Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Schulleiter ignoriert Gesprächswunsch

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Klar Personalrat. Zur Not laden sie dich in Ihre nächste gemeinsame Sitzung ein, wo SL ja auch auftauchen muss. Dann redet er halt unter Aufsicht mit dir.

  • Also, ich kenne bisher keine an Schulen angeschlossenen Kindergärten, bei denen die Leiterin eigenmächtig von einem Tag auf den anderen Leute feuern kann. Die Bildzeitung würde ich nicht empfehlen, aber der Lokaljourmalismus kann eine ganz gute Rückendeckung bei merkwürdigen Leitungen mit connections ins SA sein. Ich kenne auch keinen sinnvollen anderen Weg mit Straftatbeständen jenseits Anzeige bei der Polizei umzugehen und ich sehe auch nicht ein, warum ich a) selber Detektiv, Staatsanwalt und…

  • Betreten zu Boden schauen, wenn Kinder gekloppt werden? Im Ernst jetzt? Mit den Eltern, der Polizei und mit der Presse sprechen.

  • Hessen auch vor ein paar Jahren. Ich kann dir welche schicken, glaub ich. PN mir mal.

  • Hättet ihr einen ordentlich arbeitenden PR, würde das aber nicht so laufen (müssen). Klingt ja wie zu Hofe. Muss aber nicht so sein.

  • Engagement und Rückzug

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Es gibt ja in einigen (allen?) BL die Form der Mitarbeiter(Personalentwicklungs)gespräche. Also Gespräche, die Dienststellenleitungen mit Mitarbeitern zwecks persönlicher Entwicklung führen sollen. Die sind nicht nur dazu gedacht, die persönliche Karriereplanung (A14,15, 16) zu eröffenen, sondern auch dazu, die passende persönliche Nische zu finden, oder eben multiple Belastungen zu besprechen und durch besseren Fokus zu minimieren. In Hessen steht es in der DO, dass diese nur auf Wunsch des Mit…

  • Religionsunterricht verweigern?

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Aber unmöglich ist es auch nicht. Der Dienstherr kann einen aufgrund von nicht-Fachbedarf schon umsetzen, Zwangsversetzungen sind nicht üblich, aber möglich. Versetzungen sind Mitbestimmungstatbestände, aber abgelehnt werden können sie nur aus bestimmten Gründen, die in solch einem Falle nicht oder eher nicht zuträfen.

  • Wenn es wie bei TheChris läuft, könnte sich diese Lektüre mal lohnen, kann man mal allen Kollegen zukommen lassen. Auch wenn WillG theoretisch Recht hat, scheitert es praktisch ganz oft an dem, was Conni beschreibt: die Kollegen sagen nichts, weil sie meinen, vom SL lieb gehabt werden zu müssen oder weil generell die Vorstellung von Aufopferung dem Kindeswohl zuliebe ein gehegtes und gepflegtes Selbstbild ist. Wobei lange nicht alles, was Schulen so betreiben (Konferenz- und Teamhäufung, Pillapa…

  • Die besten Tipps für's neue Jahr

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Ich übe jedes Jahr neu als Vorsatz das gute alte Motto meiner Region: "Bevor isch misch uffreesch, isses mir lieber egal!" Wenn das nicht klappt, rege ich mich zmindest nicht schriftlich auf, so dass es nachher im Äther herumgeistert und später wieder vorgeholt werden kann. Unverschämte und dreist-doofe "google mir das und fass es mir zusammen"-emails lasse ich liegen, bis ich mich "abgereescht" hab und beantworte dann nur noch die Sachfrage, falls vorhanden. Fall nicht vorhanden: nicht. Dann re…

  • Was tut Ihr gegen den Ferienend-Blues?

