Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Diese Meldung zeigen wir zusätzlich zur Meldung für registrierte User, da wir auch Gästen diese Information zukommen lassen wollen. Aufgrund der bald in Kraft tretenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben wir unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung angepasst.
Außerdem haben wir einige Anpassungen an der Software vorgenommen (bspw. die Gravatare deaktiviert und die Verschlüsselung erzwungen).
Das Mindestalter für die Nutzung des Forums liegt jetzt bei 16 Jahren (sonst hätten wir von den Eltern noch Genehmigungen einholen müssen).
Bitte lies dir die neuen Nutzungsbedingungen und die neue Datenschutzerklärung sorgfältig durch.
Selbstverständlich hast du auch die Möglichkeit deine personenbezogenen Daten und deinen Account löschen zu lassen. Schreibe dazu bitte eine E-Mail von der in deinem Benutzerkonto hinterlegten E-Mail-Adresse an webmaster@lehrerforen.de

  • Zitat von plattyplus: „Zitat von Flipper79: „Man kann den SuS ja ihren (aktuellen) Leistungsstand nennen á la: Im 2. Quartal hast du im mündlichen eine ... Die Zeugnisnote ist da etwas anderes. “ Also im Ref. haben sie mir folgende Floskel beigebracht, wenn es um die Notenbesprechung im 2. bzw. 4. Quartal geht: "Ich versuche dann mal die Note ... in der Zeugniskonferenz durchzubekommen." Auf die Formulierung stütze ich mich dann auch, wenn ein Schüler mal wieder seine Note verhandeln will: "Dein…

  • Das muss mir beim Lesen der APO SI heute Vormittag entgangen sein. Naja - jetzt haben wir es ja rechtsverbindlich.

  • Im Netz habe ich dazu ad hoc auch nichts gefunden - trotz Suche in den Verwaltungsvorschriften. Vermutlich gibt es sogar kein Verbot, womöglich lediglich eine hausinterne Anweisung, keine Zeugnisnoten bekanntzugeben aufgrund möglicher Änderungen während der Zeugniskonferenz. Gerade wenn es um Versetzungen geht, kann ja die jeweilige Note ausschlaggebend sein. Da würden individuelle Bekanntgaben von Zeugnisnoten unter Umständen zu erheblichen Verwerfungen und Widersprüchen führen. Eine Schulleitu…

  • Antrag Teilzeitbeschäftigung

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    gesetze-bayern.de/Content/Document/BayBG-88

  • Raabits

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Falls das von Anfang an Teil der Bestellung oder des Abonemmentvertrags war, ist es nicht illegal. Dazu müsste man die ursprünglichen Bedingungen kennen.

  • Raabits

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Mimimaus: „ Das Schreiben habe ich mal angehängt. Klar, wenn man intensiv liest, steht es da. Wenn ich aber ein Abo für Unterrichtsreihen abgeschlossen habe, möchte ich nicht heimlich irgendwelche anderen Dinge untergeschoben bekommen, wo ich widersprechen soll, wenn ich sie nicht will. Begleitschreiben liegen übrigens bei jeder Nachlieferung dabei. Soll ich das jetzt ernsthaft alles lesen? “ Ja, sollst Du. Und von "heimlich untergeschoben" kann hier keine Rede sein. Das stand da glask…

  • Raabits

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Von Raabits kenne ich eigentlich keine Abo-Fallen. Um das auf der Sachebene endgültig klären zu können, brauchen wir die Kenntnis des konkreten Inhalts des erwähnten Raabits-Schreibens. Vielleicht mag die TE das Ganze auch einmal in einem Rechtsforum thematisieren. Da wird das Ganze dann exklusiv auf der Sachebene diskutiert. Ob die Antwort der TE gefallen wird, wage ich aber zu bezweifeln.

  • Raabits

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Ob das zulässig ist oder nicht, wird sich hier im Forum nicht klären lassen - es sei denn, das Erzeugen allgemeiner Empörung reicht als rechtsverbindliche Auskunft. Konkreteres regeln die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Argumentation "wenig Zeit wg. Mutterschutz etc." ist rechtlich völlig belanglos, da der Verlag seine Kunden ja informiert hat - in der Regel mit einer gewissen Vorlaufzeit. Das eigene Unvermögen ("ich habe es für Werbung gehalten") nun als Dreistigkeit ("hinterrücks reinzud…

  • Weil die Zeugniskonferenz die Noten quasi absegnet.

  • Miss Jones' Beitrag mag beim ersten Lesen gar sozialdarwinistisch anmuten, jedoch spiegelt er letztlich auch das wider, was ich selbst in den letzten 13 Jahren im aktiven Schuldienst mit voller Stelle erlebt habe.

  • Zitat von O. Meier: „ Einfach mal Sachen hinterfragen, mal "nein" sagen, sein Privatleben nicht außer acht verlieren, seine Arbeitskraft so einteilen, dass sie nicht nur biss zu den nächsten Ferien reicht, sondern bis zur Pensionierung. Das alles geht außergerichtlich und ist gelegentlich mit Krawall verbunden. Aber den muss man mal aushalten. “ DARIN sind wir uns allerdings einig.

