Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von WillG: „Wenn ich mich jetzt registieren lasse und ich wirklich für eine OP angefragt würde, dann wäre es aber doch noch nicht zu spät für einen Rückzieher, oder? “ nein, erst wenn du zusagst und beim Patienten alles für die Transplantation vorbereitet wird oder worden ist.

  • mein Mann hatte Leukämie. Ohne Spende. Aber auf der Station damals hatte ich genug Patienten gesehen, die eine Spende bekamen, die meist von den Angehörigen genommen werden konnte. Für den Spender ist das eine ganz winzige Blutentnahme, für den Empfänger ist es die Abwendung des sicheren Todes. Nicht mehr und nicht weniger. Nach der Transplantation (so heißt das tatsächlich, auch wenn es eigentlich nur eine Infusion ist) hat der Patient immer noch einen schweren Gang vor sich, aber ohne hat er g…

  • Was darf eine Projektwoche kosten?

    Friesin - - allgemein

    Beitrag

    bei uns werden nicht nur externe Anbieter, sondern auch Lehrer in die Projektwoche (Di - Fr., 1.- 6. Stunde)eingebunden. So zahlen alle Schüler einen Sockelbetrag von 10,-, bei Projekten mit höherem Materialaufwand 15. Externe Anbieter kosten natürlich mehr als die Lehrer, die ja eh ihr Stundenkontingent bezahlt bekommen. Und unsere Schule hat m.W. einen Finanztopf speziell für die Projektwoche(n) Was machen denn bei euch die Lehrer an den Projekttagen?

  • @Magga Tin: du schreibst von "Abzocke der Ärzte". Ich weiß ja nicht, was du für Rechnungen bekommst, aber ich fand es als Privatversicherte 1. immer ganz hilfreich, die Preise der ärztlichen Leistungen mal einzusehen und 2. deutlich weniger, als wenn ich mein Auto in die Werkstatt bringe

  • Dokumentation von Schülerleistungen

    Friesin - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Sarek: „Nach Möglichkeit mache ich von jedem Schüler eine Abfrage- und eine Mitarbeitsnote pro Halbjahr. “ das finde ich relativ wenig, auch bei einem 2-Stunden-Fach. Aber gut, die BL regeln das unterschiedlich

  • Was machen Nachhilfelehrer anders?

    Friesin - - allgemein

    Beitrag

    das oben Erwähnte plus der Personalschlüssel eine aussagekräftige Studie zum Thema "Ergiebigkeit von NH" würde mich auch mal interessieren, besonders bei Gruppennachhilfe

  • du müsstest schon ein klein wenig mehr berichten, z.B. in welchem Arbeitsverhältnis du z.Zt. stehst

  • Zitat von TheChris: „ch würde es schwierig finden. Ich nutze die Ferien (und damit alle Ferien) in der Regel, um meinen Unterricht vernünftig vorzubereiten, um mich dann im Schuljahr zu entlasten. Habe meist eine hohe Korrekturbelastung und somit mach ich mir das Leben dann leichter. Ohne Druck macht das auch Spaß, kreativ an die Sache gehen zu können. “ bei uns sprang letztes Jahr unmittelbar vor Schuljahresbeginn ein neuer Kollege doch noch ab. Schwupp, war der ganze Stundenplan hinfällig. Da …

  • das verstehe ich nicht. Heißt das, jeder ist unzufrieden mit dem, was er hat?

  • mal ehrlich, macht ihr euch so viele Gedanken über das (vermeintliche) Gehalt anderer Leute?

