Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 212.

  • Ich weiß gar nicht, wo ich da zuerst ansetzen soll: Zwar kann die Schulkonferenz in NRW nach §65 SchuG i.V.m. §8 SchuG in Einvernehmen mit dem Schulträger beschließen, den (regulären) Unterricht auf 6 Werktage zu verteilen, daraus lässt sich m.E. aber nicht schließen, dass das für Einzeltermine erfolgen darf. Auch gibt §65 SchuG, der die Aufgaben der Schulkonferenz definiert, nicht her, dass die Schulkonferenz überhaupt über die Ausgestaltung einer konkreten Schulveranstaltung bestimmen darf. Se…

  • Drittfach Naturwissenschaft finanzieren

    Seph - - Studium Lehramt

    Beitrag

    Zumindest in Niedersachsen gab es vor kurzem die Möglichkeit, Informatik als 3. Fach berufsbegleitend zu studieren, um den Mangel an Informatiklehrkräften durch Nachqualifizierung abzumildern. Hierfür hätte man eine bestimmte Anzahl Abminderungsstunden bei weiterhin voller Besoldung erhalten. Vielleicht existieren ähnliche Möglichkeiten ja auch in anderen Bundesländern? Ok...dafür muss man natürlich erst einmal als Lehrkraft eingestellt sein.

  • Die Anzahl der Klausuren kann in Niedersachsen in engen Grenzen variiert werden (durch den Schulvorstand, nicht durch die Fachkonferenzen), nicht jedoch die oben angegebene Verteilung. Unabhängig von der Anzahl der Klausuren müssen diese mit 1/3 bis 1/2 in die Gesamtnote einfließen, können also nicht vollständig ersetzt werden. Für Werte&Normen in der Oberstufe dürfte die Anzahl aber ohnehin bei nur 1 Klausur/Semester liegen und wäre damit nicht weiter reduzierbar.

  • Das ist so nicht möglich. Das Kerncurriculum für Werte und Normen in Niedersachsen ist da recht eindeutig. Dort heißt es zum Thema Leistungsbewertung u.a. "Zur Ermittlung der Gesamtzensur sind die Ergebnisse der Klausuren und die Bewertung der Mitarbeitim Unterricht heranzuziehen. Der Anteil der schriftlichen Leistungen darf ein Drittel an der Gesamtzensurnicht unterschreiten und 50 % nicht überschreiten. " Mit schriftlichen Leistungen sind hier ausschließlich die Klausuren gemeint, Protokolle, …

  • Der Markt wirklich so schlecht ?

    Seph - - Primarstufe

    Beitrag

    Zitat von Lehramtsstudent: „Zitat von sonnentanz: „Kann ich mir nicht vorstellen. Die Schülerzahlen steigen (überraschenderweise pfeif.gif ) in den nächsten Jahren weiter an. “ Das stimmt so nicht. Solange weniger als 2,1 Kinder pro Frau im Schnitt geboren werden, wird es erst einmal stetig weniger Schüler geben. Ausnahme sind da sehr beliebte Wohnorte wie z.B. München, wo die Leute in Scharen hinziehen - Nachsehen haben dann die ländlichen Gegenden, Stichwort demographischer Wandel. Die Sache i…

  • Ich sehe das als ein kindliches Verhaltensmuster, über das sich witzigerweise oft genug dieselben Lehrkräfte beschweren, wenn ihre Schüler es durchblicken lassen: "Iiiieh, ein Streber!". Letztendlich wird einfach Leistungsengagement nicht anerkannt, aus welchen Gründen auch immer. Das mag Neid sein, Angst abgehängt zu werden usw. Mich kotzt jedenfalls diese Doppelmoral an bzw. die fehlende Selbstreflexion an dieser Stelle.

