Petition A13 für Grundschullehrer_innen - Eure Meinung

  • sofawolf schrieb:

    Deine Frage, warum das Netto so niedrig ist (die Sachsen bekommen noch weniger raus), ist aber interessant. Wer weiß es? Vielleicht sieht das für Verheiratete mit Kindern schon wieder ganz anders aus ???

    Was mich wirklich wundert, ist, dass die Berliner mit dem höchsten Bruttogehalt eines der niedrigsten Nettogehälter bekommen (rund 5000 brutto => rund 2700 netto). Wie ist dass denn möglich? Ich habe das jetzt mal mit dem Brutto-Netto-Rechner durchgespielt für drei Bundesländer und es kam immer die gleiche und eine ggüb. der Tabelle andere Zahl heraus (rund 2900,-).

    Womöglich aber hat das bei 5000,- mit der Steuerprogression zu tun, wonach man mehr Steuern zahlt, je mehr man verdient. (?)
    Für alles gibt es ein Publikum und für jede Meinung das passende Argument.
  • Susannea schrieb:

    Und nein, vergleiche doch mal die aktuelle allgemeine TVL Tabelle:
    oeffentlicher-dienst.info/c/t/…st?id=tv-l-2017i&matrix=1
    mit der, die bisher in Berlin gegolten hat:
    oeffentlicher-dienst.info/c/t/…tv-l-berlin-2017&matrix=1

    Das hat alles nichts mit den Erfahrungsstufen zu tun!
    ...

    Auch in der zweiten Tabell stehen Gehälter von etwas über 5000,- in der Erfahrungsstufe 5, die jeder Berliner Lehrer seit 2013 (?) sofort bekommt.

    Warum windet und wendet ihr euch so? Ist euch das peinlich vor den anderen? Gemeinsam für Gerechtigkeit gekämpft und nun sind wieder einige gleicher als andere.
    Für alles gibt es ein Publikum und für jede Meinung das passende Argument.
  • Und nach deiner nicht berlinspezifischen Tabelle, @Caro07, bekommen die Lehrer mit A 12 und Erfahrungsstufe 5 in Berlin auch über 5000,- Euro.

    Ich weiß, dass das die Neueingestellten erhalten; denn die bekommen ja alle sofort die Erfahrungsstufe 5.

    oeffentlicher-dienst.info/c/t/…st?id=tv-l-2017i&matrix=1
    Für alles gibt es ein Publikum und für jede Meinung das passende Argument.
  • Ich weiß ja nicht, was du aus den Tabellen rausliest, alle neu eingestellten erhalten Erfahrungsstufe 5, aber nur E11, wenn sie nicht bereits nach dem neuen Berliner Lehrerbildungsgesetzt (von 2014) ausgebildet worden sind. Den diese Lehrer an Grundschulen sind alle die mit einen Wahlfach.

    Es bekommt in Berlin kein Lehrer A12, der neu eingestellt wird, denn das wäre ein Beamtenbesoldung. Was ist daran eigentlich so schwer zu verstehen. Und wir winden uns nicht, sondern versuchen dir endlich begreiflich zu machen, dass du Unsinn aus den Tabellen rausliest, weil du alles durcheinanderwirfst.

    Wir bekommen übrigens schon deutlich länger alle Erfahrungsstufe 5 und trotzdem ist das aktuell für Grundschullehrer bis auf wenige Ausnahmen, noch E11, Stufe 5, also ca. 4500 Euro Brutto!

    Oder siehst du schon wieder andere Zahlen?!?

    Aber vom Berliner Senat hat es ja da gut funktioniert, denn du bist auf den selben Unsinn reingefallen, wie die GEW als sie davon ausging, dass eben E13 für alle Grundschullehrer gilt, nun heißen sie einfach nicht mehr Grundschullehrer, sondern nur die die nach dem Lehrerbildungsgesetz von Februar 2014 ausgebildet werden und somit betrifft es eben die Lehrer an den Grundschulen in Berlin bisher nicht.

    Also nein, uns ist sicher nicht das Ergebnis peinlich, denn das haben wir bisher überhaupt nicht erreicht, wir bekommen keine E13!
  • sofawolf schrieb:

    frkoletta schrieb:

    Eins noch: kriegst du einen Lohnzettel aus Berlin oder ich?
    @frkoletta, wenn du Beamtin wärst, würdest du keinen Lohnzettel bekommen.

    Und eine Antwort ist das auch nicht, nicht einmal eine Behauptung ... Entweder ist die Tabelle falsch oder du machst falsche Aussagen hier.
    Danke für den Lacher am morgen. Auch für den Post, in dem du dich darüber wunderst, dass Berliner Lehrer die niedrigsten Nettogehälter haben und damit zeigst, dass du weder von Steuersätzen, Sozialabgaben noch Beitragsbemessungsgrenzen Ahnung hast. Ich weiß, du willst nur trollen, und ich ärgere mich, dass ich drauf reinfalle, aber: meine Güte!
  • Susannea schrieb:

    Ich weiß ja nicht, was du aus den Tabellen rausliest, alle neu eingestellten erhalten Erfahrungsstufe 5, aber nur E11, wenn sie nicht bereits nach dem neuen Berliner Lehrerbildungsgesetzt (von 2014) ausgebildet worden sind. Den diese Lehrer an Grundschulen sind alle die mit einen Wahlfach.
    ...