    Meike. - - Off Topic

    Beitrag

    Sommerferienendblues hab ich eigentlich nie. Die sind lang genug um mich zwischendrin zu erholen, der bezirkspersonalrätliche Teil zieht sich eh die Ferien durch, zumindest punktuell, das finde ich gar nicht schlimm, weil ich ohne Termindruck einfach in meinem Tempo Arbeit vom Schreibtisch schaffen und liegen Gebliebenes erledigen kann. Passt. Am Ende freu ich mich auf neue Kurse und die netten Kollegen. Weihnachtsferien ähnlich. Herbst und Osterferien hingegen empfinde ich als Hohn, da korrigie…

  • Mitaufsicht

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Trantor: „Zitat von Valerianus: „Zwei Klassen gleichzeitig beaufsichtigen zu wollen ist ungefähr genau die Definition von grob fahrlässig. “ Nach dem hessischen Aufsichtserlass ist das aber genau möglich, wenn alters- und entwicklungsangemessen! “ Was einen zwar nicht freut, weil die bessere Variante natürlich genügend Personal wäre, aber das ist Fakt. Die Juristen, die den Erlass geschrieben haben haben ihn dem HPR in allen lustigen Einzelheiten erläutert, und es gab schon einige Witz…

  • Ranglistenfolge beim OBAS

    Meike. - - Seiteneinstieg

    Beitrag

    Bei allem Verständnis für die Sachlage, Lowden, könntest du bitte deinen Ton etwas editieren? Danke. Nachtrag: da der Beitrag ja anscheinend versehentlich gelöscht wurde, habe ich ihn wieder hergestellt.

  • Zitat von Valerianus: „deswegen wird da auch die Todesstrafe noch so oft angewandt. “ Regelmäßig, vor allem für den Umzug von Frankfurt nach Offenbach und für das Zufügen von gehackten Gurken zur grünen Sauce. Ansonsten siehe Trantor...

  • Ist das in NRW so, dass die SL entscheidet? In Hessen liegt das im SSA, Gesamtpersonalrat ist in der Beteiligung, da geht auch was, wenn SL nicht will. Hat Kollege gute Gründe und Dezernat keine guten Gründe für das Gegenteil, dann wird versetzt. GPR hat auch Einblick in alle Ein/Ausversetzungsmaßnamen, so dass auch geguckt werden kann, ob und wie Fachbedarf umgeschichtet werden kann. Kenne das aus vielen BL so....

  • Fortbildungsprogramm der GEW

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Habe zwei besucht, die scheiße waren, vier, die super waren (Bereich Rechtsberatung) und ein paar, die super für das Zielpublikum waren, zu dem ich als nur-Oberstufe aber dann doch nicht gehörte. Die GEW macht's wie alle anderen auch: sie bittet Referenten um Mitarbeit. Manche machen es ehrenamtlich, andere für Geld. Manche sind gut, manche sind super, mache sind nicht so dolle. Weiß man als Organisator oft auch erst hinterher. Es gibt also nicht "DIE Fortbildungen" der GEW. Genau wie es nicht D…

  • Zitat von Lehramtsstudent: „@Meike: Im Idealfall sollte man über die Kultur des eigenen Landes ebenso wie über Welt(-kultur-)wissen beherrschen und die Idee eines gemeinschaftlichen Zusammenhalts, unabhängig von Behinderung, Herkunft, etc., ist natürlich super - in der Theorie. Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich in Bezug auf unsere (aktuell suboptimale) Einwanderungspolitik folgender Auffassung bin: lieber eine geringe Portion qualitativ hochwertiger Migration als einer großen Portion qualit…

  • Ich arbeite in einem Viertel, in dem der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund den ohne übersteigt. Das Leben und Arbeiten empfinde ich als deutlich angenehmer als damals, als ich auf der "Eltern-und-ihr-Anwalt"-Speckgürtelschule war... Ob es schlimm für mich wäre, wenn mehr Menschen mit Migrationshintergrund als ohne in Deutschland lebten? Nein. Warum? Was ändert das für mich? Das wäre dann zunächst lediglich nur wie in Amerika seinerzeit: (fast) alle haben Migrationshintergrund. Ich fä…

  • Bitte nur noch zum Thema der Überschrift - alles andere (Migration, AfD, Wähler und Wahlverhalten, usw im ausgelagerten Teil in offtopic).

  • Sind wir zu lasch bei der Disziplin?

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von kodi: „Wirksam und gleichzeitig vertretbar ist davon in der Praxis nur die Beziehungsebene. “ Korrekt. Dazu muss man aber erstmal eine haben (wollen).

  • Braucht nicht rumzurätseln, habe mich vertippt: DV hätte es heißen müssen = Dienstvereinbarung! Sorry. DB sind die dienstlichen Beurteilungen hier. Andere Baustelle.