Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

  • Denn Hausaufgaben zu benoten widerspricht geltenden Landesgesetzen, etwa in Bayern: Das Bayerische Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen trifft Regelungen zum Nachweis des Leistungsstands, zur Bewertung der Leistungen und zu Zeugnissen. „Hausaufgaben“ sind im Gesetz allerdings nicht erwähnt. „Man geht daher davon aus, dass sie nicht zu den Nachweisen des Leistungsstandes im Sinne des Gesetzes gehören“, erklärt Dr. Matthias Ruckdäschel, Schulrechtsexperte und Mitglied im Deutschen Anwa…

  • Naja, aber nur weil HA in Landesgesetzen nicht explizit erwähnt werden, heißt das ja nicht, dass ich da nichts anderes machen darf. Beamten und Landesgesetze sind ja immer an kann, soll, muss Regelung gebunden. Wo kein Kläger, da kein Richter. Zum Thema "ganzer Artikel lesen": also schreibe ich einfach einen 5 min Test mit 3 Fragen. Die fragen sind exakt die gleichen wie in den HA. Sammle das ein und fertig. Zum Thema objektiv: ob das so stimmt, wie in dem Artikel behauptet wird und schriftliche…

  • Ich glaube, das ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. In manchen dürfen auch Hausaufgaben bewertet werden, in anderen nicht Das sehe ich nicht so. Ich finde es komisch, dass bei HA immer so rumgemacht wird mit der Benotung. Im Gesetz heißt es doch: Alle Leistungen des Schülers sind zur Benotung heranzuziehen. Jeder Hefteintrag, egal wann dieser stattgefunden hat, ist eine schriftliche Leistung. Völlig egal wie ich die benenne: HA, KA, schriftliche Hausarbeit oder Günter Wenn es wirklich …

  • Jein. Mal benote ich eine HA ( dann natürlich Inhalt, vollständig etc, wie bei einer KA). Mal ist es auch eine schriftliche Aufgabe aus der Schulstunde direkt heraus. Das mache ich z.B. dann, wenn ich so Pappenheimer habe, die nach 10 min nix tun bei einer 15 min Aufgabe plötzlich aufs Klo müssen und dann beim gemeinsamen besprechen immer die Ausrede benutzen:" Oh so weit bin ich noch nicht, aber ich war ja auf der Toilette." Ja, HA sollen der Übung und de Vertiefung dienen. Für mich ist es aber…

  • Interessant ist auch der Gedanke, dass wenn man 4 mal die Woche "nur" 5 min HA kontrolliert, man knapp 18h Unterricht verliert. Ich gebe daher überhaupt keine HA sondern sammle hin und wieder 3-5 Hefte ein und kontrolliere eine schriftliche Aufgabe ( das zählt zur schriftlichen Leistungsbewertung - denn nicht nur Klassenarbeiten zählen dazu). Das ist ökonomischer für mich und die Schüler werden angehalten sorgfältiger zu arbeiten. Liebe Grüße

  • Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten bisher. An die Kollegen, die mein Rechenbeispiel exakt genommen haben, bitte ich um Entschuldigung. Es ist so, wie es Trapito beschrieb.: Es ist das Abschalten der Gedanken und das ständige Gefühl "immer beschäftigt " zu sein. Und so komme ich auf 10h. Was ich gerne anders hätte? Ich hätte gerne mehr "Wachheit", mehr Selbstmotivation und mehr Ausdauer mich an den Schreibtisch zu setzen und konsequent nach Zeit x einen Schlussstrich ziehen. Zusätzl…

  • Hallo ihr lieben, Ich habe mich registriert, weil mich eine Frage beschäftigt auf die ich vor allem praktische Antworten suche. Die meisten Ratgeber (Netz, Bücher...) sind mir zu allgemein bzw. salopp formuliert. Meine Frage: Wie strukturiert ihr euren Tag? Wenn ich um 13 Uhr aus habe und so 13:45 zuhause bin versuche ich abzuschalten, evtl. nen Kaffee zu trinken etc. Meistens bin ich dann so müde, dass mir für 30 min noch die Augen zufallen. Bis ich wieder an den Schreibtisch komme ist dann so …