Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 874.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wir nutzen "Das große Tafelwerk interaktiv 2.0" von Cornelsen. Reicht für die Schule allemal aus...

  • Zusammensetzung einer Zeugnisnote

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Eine Mathenote objektiv im Sinne von "unabhängig von der bewertenden Person" zu machen ist aber nicht so unglaublich schwer, indem man eben für Fehlertoleranz klare Vorgaben macht...das ist in Geschichte (im Zentralabitur) schon...etwas weiter gefasst...

  • Rechtsstreit mit Jugendherberge/Hotel?

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Der Passus muss da nicht stehen, für vorsätzliche Schäden haften die Jugendlichen...

  • "If a man is not a socialist by the time he is 20, he has no heart. If he is not a conservative by the time he is 40, he has no brain." (W. Churchill - wird zumindest behauptet...das Originalzitat ist französisch und aus dem 19. Jahrhundert)

  • Lehrer am Limit

    Valerianus - - Off Topic

    Beitrag

    Das hat eher was mit unfähiger oder unwilliger Schulleitung als mit Brennpunkt zu tun...

  • Ich bin ja am Gymnasium, aber gerade schwächere Lerner sind mit mehreren Verfahren zur Auswahl (quad. Ergänzung oder pq-Formel, Abstand bei Vektoren über Hilfsebenen, Orthogonalität oder Extremwertaufgaben) häufig überfordert. Die guten Schüler wechseln je nach Vor- und Nachteilen zwischen den Verfahren hin und her, die nicht so guten Schüler mischen oft und kommen dann zu gar nichts...

  • Was ist denn in Mathematik in den letzten zwei Jahrzehnten dazugekommen, dass dafür keine Zeit mehr ist? Ich habe noch alle meine Mathematik-, Geschichts- (und Sachkunde-) Hefte und hab gerade mal nachgeschaut (nur den arithmetischen Teil): Klasse 2 schriftliche Addition und Subtraktion (nur zwei Summanden), kleines 1x1 auswendig Klasse 3 schriftliche Addition und Subtraktion (mehrere Summanden), schriftliche Multiplikation und Division im Zahlenraum bis 1.000, großes 1x1 auswendig Klasse 4 schr…

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Vierstufige Likert-Skala heißt, dass den Kindern Fragen gestellt wurden und als Antwortmöglichkeit (beispielsweise) immer vier Stufen zur Verfügung standen stimmt vollkommen stimmt eher stimmt eher nicht stimmt überhaupt nicht Vorteil einer geraden Anzahl von Stufen ist, dass sich die Probanden nicht auf die Mitte zurückziehen können, sondern zumindest eine Tendenz offenbaren müssen. Hier findest du ein paar Beispiele (weiter unten sind auch ein paar Fragen zur Motivation). P.S.: Hauptgrund für …

  • Lehrer am Limit

    Valerianus - - Off Topic

    Beitrag

    @Krabappel: Ist auch um einiges bequemer zu sagen: "Dies und jenes hat multikausale Ursachen" als sich einfach mal den eigenen Anteil einzugestehen. P.S.: An der hohen Arbeitszeit kann sie nur selbst Schuld haben (Remonstration?), den Zusammenhang bei den Naziaufmärschen verstehe ich nicht, vor allem weil "Schuld" in einer Gesellschaft mit Meinungsfreiheit da der völlig falsche Begriff ist...auch ein Idiot hat das Recht auf seine idiotische Meinung...und für das 1x1...wer soll dafür denn sonst v…

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Winter Olympics und Kikstart sind aus den 80ern. GTA ist aus den 90ern...aber in den 80ern wurde die Jugend durch brutale Filme verdorben

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Was ich mich halt ernsthaft frage ist das Folgende: Die Kinder sind (bis vor ca. 10 Jahren, seitdem stagniert der Quatsch) immer klüger geworden (Flynn-Effekt). Ich sehe aber gleichzeitig (und das betrifft schon meine Schulzeit gegenüber der meiner Eltern) eine massive Abnahme von Kopfrechenfähigkeiten (Überschlag, Rechnen im Zahlenraum bis 1000, kleines und großes 1x1), Rechtschreibung und Lesefähigkeit. Wie kann es sein, dass die Schule in den 50/60er Jahren all diese Fähigkeiten vermitteln ko…

