Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 780.

  • Sagt mal, spinnt Ihr jetzt alle? Ok, ich bin raus.

  • Das hatte ich gar nicht gemeint. Aber ich verstehe nicht, warum ich hier einen Shitstorm ernte, inkl. Nazi-Keule, weil ich, da offenbar jahrelang entweder falsche Daten vorlagen oder die Daten falsch interpretiert wurden, und nun plötzlich das Gegenteil behauptet wird, skeptisch bin. Man wird doch noch Zweifel äußern dürfen.

  • Ach so, die Herren schmollen noch.

  • Verrätst Du mir, warum Du mich hier so angehst?

  • Naja, die letzte Rechnung hat sich nun auch als völlig falsch herausgestellt. Wer sagt mir, dass diese nun stimmt?

  • Frag Deinen Fachschaftsvorsitzenden. Der weiß das, oder weiß, wer es weiß.

  • Das dürfte nicht zu erwarten sein, nachdem in Niedersachsen eine Gericht bestätigt hat, dass die Deputaterhöhung für Gymnasiallehrkräfte nicht rechtens war. Wobei es da, wenn ich mich recht erinnere, um 24 Stunden ging, während wir in NRW schon längst bei 25,5 sind. Das dürfte hoffentlich klargemacht haben, dass keine Luft mehr nach oben ist.

  • Naja, ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe.

  • Latein - wenig Aufwand? Nicht, wenn man es gescheit unterrichtet, und schon gar nicht im Studium! Und bitte hört auf, Latein als Unterrichtsfach zu bewerben. So viele Stellen gibt es derzeit gar nicht!

  • Wenn Du an einer Gesamtschule arbeitest, wirst Du ohnehin mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit NW unterrichten, und damit auch Chemie und Physik. Und wenn Du dann noch eine Gartenbau-AG, eine Tierzucht-AG, eine Wald-AG oder aber eine Programmier-AG anbietest, dürfte sich Deine Langeweile in Grenzen halten.

  • Natürlich ist das kein Problem. Wir integrieren NW bis einschl. Klasse 8, Gesellschaftslehre sogar bis Klasse 10. Trotzdem haben wir EK- und Ge-LKs, aber auch Physik- und Bio-LKs (hin und wieder auch mal Chemie). Warum sollte das nicht gehen? Die Fächer werden doch unterrichtet. Bloß eben unter einem Dach.

  • Zitat von Conni: „Ich sehe das als einen Rest dieser DDR-Mentalität: Oben wird uns schon sagen, was wir tun müssen, die Gewerkschaft kümmert sich um uns und man darf nicht aufmucken. “ Dann hätten wir im Westen auch DDR gehabt. (Abgesehen davon, dass hier kaum jemand ernstlich glaubt, dass eine Gewerkschaft viel Einfluss hat ...)

  • Zitat von Zimmermann: „Gerade zur Praxis der Inklusion an den allgemeinbildenden Schulen fehlt es aber an gesicherten Erkenntnissen. “ Quatsch! Wozu hat es in den letzten dreißig(!) Jahren Modellschulen für Inklusion (damals noch: "Integration") gegeben? Die sind in den ersten Jahren sogar wissenschaftlich begleitet worden, so dass die Ergebnisse dieser Studien abrufbar sind. Wenn Ihr wissen wollt, wie es geht und was man dafür braucht, geht in diese Schulen und fragt die erfahrenen Lehrkräfte, …

  • Zitat von frkoletta: „Zitat von Jule13: „Und übrigens von wegen "muss man alles können": Nein, muss und KANN ich nicht. Ich arbeite regelmäßig in inklusiven Klassen, aber ich kann nicht alle I-Kinder fachgerecht versorgen. Ich bin kompetent darin, zu differenzieren, aber ab einem gewissen Punkt weiß ich dann doch nicht mehr weiter. “ Da spricht doch auch nichts dagegen. Lehrer sind keine Einzelkämpfer und müssen mit ihren verschiedenen Professionen zusammenarbeiten, damit für die Kinder was dabe…

  • Macht ihr gerne Klassenfahrten?

    Jule13 - - allgemein

    Beitrag

    Es gibt Klassen, mit denen gehe ich nicht vor die Tür, weil ich vorher weiß, wie das endet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das aus heiterem Himmel kam ...

  • In NRW hätte man das Problem, dass nur ein Sonderpädagoge Gutachten und Wortzeugnisse für I-Kinder zu schreiben berechtigt ist. Ganz ohne die Beteiligung eines Sonderpädagogen ginge es bei uns nicht. (Und wenn der nur zum Unterschreiben anreist ...) Ich würde die Eltern der betreffenden Kinder schleunigst in Kenntnis setzen. Die können dann nämlich das Schulamt so lange terrorisieren und mit Klagen oder der Presse drohen, bis dieses den Hintern hoch kriegt und einen SoPä für Euch organisiert. Un…

  • Mir hat man in Ref in NRW beigebracht, dass nur der Teil mit 6 bewertet wird, in dem gepfuscht wurde. Mitunter kann man den Test auch einfach neu schreiben lassen. Insofern erscheint mir die Entscheidung nun auch sehr hart. Ich vermute aber mal, dass die Eltern da nicht viel machen können, es sei denn, sie belabern den Schulleiter. Ich merke immer wieder, dass meine eigenen (Lehrer)Kinder echt die A***-Karte haben. So etwas würde ich unter "Pech, nächstes Mal gibste eben gleich ab" abbuchen. Die…

  • Vertretungslehrer

    Jule13 - - allgemein

    Beitrag

    Bedenke auch, dass Schulleitungen eben auch nur ihre Schule im Blick haben und nicht Dein Schicksal. Wenn da plötzlich der Traumbewerber daherkommt, ist es um Deinen Vertrag geschehen. Oder aber die Stelle wird von der Bezirksregierung plötzlich doch nicht bewilligt. Ich würde die Sicherheit wählen und hinterher schauen, was sich machen lässt. Da muss man dann das Gespräch suchen.

  • Klingt für mich wie eine Ausrede. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn etc.

  • Zitat von Bolzbold: „Ich hatte neulich einen Schüler, der an unserem Benefiz-Tag für die Dritte Welt nicht mitarbeiten wollte, weil er der Meinung war, dass die Hälfte des Erlöses an "irgendwelche Organisationen" fließen würde, von denen dann Flüge bezahlt würden, mit denen Dritt-Welt-Bewohner nach Deutschland fliegen könnten... “ Wie alt? Jüngere Kinder geben ja gewöhnlich das wieder, was sie zu Hause hören.