lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Da sich hier viele ja besser als ich mit Lehramt auskennen, dachte ich, dass verschiedene Einschätzungen zu sammeln nützlich sein könnte.

    Hier eine kurze Beschreibung.
    Lehramt Realschulabschluss 1. Staatsexamen in einem MINT Fach, Englisch und Erweiterung Philosophie mit einer 1 davor (gebe ich nur zur Information an). Masterabschluss auch in einem MINT Fach. Promotion in Philosophie.

    Soweit ich das mitbekommen habe, kann man nicht verbeamtet werden, wenn man kein Referendariat hat (auch nicht als Quereinsteiger oder Seiteneinsteiger). Nun stellt sich bei mir die Frage, was das Sinnvollste ist, falls ich auch wirklich unterrichten will.
    • Einerseits könnte ich das Referendariat machen, aber das ist zum einen zwei Jahre schlecht bezahlte Arbeit und zum anderen, laut Hörensagen, oft nicht die angenehmste Ausbildungsphase (v.a. in Bezug auf Seminarleiter). Ich unterrichte äußerst gerne, aber fande bereits in den Praktika das Feedback der Seminarleiter relativ inhaltslos bzw.
  • Neu

    Hallo liebe Lehrerkollegen,

    ich würde gerne wissen, ob die Schulleitung die Notengebung des Fachlehrers ändern darf, wenn diese damit nicht einverstanden ist.
    Beispiel: Schüler steht zwischen 3 und 4 (schriftlich) und der Fachlehrer entscheidet sich für die 4 (aufgrund der sonstigen Mitarbeit). Die Schulleitung verlangt jedoch eine 3 zu setzen, damit der Schüler den Ausgleich für die Versetzung hat.

    Vielen Dank und schöne Grüße
    SomeThingNice
  • Neu

    Ich finde dieses Thema sehr interessant und wollte mich gerade dafür anmelden, bis ich gesehen habe, dass diese Fortbildung mal schlappe 260 Euro kostet. Warum muss ich als Lehrer Geld bezahlen, um eine Schulung für eines der Hauptproblemfelder seit der Inklusion in meinem Beruf zu erhalten? Warum bietet mein Dienstherr so etwas nicht kostenlos an? Oder gibt es da was? Eine weitere Frage: Kennt jemand von euch diese oder ähnliche Fortbildungen und taugen die überhaupt etwas?

    gew-nrw.de/fortbildungen/fortb…-grundlagenseminar-1.html
  • Neu

    Ach schade...
    eine Umfrage, bei der ich endlich mal gerne mitgemacht hätte, weil sie...
    a) Die BBS nicht vergisst, und sogar weiß, dass es nicht nur "die Berufsschule" gibt.
    b) ein Thema behandelt, das hier nicht fast täglich beumfragt wird, und das ich persönlich für wichtig halte.

    Aber sobald die echten Fragen zum Thema losgehen, ist die Rede von "die Seminarlehrkraft".

    Ich hatte:
    2 Fachleiter
    Eine Allgemeinseminar-Gruppenleiterin (mit der Notenkompetenz)
    Im Seminar geschätzt 5 weitere "Seminarlehrkräfte" für den allgemeinpädagogischen/-didaktischen Teil
    Sowie ebenfalls geschätzt weitere 5 Seminarlehrkräfte im "Fachverwandten" Teil.

    Die Bandbreite reichte von "halte ich für völlig unfähig, sowohl fachlich als auch menschlich" bis zu "super kompetent und gibt zwar bärbeißig, aber fachlich absolut korrekt Rückmeldung".

    Welche der Lehrkräfte darf's denn nun sein?

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Umgang mit Notfallmedikamenten

96

kodi

Latein in der Schule: Bringt das so viel für Grammatik?

127

CDL

Entlastungsstunden bei Funktionsstelle A14

3

Bear

Hitzefrei!

60

Meike.

Freundin ist zwei mal durchs 2. StEx gefallen, Wechsel der Schulform möglich?

22

Kimetto

Letzte Aktivitäten

  • kodi -

    Hat eine Antwort im Thema Umgang mit Notfallmedikamenten verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Bolzbold: „... ein Leben lang haftbar gemacht werden zu können. “ Das ist ein guter Punkt. Nur mal so ein Denkanstoß für diejenigen, die Zäpfchen geben würden: Das Verbandsbuch muss nach 5 Jahren vernichtet werden. (Wenn man pingelig…
  • Lieber CDL, ich hoffe doch, Ihnen ist klar, dass ich in meinem Beitrag nicht für mich gesprochen habe, sondern als jemand Ausgedachtes, der alles nach Kosten und Nutzen bewertet! Nichts liegt mehr ferner, als die Relevanz zentraler Fächer und derer…
  • Frag mal einen Germanisten, einen Philosophen, einen Kunsthistoriker, einen Historiker, einen Politologen und dergleichen. Praktika, befristete Verträge, miese Bezahlung. Da interessiert der Durchschnitt herzlich wenig.
  • CDL -

    Hat eine Antwort im Thema Latein in der Schule: Bringt das so viel für Grammatik? verfasst.

    Beitrag
    Ja, das ist mir klar, dass das der Ansatz sein sollte. Nur bewerte ich das bei all diesen Fächern eben auch dann anders, wenn man lediglich Kosten-Nutzen-Relationen erstellen möchte. Diese Abwägung spricht wie ich meine eben immer für diesen…
  • Frapper -

    Mag den Beitrag von Meike. im Thema Hitzefrei!.

    Like (Beitrag)
    Ich hatte ja schon angemerkt, dass einen SL zwar zu Tätigkeiten verpflichten kann, aber nicht zu reiner Präsenz. Tätigkeiten, zu denen man verpflichtet werden kann, müssen benannt/benennbar sein. „Seien Sie anwesend“ ist keine Tätigkeit aus der…
  • Zitat von Blablapapa: „Es ist völlig absurd, in Bildungsangelegenheiten die Frage nach dem Nutzen zu stellen. “ Als Ergänzung Hermann Hesse: Echte Bildung ist nicht Bildung zu irgendeinem Zweck; sondern sie hat, wie jedes Streben nach dem…
  • Lieber CDL, ich hoffe doch, Ihnen ist klar, dass ich in meinem Beitrag nicht für mich gesprochen habe, sondern als jemand Ausgedachtes, der alles nach Kosten und Nutzen bewertet! Nichts liegt mehr ferner, als die Relevanz zentraler Fächer und derer…
  • Bear -

    Hat eine Antwort im Thema Entlastungsstunden bei Funktionsstelle A14 verfasst.

    Beitrag
    Irgendwie verstehe ich die Frage nicht. Schau doch mal in der Nds.ArbZVO-Schule (hier: schure.de/20411/ndsarbzvo-schule.htm#anl1 ).
  • Meike. -

    Hat eine Antwort im Thema Hitzefrei! verfasst.

    Beitrag
    Ich hatte ja schon angemerkt, dass einen SL zwar zu Tätigkeiten verpflichten kann, aber nicht zu reiner Präsenz. Tätigkeiten, zu denen man verpflichtet werden kann, müssen benannt/benennbar sein. „Seien Sie anwesend“ ist keine Tätigkeit aus der…