  • Eine Flexibilisierung der Lehrerbezahlung setzt meines Erachtens vor allem eins voraus: Wettbewerb, auch der Arbeitgeber untereinander. Im Moment bin ich auf Gedeih und Verderb meinem Dienstherren ausgeliefert, kann nicht einfach die Schule wechseln (selbst wenn die Zielschule es wünscht) oder gar das Bundesland. Im Gegenzug bekomme ich im Beamtenverhältnis genau diese Planungssicherheit was Arbeitsplatzgarantie und festen Sold angeht zurück. Eine einseitige Flexibilisierung der Besoldung dürfte…

  • Zitat von Wollsocken80: „Im schlimmsten Fall sammelt man nach diesem Prinzip so lange Minusstunden, bis der Anstellungsgrad zwangsläufig reduziert werden muss und man - tataa - dann eben doch weniger Geld verdient. “ Ich weiß ja nicht, wie das in der Schweiz geregelt ist, aber in Deutschland stehen da arbeitsrechtliche Regelungen deutlich entgegen. Wenn der Arbeitgeber zu wenig Arbeit zu verteilen hat und ich als Arbeitnehmer dennoch meine Arbeitskraft (laut Vertrag) anbiete, kommt mein Arbeitge…

  • Wenn das vorhanden ist, passt doch wirklich alles. Das ist ja genau das, was ich oben beschrieben habe. Ich bin erleichtert, dass ihr die nötigen Schritte gegangen seid und euch damit aus der Schusslinie gebracht habt. Zitat von Susannea: „Nein, wäre es mir nicht. Zumal mir die Zeit dann ja auch niemand bezahlt, Also irgendwo hört es dann doch auf! “ Das hingegen kann ich sogar verstehen, private Gelder haben hierbei nichts zu suchen. Es sollte im dringenden Interesse der Schulleitung sein, dass…

  • Es klang bisher aber so, als würde im Moment dennoch Schwimmunterricht stattfinden....auf Risiko der Lehrkräfte. Warum tut ihr euch das denn an?

  • Zitat von Susannea: „Zitat von Valerianus: „Und wo ist dann das Problem? Auf dem Dienstwege an die Schulbehörde melden und warten was passiert. Entweder sollen sie Ihre Vorschriften anpassen oder euch sagen was ihr tun sollt, damit ihr vorschriftsgemäß Unterricht abhalten könnt. Nur interessehalber: Welche Vorschriften könnt ihr nicht befolgen? “ Schon alleine die, dass nur noch Schwimmlehrer mit einem gültigen Silber-Rettungsschwimmer Schwimmunterricht geben dürfen. Und nein, so einfach geht es…

  • Zitat von Susannea: „Rechtliche Absicherung schön und gut, aber dann dürftest du eben noch nicht mal mehr Unterricht machen. Und nein, der Dienstherr ist sicher dann nicht auf deiner Seite, aber dazu hat man dann andere Rechtsvertreter. Also ich stand noch bei keiner zu klärenden Sache (und oft gegen den Dienstherren) alleine da. Da gibt es Gewerkschaften, Frauenvertretungen, Personalvertretungen usw. Bisher habe ich da immer Hilfe bekommen und das meist dann auch zu meiner Zufriedenheit lösen k…

  • Der Unterschied besteht aber nicht in der Wassertiefe, sondern vor allem darin, dass bei offenen Gewässern (Seen, Flüsse, Meere) noch so Kleinigkeiten wie Untergrundbeschaffenheit, Strömungsverhältnisse usw. eine Rolle spielen. Daher darf, wenn überhaupt, mit Schülern auch nur dann in offenen Gewässern gebadet werden, wenn die Aufsichtspersonen diese Bedingungen an genau dieser Stelle kennen. Das kann ich auf einer Klassenfahrt vorher i.d.R. nicht sicherstellen, also kommen nur überwachte Stelle…

  • Gute Klassen - schlechte Klassen?

    Seph - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Catania: „Zitat: „(1) Zusammensetzung der Klasse hinsichtlich Leistungsniveau, dieses ist i.d.R. nicht in allen Klassen gleich. Klassenbildung erfolgt häufig hinsichtlich gewählten Fremdsprachen o.ä., und nicht mit Blick auf Vornoten und eine angestrebte Normalverteilung. “ Wie bereits geschrieben, im vorliegenden Beispiel kann das ausgeschlossen werden. Es gibt kein vorher definiertes Leistungsniveau, und zu diesem Zeitpunkt auch noch keine Sortierung aufgrund z.B. der Wahl einer Frem…

  • Gute Klassen - schlechte Klassen?

