Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Krabappel: „'Morse', es geht nicht um "bitte ein Bier" oder "das ist ein Haus", sondern um präzises Ausdrücken komplizierter Sachverhalte oder Stimmungen oder komplexer Gedanken. Und da sind Listen eben nicht ausreichend. Beispiel Einöde: das Wörterbuch schlägt wasteland vor. Hätte in einer 11.-Klasse-Liste stehen können. Ist das dasselbe, wie desolation? Gebe ich desolation ein, spuckt die Liste Verwüstung aus... “ Ist das ein Plädoyer für "Sprachgefühl" bzw. dafür, dass man gar nicht…

  • Vielleicht wäre für Dich das aktuelle Sonderprogramm in B.-W. interessant: "Kultusministerin: [...] bieten wir denen, die keine Anstellung bekommen konnten, eine parallele Zusatzqualifikation an im Grundschulbereich und geben die Zusage, wenn sie dieses über die nächsten drei Jahre machen, dann eine verbeamtete Festanstellung, dann im Gymnasialbereich" [...] Dradio: Das heißt, die Lehrer können davon ausgehen, sie arbeiten bis 2021 als Grundschullehrer, und dann werden sie verbeamtet als Gymnasi…

  • Zitat von Krabappel: „Zitat von Morse: „... Derjenige, der mit Listen gelernt hat, wählt anhand des Kontext die am besten passendste Möglichkeit aus - genau so, wie jemand der mittels Kontext gelernt hat... “ Das geht eben nicht. Weiß ich aus eigener Erfahrung: ich will genau das sagen, was ich auf Deutsch denke, kann es nicht auf Englisch und weiß daher nicht, welche der Synonyme/ Ausdrücke/ Satzkonstruktionen passen. Ich schlage daher hier nach: linguee.de/deutsch-englisch/se…erständlicherweis…

  • Darf eigentlich jeder unterrichten?

    Morse - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Susannea: „spiegel.de/karriere/lehrermang…efaehigung-a-1223455.html “ Zitat von SPON: „Berlin: Nur rund ein Drittel aller neuen Lehrer hat ein Lehramtsstudium absolviert[...] Lücken können nicht mehr durch Quereinsteiger gefüllt werden “ Einfach nur wow! Zitat von SPON: „GEW kritisiert, dass die Lehrkräfte ohne volle Lehrbefähigung nur befristet angestellt seien und dass unklar sei, welchen Ausbildungsgrad sie haben und auf welcher rechtlichen Grundlage sie eingestellt worden sind. Die…

  • Zitat von Landlehrer: „Sind wir jetzt schon beim Illeismus angekommen? “ Den Begriff kannte ich noch nicht! Immerhin noch kein Isteismus...

  • Zitat von MrsPace: „Wie schwer das ist, den richtigen Begriff in der Fremdsprache zu finden, sieht man oft, wenn man mal Filmtitel vergleicht... Der zweite Teil von Hobbit hieß "The Desolation of Smaug" auf Englisch. Auf Deutsch übersetzen sie das mit "Einöde". Das trifft es einfach nicht weil die Konnotation vom Hoffnungs- und Freudlosigkeit fehlt. "Trostlosigkeit" geht wiederum nicht, weil es eben um einen Ort geht und nicht ein Gefühl. Manche Dinge kann man einfach nicht 1:1 übersetzen und sp…

  • Zitat von Pottpauker: „Zitat von Morse: „Auch wenn in die Muttersprache übersetzt wird - was bringt die Muttersprache, wenn die fremdsprachige Vokabel gänzlich unbekannt ist? “ Genau dafür benötigt man doch den Kontext (und ein Wörterbuch!). “ Meine Rede!

  • Zitat von Krabappel: „Der Unterschied ist, denke ich, der: liest du ein Buch auf Englisch musst du nicht jedes unbekannte Wort nachschlagen, weil die Bedeutung im Kontext klar wird. Mit der Zeit entwickelst du Sprachgefühl. “ Wie Du sagst: nicht jedes unbekannte Wort, aber hin und wieder schon. Das gilt nicht nur für Englisch, sondern genauso für andere Sprachen - auch alte Sprachen. Zitat von Krabappel: „Willst du aber auf Englisch schreiben/reden, reicht es nicht, das Wort nachzuschlagen, weil…

  • Zitat von Pottpauker: „Zitat von Morse: „Warum lernen fast alle Schüler, auch oder gerade die guten, mittels Tabelle - wo die kontextualisierenden Methoden doch so viel besser sein sollen? “ Ist das denn so? Stützt sich das auf deine eigenen Beobachtungen oder gibt es empirisch gesicherte Daten dazu? “ Das obige bezog sich nur auf meine eigenen Erfahrungen und die Bekannter, Kollegen etc. An anderer Stelle schrieb ich ja: Zitat von Morse: „Diejenigen Schüler, die mit z.B. mit Hilfe von selbstgem…

  • Zitat von Miss Jones: „Zitat von Morse: „Zitat von Meerschwein Nele: „Weil die Sprachanwendung im Schulunterricht in den alten Sprachen eine Übertragung des Textes in der Richtung von Fremdsprache nach Deutsch ist. Da entspricht so ein Vokabellernen und entsprechen solche Vokabeltests dem unterrichtlichen Sprachgebrauch. “ Das verstehe ich nicht.Warum soll das Vokabelnlernen mittels Kontext nicht auch in alten Sprachen besser sein? Warum entspricht eine Tabelle anstatt Kontext beim Lernen dem ei…

