfung in Sachunterricht habe ich mir nun das Thema "Wasser" überlegt.

      - Was haltet ihr davon, "Wasser" als Prüfungseinheit zu nehmen? Habt ihr das Thema schon einmal im SU gemacht?
      - Habt ihr Literaturempfehlungen?
      - Was meint ihr, was sich aus diesem Themengebiet für eine Prüfungsstunde anbietet? z.B. Schwimmen und sinken o.ä.?

      Wäre sehr, sehr dankbar für eure Tipps, Anregungen, etc!!
      Viele Grüße von

      Catha
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo Catha!
      Wasser ist mit Sicherheit ein spannendes Thema, das viel hergibt. Um genauer Stellung zu nehmen, wäre es sinnvoll zu wissen, in welcher Klassenstufe du Prüfung machst. "Schwimmen und sinken" eignet sich m.E. vornehmlich für Klasse 1/2.
      Literatur für Klasse 3/4:
      Fiegl: Sachkunde kreativ unterrichten. Wasser.
      Grundwissen Sachunterricht. Das Wasser. (Bergedorfer Kopiervorlagen).
      Liebe Grüße, Nika
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Ich habe schon mal das Thema Wasser gemacht, mit verschiedenen Experimenten und Lerntagebuch. Hat die Kinder etwas überfordert, aber ein bisschen später wäre es super gelaufen. Falls du Material brauchst melde dich per pn.
      Das Thema ist super, aber in welcher Klasse willst du es geben und unter welchem Ziel und Sozialform Stationen? Gruppen? Experimente oder? Wir brauchen mehr infos.
      Liebe Grüße LAA anja
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo!

      @ Nika: Vielen Dank für deine Literaturtipps, ich werde mir die Bücher bzw. Kopiervorlagen gleich morgen bestellen.
      Es handelt sich bei der Prüfung um eine (schwierige) 3. Klasse.
      "Schwimmen und Sinken" finde ich für diese 3. Klasse im Prinzip schon geeignet. Bin allerings noch nicht intensiv in die Thematik eingestiegen. Ich sehe bei "Schwimmen und Sinken"aber Schwierigkeiten in der Sicherungsphase. Wie soll man 3. Klässlern begreifbar machen, dass das ganze mit der Verdrängung von Wasser und nicht mit dem Gewicht zu tun hat? Hmpf :(

      @ LAA anja: Ich wollte in der Prüfung auf jeden Fall ein Experiment machen. Da die Klasse aber ein sehr schlechtes Sozialverhalten zeigt, sehe ich das ganze noch etwas skeptisch. Entweder lasse ich die Experimente in 4er Gruppen durchführen und beginne mit der nächsten (und letzten) Einheit (vor der Prüfung: Wetter) schon in genau diesen Gruppen zu arbeiten, damit diese Sozialform richtig trainiert werden kann. ODER: Ich lasse das ganze in Partnerarbeit durchführen. Letzteres finde ich aber nicht ganz so passend.
      Melde mich noch mal per PN bei dir.

      Liebe Grüße von
      Catha
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo,

      ich würde das Thema Schwimmen und Sinken in einer Lehrprobe nicht mit Drittklässler durchführen. Manche Seminar-Menschen sind der Meinung, dass es bereits in der 2. Klasse dafür zu spät ist, weil die Kinder damit eh schon so viele Erfahungen gemacht haben. Jedes kleine Kind hat das Prinzip während des Badens bereits verstanden/erkannt.
      Aber es gibt doch sehr viele andere Experimente, die man dazu machen könnte?


      Viel Erfolg und Grüßle,
      Salati
      Man kann im Leben auf vieles verzichten, aber nicht auf Katzen und Literatur! <img src="http://www.lehrerforen.de/smilies/smile5.gif" border="0">
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo,

      im März gibt es einen Tag des Wassers, ich muss mal meinen Chef fragen, wann das denn genau ist, ich glaube aber am 16.03.05.

      Bei uns in der Behörde mit eine großen Umweltabteilung wird das immer groß rausgebracht.

      Da kommen sogar Kids aus Grundschulen, im Foyer gibt es Ausstellungen. Letztes Jahr gab es sogar ein Fischbecken mit echten lebendigen Süßwasserfischen.

      Unser Behördenchef verteilt dann an die anwesenden Kinder blau gefärbte Ostereier als Zeichen für den Wassertropfen.

