lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Folgende Situation:
    Durch einen Freund (Lehramt Geschichte/Latein) habe ich erfahren, dass er derzeit ein wenig Geld durch Ghostwriting dazuverdient.
    Derzeit arbeitet er an einem Entwurf im Fach Deutsch für eine Unterrichtspraktische Prüfung einer ihm nicht bekannten Referendarin (ist wohl irgendwie über so eine Ghostwrting-Agentur). Er hat mir den Auftrag mal gezeigt weil ich neugierig bin: 300€ für den Entwurf, der komplett aus der Feder von meinem Freund stammt.

    Ungeachtet dessen was ich davon halte bzw in die Wege geleitet habe (entsprechende Auftragsgeberin ist mir durch Zufall bekannt da eine Freundin von mir die Adana betreut):

    Was haltet ihr von Ghostwriting?
    Wie würdet ihr an meiner Stelle reagieren?
    Und warum nochmal bescheisst man denn so in einer UPP und gibt für die Arbeit soviel Kohle raus?

    Bin gespannt auf eure Antworten. :essen:
  • Neu

    Hallo zusammen,

    Ich brauche euren Rat.
    Ich bin gerade im 1. Erufsjahr nach den Ref. Ich arbeite in BW. Hier ist eine Verkürzung der Probezeit noch möglich.
    Jetzt habe ich von meinem Rektor die Beurteilung über das Wochenende schon mal per E-Mail bekommen. Ich habe eine 2 bekommen. Und ich bin echt enttäuscht und auch ein bisschen sauer.
    es fehlt eine halbe Note, damit ich früher verbeamtet werde, was er auch weiß. Bri hat ihm da eine Zacke aus der Krone, wenn er mir da die halbe Note besser gibt und mir dadurch das Leben deutlich leichter macht??? Das eine Jahr, das ist jetzt nicht verkürzt bekomme bedeutet für mich ein Jahr länger Risiko (man weiß ja nie, ob man evtl. einen Unfall hat und die Lebenszeitverbeamtung dann ganz schnell vom Tisch ist), Familienplanung nach hinten schieben (weil ich die Lebenszeitverbeamtung vorher durch haben will). Für mich geht es um etwas und dass dann jemand für den es im Grunde genommen doch völlig egal ist, darüber entscheiden darf, finde…
  • Neu

    Hallihallo,

    ich möchte mich kurz vorstellen. Ich beginne Anfang August mit dem Quereinstieg als Lehrer für Informatik und Mathematik an einem Gymnasium in Berlin, an dem ich Anfang diesen Jahres schon einige Wochen lang Vertretungsunterricht in Mathematik für eine 7. Klasse (als PKB-Kraft) gegeben habe. Das war super. Ich freu mich drauf!

    Der Plan ist nun wie folgt: ein Jahr lang aufs berufsbegleitende Studium warten, danach 2 Jahre Mathe nachstudieren (ich hätte 40 SWS gebraucht, konnte aber nur 27 SWS nachweisen, deshalb nochmal von vorn), und dann 18 Monate Referendariat. Ich werde also mit drei Jahren Berufserfahrung ins Referendariat starten (vielleicht ein Vorteil, vielleicht auch nicht?) und bin nun gespannt, was mich erwartet. Ich werde vorsichtshalber mal gut die Sommerferien genießen, um genug Kraft für die kommenden 9 Schulwochen bis zu den Herbstferien zu sammeln.

    Ich freue mich auf den Austausch!
  • Neu

    Hallo Zusammen,
    ich möchte mich auch vorstellen. Ich plane einen Seiteneinstieg im Bereich Sek 1. Ich hatte vor kurzem ein erfolgreiches Auswahlgespräch und warte nun nach dem Einstellungsangebot durch die Schule auf meinen Bescheid von der Bezirksregierung (NRW). Auch wenn ich weiß das die Bezirksregierung meist sehr langsam ist, kann ich das warten kaum aushalten und stürze jeden Tag zum Briefkasten. Wenn hier jemand Erfahrung mit der OBAS in NRW hat oder auch gerade startet würde ich mich über Kontakt per pn freuen!

    LG Canis Lupus
  • Neu

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage bezüglich einer möglichen Nachqualifizierung. Nach meinem Erststudium mit Diplomabschluss, habe ich einige Jahre später noch ein Lehramtsstudium für die Sek I absolviert. (Klassen 5-10). Nach einem Bundeslandwechsel arbeite ich jetzt an einer Gesamtschule. Dies gefällt mir soweit auch sehr gut. Es "wurmt" mich jedoch, dass ich z. Z. nicht in der Sek II unterrichten darf, obwohl, zumindest ein Fach, fachwissenschaftlich durch das Diplom abgedeckt ist. Ich verfüge jedoch über keinen Abschluss/Zertifikat/Examen, auf dem "Studienrat" steht. Da mein 2. Fach Physik ist, und dieses an meiner Schule z. Z. in der Oberstufe nicht abgedeckt werden kann, da niemand zur Verfügung steht, kam mir die Idee einer möglichen Nachqualifizierung. Hat jemand damit Erfahrung, und kann mir nützliche Informationen geben?
    Vielen Dank im Voraus!

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Versetzung/ Abordnung an Ministerium/ Bezirksregierung

3

Bolzbold

Ghostwriting eines Prüfungsentwurfes

19

SteffdA

Umgang mit den eigenen Gefühlen/der eigenen Unzulänglichkeit

9

Meerschwein Nele

Hilfe bei der Entscheidungsfindung - Erfahrung von anderen Seiteneinsteigern gesucht

6

quallenbezwinger

Schulpsychologische Befragung von Lehrkräften für Bachelorarbeit

13

Meerschwein Nele

Letzte Aktivitäten