  • @ O. Meier Ja, das war damals ziemlich dumm von den Kollegen. Die "leuchtenden Kinderaugen" wurden dann immer als Argument genommen - in Verbindung mit der negativen Exponierung in der Schulgemeinde, falls mal ein Kollege sich weigern wollte zu fahren. Das ist aber schon seit einigen Jahren vorbei. Und das ist gut so. Was die ADO angeht, so kann natürlich jeder juristische Laie mit gesundem Menschenverstand selbiger die Rechtmäßigkeit absprechen. Aber hier ist es in der Tat an der Judikative, di…

  • Alternativen zu CDs im Unterricht

    Bolzbold - - Tipps & Tricks

    Beitrag

    Ich benutze seit Jahren fast keine CDs mehr. Die meisten Musiktitel, wenn ich sie denn brauche, gibt es auf Youtube. Bei Hörverstehens-CDs im Fach Englisch habe ich mir die jeweiligen digitalen Unterrichtsassistenten zugelegt, die das Ganze bequem auf dem Laptop abspielen. Was es darüber hinaus nicht gibt, wird vom Original gerippt. Die Bose Box habe ich mir seinerzeit just zu diesem Zweck zugelegt. Das Teil ist recht handlich, kann mit Kabel oder Bluetooth betrieben werden, und beschallt in der…

  • Kulturkampf im Klassenzimmer

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Miss Jones: „ Und - die Welt der Gegenwart funktioniert nun mal so.. Ob das Ewigvorgestrigen gefällt oder nicht ist mir ziemlich wumpe. “ Die muslimische Welt, also naher, mittlerer und zum Teil mit Indonesien auch ferner Osten, funktioniert in vielen Bereichen durchaus anders. Und so klein und unbedeutend ist dieser Bereich dann doch nicht. Vielleicht sollten wir das bei aller westlicher Borniertheit einmal zur Kenntnis nehmen - unabhängig davon, dass man bestimmte Werte der "anderen …

  • Kulturkampf im Klassenzimmer

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Miss Jones: „ btw... ein "Anerkennen der Überlegenheit des Westens" ist zu einem gewissen Grade wohl Voraussetzung für eine Integration, immerhin wünschen die Betreffenden ja auch, von den Vorteilen unserer Gesellschaft zu profitieren. Wenn das für manche nicht miteinander vereinbar ist, müssen sie eben entscheiden, was ihnen wichtiger ist, und dann konsequenterweise entweder gehen oder lernen, wie die Welt funktioniert. “ Funktioniert "die Welt" denn so? Ein Teil der Welt ja. Ein nich…

  • Wir überprüfen das. Bis dahin ist hier dicht.

  • Kulturkampf im Klassenzimmer

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    @Miss Jones Die erzkonservativen Muslime kriegst Du damit nicht - Ausnahmen bestätigen hier die Regel. Da prallen das Gefühl der kulturellen Überlegenheit aufgrund der Religion und das Gefühl der Unterlegenheit aufgrund von Ausgegrenztheit durch die sich ebenso überlegen fühlende Mehrheitsgesellschaft zusammen. Sich hier zu intergrieren hieße, einen persönlichen Offenbarungseid zu leisten bzw. die Überlegenheit des Westens anzuerkennen. Das können Menschen mit diesem Hintergrund verständlicherwe…

  • Kulturkampf im Klassenzimmer

    Bolzbold - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Miss Jones: „na, die Intention "den muslimischen Schülerinnen den (verpflichtenden!!!) Schwimmunterricht zu ermöglichen" ist ja nicht falsch - es ist nur die völlig falsche Wahl der "Mittel". Sie müssen vielmehr lernen, sich von ihren Vaterbruderwasweisichnichtmachos nicht solchen Unsinn vorschreiben zu lassen. “ Damit sind bereits genug KollegInnen, die zum Teil auch hier schreiben, selbst erkennbar überfordert. Was könnte die SL, könnten die Kollegen, könnte die Lebenszeitverbeamtung…

  • Vielleicht denken im Kollegium des TEs 80% der Kollegen genauso wie er. "Man kann sowieso nichts machen, war schon immer so, wird immer so sein." Ja, DANN kann man in der Tat nichts machen - nur dass die Ursache woanders zu suchen ist.

  • Vertretungsreserve ist wie gesagt OK. Nur die lediglich 50% Anrechnung im Deputat ist definitiv nicht OK, weil so ja "doppelt" gerechnet wird seitens der Schulleitung. Auf rechtliche Missstände hinzuweisen kann und darf niemals ein Grund für die Verweigerung der Lebenszeitverbeamtung sein - wieso auch. Jede halbwegs vernünftig arbeitende Schulleitung würde sich das hoffentlich gut überlegen, wegen eines klaren Verstoßes gegen die ADO hier einem Probezeitler an den Karren zu fahren. Solange jedoc…