      Doris
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo Catharina!
      Habe mal eine sehr nette Besuchsstunde mit einer 3.Klasse zum Thema Wasser gemacht: Stationslauf zu verschiedenen Eigenschaften des Wassers. "Schwimmen und Sinken" war auch eine Station (allerdings eher wiederholend, denn es war wie Salati meint: die Kinder kannten das Prinzip und hätten auch ohne Versuch sagen können, welche Gegenstände schwimmen). In der Reflexion habe ich dann zwei Stationen in den Mittelpunkt gestellt, die mit der Oberflächenspannung des Wassers zu tun hatten, und dieses Phänomen mit den Kindern erarbeitet.
      Frohes Schaffen weiterhin! :)
      Gruß, Nika
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hm... ja, ich verstehe eure Kritik an dem Experiment "Schwimmen und Sinken". Bin nun also immernoch verstärkt auf der Suche nach einem perfekten Prüfungs-sicheren Experiment. Welches Experiment könnte sich denn dafür anbieten? ?(
      Stationen werde ich in der Prüfungsstunde nicht zeigen, weil ich das u.a. in einem UB bereits gezeigt habe und die Seminarleiter nicht so darauf stehen (an sich schon, aber nicht in Besuchsstunden, weil man zu wenig von der Lehrerpersönlichkeit sieht).
      Ach wenn die Prüfung doch schon vorbei wäre...

      Gruß von Catha
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo Catha,

      wenn du unbedingst Schwimmen und Sinken machen willst, kann ich dir wärmstens die Didaktische Werkstatt in Münster empfehlen. Ich weiß nicht, wie weit von dir MS entfernt ist, aber das lohnt sich.

      Die Werkstatt erstellt Klassenkisten für SU, diese Kisten kannst du dir ausleihen, sind absolut top und mit sehr wissenschaftlichen Inhalten. Es basiert alles auf der experimentellen Schiene, alles wird naturwissenschftlich aufgearbeitet und auch erklärt.
      In dieser Kiste findest du Inhalte zum Schwimmen und Sinken für das 3. und 4. Schuljahr. (1. und 2. natürlich auch!!)

      Frisch herausgekommen ist, genau diese Klassenkiste, beim Spectra Verlag für richtig viel Geld.

      Wie gesagt, in MS kann man sich diese Klassenkisten ausleihen..... es lohnt sich absolut.

      Ich bin in der glücklichen Lage, diese Kiste bei uns an der Schule zu haben.

      Wenn du Interesse an der Kiste hast guckst du hier:
      ddsu.uni-muenster.de/www/

      Liebe Grüße
      Tiger

      Jedes Kind braucht einen Engel,
      der es schützt und der es hält.
      Jedes Kind braucht einen Engel,
      der es auffängt, wenn es fällt.
      (Klaus Hoffmann)
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Die Kisten aus Münster kann ich auch empfehlen, da bekommt man eben auch Anregungen, wie man das mit 3.- und 4. Klässlern umsetzen kann. Für ne Prüfung musst du das dann sicher nochmal aufarbeiten, aber die Kisten sind sehr schön und bieten viel Anregung.

      LG
      Britta (die auch eine an der Schule hat :) )
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Ich habe die Kisten auch im Studium kennen gelernt. Sie betrachten alle Aspekte des Themas "Schwimmen und sinken", beinhalten also Versuche zu Auftrieb und zu Verdrängung.

      Während das Prinzip der Verdrängung wirklich schon im Kindergarten oder in den ersten Schuljahren deutlich gemacht werden kann, ist der Aspekt des Auftriebs wesentlich komplizierter.

      Es gab viele Studenten, die auch trotz der Versuche nicht richtig begriffen haben, wie diese beiden Aspekte zusammenwirken.
      Ich denke, dass es wirklich ein sehr schönes Thema ist, würde es aber auf keinen Fall schon im 3. Schuljahr durchführen, da ich es einfach für sehr komplex halte.
      Aber wenn du dich für dieses Thema entscheiden solltest, dann meiner Meinung nach auch unbedingt mit der Klassenkiste aus Münster!

      Vielleicht wäre ja auch ein Experiment zum Wasserkreislauf möglich, da hättest du die Verbindung deiner beiden Einheiten "Wetter" und "Wasser". Oder wenn es physikalischer sein soll evtl. Experimente zur Oberflächenspannung?
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo!

