ipad im Unterricht

    • ipad im Unterricht

      Hallo,

      ich wollte mich mal umhören, wer im Unterricht auf welche Weise das ipad benutzt.
      Damit meine ich die Nutzung als Lehrer, nicht durch die Schüler in ipad-Klassen.
      Für meine persönliche Organisation, Kalender, etc. nutze ich es schon lange.

      Wie aber kann man es sinnvoll im Unterricht/zur Unterrichtsvorbereitung nutzen?
      Als Notizbuch bzw. um Unterrichtsskizzen - ggf mit der Hand aber ohne Papier - anzufertigen ist es super.
      Aber dann geht es schon los: wie legt man die -Sachen sinnvoll ab?
      Auf dem Computer bei der jeweiligen Unterrichtseinheit?
      Dafür müsste ich es aber wieder als pdf exportieren und bei der nächsten Verwendung importieren.
      Dann kann ich auch gleich ein Blatt Papier nehmen.

      Wer hat Beiträge, Ideen?
    • - Noten und Anwesenheitsverwaltung
      - Ergebnissicherung, Kursbuch, Notizen, Checklisten
      - Zeigen von Videos, Karten, kurzen Textausschnitten/Zitaten, Vokabelapps/online tests (in Kombi mit dem im Raum fest installiertem Beamer)
      - Verwalten von Arbeitsaufträgen und Ergebnissen (in Kombination mit lonet)
      - komplette Unterrichtsvorbereitung und deren Sicherung

      Also eigentlich mach ich alles damit.

      Analog gibt noch die kopierten Texte und Materialien für die Schüler, Lehrbuch habe ich nicht.
      WE are the music-makers, and we are the dreamers of dreams,
      World-losers and world-forsakers on whom the pale moon gleams
      yet we are the movers and shakers of the world for ever, it seems.
    • Ich nutze das iPad sehr ausgiebig im Unterricht.

      „Tafelanschriebe“ mache ich nur noch mit Apple Pencil und Explain Everything. Alle meine Unterrichtsmaterialien sind für meine Schüler auf einer Cloud bereitgestellt. Diese kann auch in PDF Expert eingebunden werden (Stichwort: Dateiablage).

      Ansonsten nutze ich auch die Multifunktionalität des iPad. Kamera, Video, Audioaufnahmen, etc.
    • Neu

      Ich schließe es an den Beamer an und zeige dann Bilder statt wir früher Dias oder Folien. Auch kurze Filmsequenzen und finde es dabei klasse, dass ich dafür nicht erst den Laptop hochfahren oder die CD einlegen und die Stelle suchen muss. Bei Bedarf auch spontan ein Foto aus dem Internet oder ein Video von YouTube.

      Sarek