  • Zitat von Frapper: „Ich habe eine Frage. Ist die Thread-Erstellerin überhaupt am Gym? Da kann ich die hehren Ansprüche mancher hier ja nachvollziehen. Es gibt noch andere Schulformen und ich sehe nicht, dass es Ziel des Unterrichts an der Hauptschule sein sollte, dass man einen Hauptschüler in London aussetzen könnte, um sich mit den Einhemischen nett zu unterhalten. Da geht es für mich eher um Verstehen von Englisch in Wort und Schrift und nicht so viel um das Produzieren. Außerdem geht es um e…

  • Zitat von svwchris: „Und wie man Vokabeln lernt... Manche bei mir machen das mittlerweile mit Apps auf dem Handy, andere wiederum mit den klassischen Listen im Vokabelheft und der Großteil gar nicht.Trotz wöchentlichen Tests. “ Benutzen die Schüler dabei eher Apps die mit oder ohne Kontext arbeiten?

  • Zitat von yestoerty: „Und wenn man im Unterricht gut mit beiden übt, verstehen die Schüler auch wann man bilinguale und monolinguale Wörterbücher benutzt. “ Werden in Prüfungen einsprachige Wörterbücher genutzt, wenn auch zweisprachige zur Verfügung stehen?

  • Zitat von Meerschwein Nele: „Zitat von Morse: „Zitat von Mashkin: „Persönlich bin ich der Meinung, daß sich tabellarische Tests nur für Sprachen wie Latein oder Altgriechisch eignen, “ Warum? “ Weil die Sprachanwendung im Schulunterricht in den alten Sprachen eine Übertragung des Textes in der Richtung von Fremdsprache nach Deutsch ist. Da entspricht so ein Vokabellernen und entsprechen solche Vokabeltests dem unterrichtlichen Sprachgebrauch. “ Das verstehe ich nicht. Warum soll das Vokabelnlern…

  • Zitat von Mashkin: „Ich selbst habe Vokabeln immer nur im Kontext behalten können, was dazu führte, daß ich in meinen Fremdsprachen bei Nachfrage nach einer Vokabel oft frage: "In welchem Kontext? Es gibt mehrere Möglichkeiten..." Mein Französischlehrer, ein alter Lateiner, warf mir immer vor, ich lerne keine Vokabeln, sondern assimiliere sie lediglich. Persönlich bin ich der Meinung, daß sich tabellarische Tests nur für Sprachen wie Latein oder Altgriechisch eignen, “ Warum? Zitat von Mashkin: …

  • Zitat von Miss Jones: „Natürlich ist auch geschriebene Sprache ein Teil des Lernstoffs. Aber wenn du dir die Realität mal anguckst - die Kommunikation wird verbal-direkter, in jeder Hinsicht. Du kannst dank Internet mittlerweile quasi gratis mit der ganzen Welt per Voice-over-IP usw verbal kommunizieren. Und weniger wird das nicht mehr werden. “ Ja? Mir scheint, dass gerade junge Leute immer mehr schriftlich kommunzieren und nicht weniger. Aber jetzt sind wir ein wenig abgekommen von den Vokabel…

  • Zitat von Miss Jones: „es ist eher eine Frage des wie. Natürlich "lernt" man Vokabeln, aber ich habe die Erfahrung gemacht (gilt für alle Sprachen, sehe ich im Spanischen genauso), wer "aus dem Kontext" die Vokabeln lernt, behält sie besser. Denn man weiß dann etwas mit ihnen anzufangen. Eine Liste quasi "runterzubeten" ist ziemlich hirnlos, und wird idR nicht so behalten. “ Sollte man meinen, aber warum lernen dann fast alle der besten Schüler genau so ihre Vokabeln? (Auch wenn die Abfrage kein…

  • Was kochen eure Heranwachsenden?

    Morse - - Off Topic

    Beitrag

    Schupfnudeln anbraten danach Sauerkraut dazu fertig

  • Zitat von Miss Jones: „tabellarische Vokabeltests, also "Hier ist eine Liste, bitte übersetzen" bevorteilen höchstens "Auswendiglerner". Die lernen aber wirklich das, also auswendig, und nicht die Sprache. Das Lernen wie auch die Kontrolle im Gesamtgefüge ist imho deutlich sinnvoller, immerhin sollen die SuS die Sprache lernen, und nicht als wandelndes Wörterbuch kandidieren. “ Mir ist schon bewusst, dass das als veraltet bzw. als Tabu gilt - aber gerade deshalb möchte ich das mal kritisch hinte…

  • Welche Rechte habe ich eigentlich?

    Morse - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von MrsPace: „Zitat von Alterra: „Schulrecht war in meinem Ref vor ein paar Jahren in Hessen auch ein Teil der Ausbildung und Bestandteil der Staatsexmensprüfung “ In BaWü auch! “ In B.-W. quasi sogar doppelt: am Seminar als eigenes Fach und nochmals durch die jeweilige SL im Rahmen der Unterweisung in Schulkunde.