      Leider ist Münster von Emden mehr als 200km entfernt... Für eine Kiste ist das ganz schön weit. Allerdings würde ich das zur Not auch in Kauf nehmen, ist ja für einen guten Zweck. Ich werde mich mal umhorchen, ob es hier in der Nähe vielleicht auch eine Möglichkeit gibt, sich so eine Kiste zusammenstellen zu lassen.

      Also, mittlerweile bin ich etwas tiefgehender in die Sache "Schwimmen und Sinken" eingestiegen. Das bloße "schwimmen und sinken" lassen von Gegenständen finde ich für die Prüfung auch zu wenig und eher für 1./ 2. Klasse geeignet.
      Was haltet ihr davon, diese Schwimmbarkeitsüberprüfung im Vorhinein mit den Schülern zu machen (u.a. auch Knete) und in der Prüfung den Schülern in die Gruppenarbeit mehrere Knetkugeln zu geben? Aufgabe wäre dann, die Schüler eine Möglichkeit finden zu lassen, diese Knetkugel ohne Hilfsmittel zum Schwimmen zu bringen. Ziel der Stunde könnte dann sein, den Schülern begreifbar zu machen, dass es auf die Form ankommt und in diesem Zusammenhang die Verdängung eine wichtige Rolle spielt (was ggf. in der vorherigen Stunde angebahnt werden könnte).

      Was meint ihr? Ist das für die Prüfung zu schwierig und riskant? Ich bin sehr an eurer Meinung interessiert!!

      Liebe Grüße von Catha
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Ganz ehrlich???

      Ich würde es nicht machen! Da die Kinder wissen, dass Boote/Schiffe schwimmen können, liegt es zu nahe, aus der Knete auch ein Boot zu formen. Mit ein bisschen Geschick hast du wahrscheinlich schon nach 2 Minuten eine Gruppe soweit, dass ihre "Knetkugel" schwimmt.
      Es gibt auf jeden Fall bessere Versuche, um den Kindern das Prinzip der Verdrängung begreifbar zu machen.

      Naja, ist halt meine Meinung...
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hi @gulka,

      danke für deine ehrliche Meinung! In der Tat könnte es sein, dass die Kinder "zu" schnell begreifen, dass eine Knetkugel als Schiff geformt schwimmen kann. Kennst du aus der Münster Themen-Kiste ein Experiment, das mehr hergibt als das Knetexperiment? Bzw. was zusätzlich zu oder aufbauend auf dem Knetexperiment von der Gruppe durchgeführt werden kann? Oder kennst du ein anderes Experiment, was die Verdrängung und den Antrieb deutlicher macht?

      Gruß von
      Catha
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo Catha!

      Ich kann dir vom Thema "Schwimmen und sinken" in einer 3. Klasse nur abraten.
      Ich kenne mich zwar mit dem Bildungsplan in Niedersachsen nicht aus, aber bei uns in Baden - Württemberg ist das Thema ganz klar Teil der 1. bzw. 2. Klasse.
      Im 3. Schuljahr geht es dann eher um die Wasserversorgung, den Wasserkreislauf und die Klärung von Wasser.
      Gerade zur Reinigung des Wassers kannt du vor allem die Kinder Versuche machen lassen.

      LG snoopy
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Hallo zusammen,
      thematisch bin ich nun von "Schwimmen und Sinken" weggekommen und denke jetzt mehr an die Richtung "Trinkwasser". In der Prüfung wäre ein Experiment zum Filtern von Wasser denkbar. Was haltet ihr davon? Nächsten Montag muss ich schon das Thema der Stunde einreichen. Über ein schnelle Meinungsbild würde ich mich sehr freuen!
      Viele Grüße von
      Catharina
    • Re: Prüfung in Sachunterricht: Wasser

      Haben dich die Unterlagen etwa soooooo abgeschreckt???

      Wenn du dir ein Meinungsbild formen möchtest: ich finde deine Entscheidung gut! Wie gesagt, "Schwimmen und sinken" ist zwar machbar - muss aber nicht! Die neue Thematik Schmutzwasser - Trinkwasser ist bestimmt für die Kinder interessant und motivierend. Halt uns doch weiterhin mal auf dem Laufenden!

      Und vergiss nicht: toi, toi, toi
    • Benutzer online 1

      1 Besucher