Fächerkombi-Welches Fach mit Englisch?

    • Fächerkombi-Welches Fach mit Englisch?

      Hey ihr Lieben,
      ich befinde mich gerade in Amerika und arbeite hier ehrenamtlich an einer Grundschule, während ich in einer Gastfamilie wohne. Mir macht es unheimlich Spaß und ich bin mir sehr sicher, dass ich Grundschullehrerin werden möchte. Mir ist bewusst, dass sich die Schulen in Deutschland und der USA sehr unterscheiden, trotzdem genieße ich es sehr mit Kindern in dem Alter zu arbeiten. Ich möchte mich also in Niedersachsen zum kommenden Wintersemester bewerben, nur bin ich mir über die Fächerkombinationen nicht ganz sicher. Auf jeden Fall möchte ich Englisch studieren, da mir die Sprache unheimlich Spaß macht. Nun bin ich mir aber nicht sicher, ob ich als zweites Fach Deutsch oder Ev. Religion studieren will. Die Schule an der ich hier arbeite ist eine kirchliche Schule und es ist toll zu sehen, wie der Glaube genutzt wird, um den Kindern grundlegende ethische Dinge beizubringen. Allerdings habe ich gehört, dass das Studium nicht so toll sein soll und in Klausuren hauptsächlich Bibelstellen abgefragt werden. Deshalb interessiere ich mich auch für Deutsch, was aber ja auch sehr überlaufen sein soll.
      Was meint ihr, mit welcher Kombi habe ich voraussichtlich später bessere Berufschancen, Englisch und Religion oder Englisch und Deutsch?

      Vielen Dank im Vorraus!
    • Zu den Chancen kann ich nichts sagen, habe das Fach selber auch als Schüler zuletzt gehabt, kann mir aber nicht vorstellen, dass hauptsächlich Bibelstellen abgefragt werden. Im Studium handelt es sich ja um eine Religionswissenschaft und nciht um eine Ausbildung als Bibelrezitator.

      Wenn du eine bestimmte Uni im Auge hast, such doch mal nach dem Modulhandbuch oder Vorlseungsverzeichnis für ev. o. kath. Theologie.
    • Ich habe die Fächer Deutsch und Englisch und nur dank DaZ eine Planstelle bekommen - und das nach mehreren Jahren. Diese Kombination ist sehr beliebt, deshalb würde ich persönlich davon abraten. Du solltest dich nicht vom Religions-Studium abschrecken lassen - das sind schließlich nur wenige Jahre im Vergleich zu deiner unterrichtlichen Tätigkeit später.

      Eine Frage am Rande: Bist du an deine Tätigkeit in den USA mithilfe einer Organisation gekommen? Falls ja, dürfte ich fragen mit welcher?
    • Ich arbeite in den USA als Au Pair (bin mit AIFS hier), da meine Gastkinder aber bis 15 Uhr in der Schule sind, habe ich Vormittags genug Zeit fürs Volunteering :)

      Ja eigentlich habe ich schon vor in Niedersachsen zu arbeiten, da mir Mathe einfach überhaupt nicht liegt. Ist es denn unmöglich in anderen Bundesländern ohne Mathe zu unterrichten?