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Ich will wirklich keinen Streit anfangen Conni, aber ich kenne nicht einen Menschen über 50, der eine so hundsmiserable Rechtschreibung hat, wie es sich manche Abiturienten bei uns zur Zeit erlauben (und ich komme aus einer Arbeiterfamilie, d.h. ich hab genug Kontakt zu Personen die einen Volksschulabschluss + Lehre gemacht haben). Die Fähigkeiten im Bereich Rechnen, Lesen, Schreiben sind massiv eingebrochen und das ist das einzige was ich von der Grundschule erwarte. Ich kann problemlos 25 Kind…

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Die Frage ist in etwa so, als wenn du fragst: Wie viele Kinder haben denn schätzungsweise gar keine Intelligenz...

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    3.000 Schüler sind schon eine Menge für einen Doktoranden, mehr bekommst du im Grunde nur, wenn du dich an irgendein Large-Scale-Assessment dranhängst. Dropout bei Studien an Schulen entsteht normalerweise dadurch, dass Schüler wegziehen oder ganze Schulen nicht mehr teilnehmen wollen, weil ihnen klar wird, dass Langzeitstudien manchmal wirklich für lange Zeit Leute an die Schulen schicken. Aus dem Poster an sich würde ich erst einmal gar nichts schließen. Man bräuchte die Zahlen für die phonolo…

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Ich hab meine Festplatte verlinkt... Hier der richtige Link: Klick mich

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Man kann sich die Studiendaten (zusammengefasst) auf einem Poster von Juli ansehen. Die zwei Hauptprobleme die ich sehe sind a) die unglaubliche hohen Dropout-Zahlen (von 3084 bleiben 237 mit vollständigen Werten übrig - das ist hundsmiserable Stichprobenpflege) b) wahrscheinlich durch a bedingt: Die Studie lässt keineswegs offen, ob es schon zum Beginn unterschiedliche Voraussetzungen gab. Die Forscher haben die phonologische Bewusstheit gemessen (die als Voraussetzung für Lesen und Schreiben g…

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Wissen hat nichts mit Glaube zu tun, das ist jetzt keine besonders neue Feststellung. Aber wenn es dir daran geht, welche Ergebnisse ich für glaubwürdiger halte, dann sind es die, deren theoretische Basis, empirische Begründung und Schlussfolgerungen daraus am plausibelsten und einfachsten klingen. Um es kurz zu fassen: Ockhams Rasiermesser, aber das ist dir sicher schon zu wissenschaftlich.

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Da die Autoren der Studie Bildungswissenschaftler sind, müsstest du schon eine Menge Worte vergessen oder deren Bedeutung niemals richtig erfasst haben um aus der Nummer wieder raus zu kommen: Zitat: „Leider genießt insbesondere die Bildungs"wissenschaft" Narrenfreiheit. Da kann jeder universitäte Schulflüchter die abstrusesten Theorien völlig konsequenzenlos aufstellen und damit die Lebenschancen von Generationen von Schülern zerstören...“ Wie schon mehrfach in anderen Threads ausgeführt: Deine…

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Mikael: „Ich warte auf den Moment, in dem die Bildungs"wissenschaft" einmal wirkliche Selbstkritik übt und alle die Scharlatane öffentlich an den Pranger stellt, die uns den ganzen Mist, der sich derzeit an den Schulen abspielt, eingebrockt haben. Aber da kann ich wohl lange warten. Bekanntlich hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus. Hauptsache die Forschungsfuttertröge bleiben reichlich gefüllt... Leider genießt insbesondere die Bildungs"wissenschaft" Narrenfreiheit. Da kann jeder…

  • Fibel schlägt Rechtschreibwerkstatt

    Valerianus - - allgemein

    Beitrag

    Man sollte schon unterscheiden zwischen denjenigen Wissenschaftlern, die sich theoriegeleitet etwas ausdenken und dann zu vermarkten versuchen und zwischen denen die empirisch überprüfen welche Methode tatsächlich etwas bringt. Aber dass du an der Universität nicht besonders gut aufgepasst hast, scheint deinem weiteren Berufsleben ja nicht weiter abträglich gewesen zu sein.