    Seph - - allgemein

    Beitrag

    Das dürfte nicht auf einzelne Ursachen reduzierbar sein, was aber eine Rolle spielen kann, sind z.B.: (1) Zusammensetzung der Klasse hinsichtlich Leistungsniveau, dieses ist i.d.R. nicht in allen Klassen gleich. Klassenbildung erfolgt häufig hinsichtlich gewählten Fremdsprachen o.ä., und nicht mit Blick auf Vornoten und eine angestrebte Normalverteilung. (2) Sozialgefüge innerhalb der Klassen, insbesondere (Nicht-) Anerkennung von Leistung. Es gibt Klassen, in denen Schüler, die Leistung zeigen …

  • Experimentierkästen

    Seph - - Primarstufe

    Beitrag

    Zwar nicht Grundschule, aber dennoch: Wir versuchen auch, zumindest für einfachere Experimente in der MIttelstufe, selber Experimentierkästen zusammenzustellen und bewahren die Schülersätze in verschließbaren Plastikboxen auf. Spätestens als ich mal einfache elektrische Widerstände im Fachhandel für Schulmaterial bestellen wollte, bin ich aus allen Wolken gefallen über die herben Preisaufschläge. So sollte ein einzelner Widerstand zum Stecken gut 16€h kosten, normalerweise ist das ein Cent-Artik…

  • Notenspiegel - Stempel

    Seph - - allgemein

    Beitrag

    "Datenschutz an öffentlichen Schulen" ist nicht auf weiterführende Schulen eingeschränkt. Auch SL sind nicht gerade ausgebildete Juristen, ich habe z.B. bereits erleben dürfen, wie ein SL die (rechtswidrige) Anweisung gab, dass auch Einzelnoten in der Klasse offen zu nennen seien, aus Transparenzgründen. Nichtsdestotrotz ist es in deinem Fall durchaus sinnvoll, der Dienstanweisung Folge zu leisten, auch wenn diese (Dienstanweisung) m.E. nicht rechtlich zwingend wäre.

  • An dieser Stelle muss ich mich Karl-Dieter doch mal anschließen: Für diese Behauptungen hätte ich auch gerne valide Quellen gesehen! Letztlich steckt dahinter der Vorwurf, dass Ärzte Falschdiagnosen aus Gefälligkeit stellen und in gewisser Hinsicht auch die Hybris, als Lehrkraft über ein Krankheitsbild besser Bescheid zu wissen, als approbierte Fachärzte. Dass die Anzahl von Diagnosen zugenommen hat, kann auch bedeuten, dass die Krankheit heute anerkannter ist als früher und damit sensibler umge…

  • Notenspiegel - Stempel

    Seph - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von lamaison2: „Ist das bei euch erlaubt? Also in der Grundschule in BaWü darf ich nicht mal den Notendurchschnitt sagen...... “ Zitat von Schmeili: „Bei uns ist es tatsächlich noch vorgeschrieben. Ich hab es tatsächlich extra nachgelesen gehabt: Ich kam aus Niedersachsen (verboten) und bin dann in Hessen ganz überrascht gewesen, es nun angeben zu müssen.. “ Ich bin doch immer wieder erstaunt, welche Interpretationen so im Umlauf sind. Aber auch in BaWü und Nds wird die Angabe eines (anony…

  • Zitat von Karl-Dieter: „Zitat von O. Meier: „... und in der Einverständniserklärung unterschreiben lassen, dass das Schwimmen nur in bewachten Strandabschnitten erlaubt ist etc. “ Was soll hier die Unterschrift der Eltern bringen? Wenn ich den Schülern sage "Du darfst hier und hier nicht schwimmen" dann gilt das für die. Was bringt hier noch eine Unterschrift der Eltern? “ Genau dasselbe, wie andere gängige Formulierungen, z.B. das Konsumverbot für Alkohol, Tabakwaren und andere Drogen während d…