  • Gesundheitsförderung für Lehrkräfte

    Friesin - - allgemein

    Beitrag

    Hautkrebsvorsorge oder Screening in der GVK alle zwei Jahre, aber ohne photographische Dokumentation. Vielleicht, Dzeneriffa, ist das von dir genannte Verfahren tatsächlich mehr als Standard

  • Zitat von Susannea: „Zitat von Kathie: „Also im Prinzip sagst du exakt das, was Friesin einen Beitrag über dir schon gesagt hat. “ Ja, mit dem Unterschied, dass man mir weiter oben gesagt hat, dass kann ich so nicht sehen “ gut, das haben wir geklärt, jetzt können wir zum Ursprungsthema, der KV, zurückkehren

  • Zitat von Susannea: „DAs mag schon bei einigen Sachen sein, ändert aber nichts daran, dass es mir die Sicherheit wert ist und sich damit eben auch für mich rechnet! “ ich denke mal, genau darum geht es und dass muss jeder für sich selbst entscheiden: die (vermeintliche) Sicherheit und was sie jedem einzelnen eben wert ist. Und DAS kann man nicht diskutieren

  • Zitat von Wollsocken80: „Ich glaube, ich werde hier gerade absichtlich falsch verstanden, weil es halt gut kommt sich darüber zu entrüsten, dass eine Kinderlose es wagt sich daran zu stören wenn Frauen sich *ausschliesslich* der Kindererziehung widmen und am Ende den Anspruch haben, die Allgemeinheit möge jetzt bitte mit Sozialleistungen den Verdienstausfall ausgleichen. “ ömmm... wer fordert das denn?

  • Zitat von Wollsocken80: „Da ist keine dabei, die sich von ihrem Mann hat aushalten lassen und die haben jetzt im Alter noch richtig was vom Leben. Ich hoffe, dass ich in deren Alter auch so gut aufgestellt bin. “ aushalten, wenn man sich für die klassische Rollenverteilung entscheidet? Selten so etwas Diskriminierendes gelesen Glaub mir, eine Mutter mit Kindern hat gearbeitet/ arbeitet, und das nicht zu knapp. Aushalten lassen klingt nach Luxusweibchen, das nur von der Kosmetikerin zum Friseur l…

  • Zitat von Kapa: „Warum sind eigentlich so viele Damen der 50er Geborenen aus dem Westen so unsagbar angefressen das die Damen der gleichen Generation aus dem Osten mehr Rente haben? “ sind sie das überhaupt?

  • Zitat von Susannea: „Genauso bei Glasbruch, da zahle ich lieber monatlich/jährlich einen kleinen gleichbleibenden Betrag, als dann zu einem unkalkulierbaren Zeitpunkt eine höhere Summe, die evtl. gerade nicht passt. Auch wenn ich sie evtl. tragen könnte. “ nur dass es sich meistens so ergibt, dass du jahrelang in eine Versicherung einzahlst, ohne dass ein Schadensfall entsteht. Das Geld ist dann oftmals mehr, als wenn man einen einmaligen Schadensfall dann tatsächlich berappt. Damit senkst du ja…

  • Zitat von Raket-O-Katz: „Und ich werde mich nicht mehr krank zur Schule schleppen, sondern dann - wie andere auch - zuhause bleiben. “ [img]https://www.lehrerforen.de/wcf/images/smilies/schreck.gif[/img] das bitte sowieso, Jungspunde hin oder her !!!

  • "Gibt es irgendeine Schulart irgendeines Bundeslandes, in dem die Kopfnoten mehr sind als eine Info für Eltern und Betriebe, also z.B. im Abschlusszeugnis genannt werden oder in einen Schnitt einfließen?" "In Bayern aufjedenfall" ? echt? zu meiner bayerischen Zeit wurden völlig nichtssagende, extrem euphemistische Textbausteine für die Beurteilung der Kopfnoten herangezogen. Die Abstufungen waren dermaßen subtil, dass kaum ein Elternteil sich tatsächlich ein Bild machen konnte. Ist aber auch sch…

  • ich war lange Zeit Vollzeitmutter und habe es sehr genossen!! Allerdings habe ich es durchaus als Arbeit empfunden. Aber meine jetzige Arbeit an der Schule genieße ich ja auch Ich halte es da mit dem Alten Fritz: soll doch jeder nach seiner Fasson glücklich werden