    Das weiß ich, @Susannea, dass derzeit nur die neueingstellten Grundschullehrer in Berlin A 13 / E 13 bekommen (diese Rechthaberei über den richtigen Begriff finde ich albern, weil es hierbei nicht relevant ist). Man konnte auch lesen, dass nach der Brandenburger Entscheidung Berlin umdenkt und künftig (ich schrieb immer von bald, was trotz besserer Lesekompetenz, als ich sie habe, permanent ignoriert wird) auch fast allen Berliner Grundschullehrern A 13 zugestehen will - ein paar Diskussionen darum scheint es aber noch zu geben. Ich spreche die ganze Zeit von künftig und du verweist mich immer auf das, was jetzt gilt für die Mehrheit der Berliner Grundschullehrer. Noch einmal: Berlin gibt den neuausgebildeten und neueingestellten sofort A 13 / E 13 und Erfahrungsstufe 5. Und Berlin will das "bald" auch den meisten bereits eingestellten Grundschullehrern zugestehen. Und das sind dann bald 5300,- Euro brutto (und darunter sind dann auch Beamte, die A 13 und nicht E 13 bekommen!).

    Informiere dich doch bitte einfach mal! Z.B. hier:

    Zitat schrieb:

    BERLIN. Noch am Montag machte der Vorwurf „Wortbruch“ in Berlin die Runde. Hunderte GEW-Mitglieder demonstrierten in der Bundeshauptstadt gegen einen „Stillstand“ bei der Höhergruppierung von erfahrenen Grundschullehrern auf A13/E13 – die sei versprochen worden, werde aber (anders als bei neu-eingestellten Kollegen) auf die lange Bank geschoben. Heute kam dann offenbar die Wende. „Erfreut nimmt die Bildungsgewerkschaft zur Kenntnis, dass im kommenden Doppelhaushalt 2018/19 die hierfür notwendigen Haushaltsmittel bereitgestellt werden“, so teilt die GEW mit. Was wie ein Weihnachtswunder anmutet, liegt tatsächlich im knallharten Wettbewerb der Bundesländer in Zeiten des Lehrermangels begründet. Erst in der vergangenen Woche war das Land Brandenburg mit attraktiven Konditionen für altgediente Grundschullehrer vorgeprescht. ...


    news4teachers.de/2017/11/wie-e…le-wuensche-zu-erfuellen/
    Für alles gibt es ein Publikum und für jede Meinung das passende Argument.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sofawolf ()

  • frkoletta schrieb:

    sofawolf schrieb:

    frkoletta schrieb:

    Eins noch: kriegst du einen Lohnzettel aus Berlin oder ich?
    @frkoletta, wenn du Beamtin wärst, würdest du keinen Lohnzettel bekommen.

    Und eine Antwort ist das auch nicht, nicht einmal eine Behauptung ... Entweder ist die Tabelle falsch oder du machst falsche Aussagen hier.
    Danke für den Lacher am morgen. Auch für den Post, in dem du dich darüber wunderst, dass Berliner Lehrer die niedrigsten Nettogehälter haben und damit zeigst, dass du weder von Steuersätzen, Sozialabgaben noch Beitragsbemessungsgrenzen Ahnung hast. Ich weiß, du willst nur trollen, und ich ärgere mich, dass ich drauf reinfalle, aber: meine Güte!

    Die Berliner Lehrer bekommen nicht die niedrigsten Netto-Gehälter laut obiger Tabelle, @frkoletta, sondern die in Sachsen. So viel nochmal zur Lesekompetenz, die ihr für euch in Anspruch genommen habt.

    Ansonsten kann ich gut und gerne auf Antworten ohne Inhalt (außer neuen Behauptungen und Vorwürfen) verzichten. Die sind sinnlos. Trolle dich weiter. :)
    Für alles gibt es ein Publikum und für jede Meinung das passende Argument.
  • Langsam verstehe ich, warum hier einige so über die Zahlen streiten.

    Ihr habt für gleichen Lohn für gleiche Arbeit gekämpft und nun kommt heraus, dass in Berlin aber einige gleicher sein werden als die anderen. Weil sie nicht nur A 13 / E 13 (damit ihr zufrieden seid) bekommen, sondern außerdem auch sofort Erfahrungsstufe 5 bei Einstellung. Das sind dann nicht 500,- (wie jemand anderes schrieb), sondern 1000,- Euro mehr als bisher (stark vereinfacht, brutto natürlich).

    Ich hatte mich mit diesen Zahlen hingegen nur gegen die Aussage gewandt, Berlin sei "arm, aber scheiße". Das war der Ausgangspunkt.
    Für alles gibt es ein Publikum und für jede Meinung das passende Argument.
  • <Mod-Modus>

    Ich mache erst einmal dicht, dann braucht ihr euch nicht weiter gegenseitig mangelnde Lesekompetenz und ähnliche Sachen zu unterstellen. *kopfschüttel*

    kl. gr. frosch, Moderator
    Free Tibet!!
    ----
    Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.