Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das kommt sicher aufs Bundesland an. M.E. erhältst auch dafür eine Entlassungsurkunde, die du (vor Ort?) unterschreiben musst. Ich würde in der entsprechenden Behörde anrufen und nachfragen. Mit der Nachversicherung würde ich mich ggf. mit einem Anwalt auseinandersetzen. Auch hier scheint es unterschiedliche Regelungen zu geben, da die Länder die Regelung nach einer Klage offenbar überarbeiten z.B.: geldtipps.de/rente-pension-alt…usstiegsfalle-fuer-beamte

  • Stilblüten

    Krabappel - - Off Topic

    Beitrag

    Zitat von state_of_Trance: „Da war die Tage noch eine ganz ähnliche Diskussion zum Fach Geschichte am Laufen. “ Jepp, bei mir und ich dachte, ich müsse mich wundern (Förderschule). Weiß nur nicht, ob der Beitrag nun eher beruhigend ist oder den Untergang des Abendlandes bedeutet

  • Die Frage wäre für mich: Wann sollen die Gespräche stattfinden? Evtl. kann man das auch im Klassenverband machen?

  • Und dafür bekommt man dann einen Doktortitel?

  • Zitat von MLFR: „... In der Kommunikation mit Eltern kann es durchaus zu unterschiedlichen Differenzen kommen, welche für die linguistische Gesprächsforschung ein fruchtbares, zugleich aber auch recht unerforschtes Interessengebiet sind. In meiner Abschlussarbeit möchte ich das Berichten über solche Gesprächssituationen untersuchen und linguistisch einordnen. “ Liebe Melanie, bevor der Thread jetzt wieder abdriftet... vielleicht könntest du noch ergänzen, warum das linguistische Einordnen der Be…

  • onanieren im Unterricht, Klasse 1

    Krabappel - - Inklusion

    Beitrag

    Ich finde das Onanieren hier gar nicht das Problem, das wissen die Eltern doch auch selbst. Sondern dass das Kind mehrere schwere Behinderungen hat, schreit und gestresst ist, ohne dass ihm einer hilft oder ihm irgendwas Sinnvolles beibringt und gleichzeitig allen anderen den letzten Nerv raubt. Und ja, ich stelle fest und gebs zu, es gibt Fallkonstellationen, da halte ich von Inklusion nichts! Wenn ich sehe, was an Geistigbehindertenschulen gemacht wird... manmanman, was ein sinnloses Sparprogr…

  • Sorry, @DeadPoet, so wars nicht gemeint. Ich dachte nur an die verschiedenen sozialen Schichten, mit denen man so zu tun hat und die kommen mir manches Mal viel trennender vor, als das Herkunftsland...

  • Zitat von Siobhan: „... Meine SL vertritt die These, dass diese Gespräche durch das Schulgesetz ja verpflichtend seien ... “ richtig, sie haben ja auch stattgefunden. Nur eben ohne Eltern, die auf eigenen Wunsch trotz schriftlicher Einladung nicht teilgenommen haben. Manchmal wundere ich mich über Schulleiter.

  • onanieren im Unterricht, Klasse 1

    Krabappel - - Inklusion

    Beitrag

    @caliope, was möchtest du hören? - suche im Lehrplan der Geistigbehindertenschule nach Förderzielen des Kindes, die an seinen aktuellen Entwicklungsstand anknüpfen - lass dich bei dem Lehrer der entsprechenden Schulart beraten - beauftrage die Eltern, ein psychologisches Gutachten erstellen zu lassen, evtl. Ziel §35a - betraue den Schulbegleiter mit der Unterstützung des Jungen bei der Umsetzung der von dir festgelegten Aufgaben - sorgt für einen stark ritualisierten Tagesablauf mit Rückzugsmögl…

  • Zitat von Morse: „... Der Kontext war die Frage, ob es einen Trend gibt, dass Kinder immer weniger Zeit mit ihren Eltern verbringen. “ Nein, den Trend sehe ich in meinem Umfeld zumindest nicht. Außerdem ist es wichtig, dass Kinder Bezugspersonen haben, die sich liebevoll mit ihnen beschäftigen und konsequent Grenzen setzen, in denen das Kind sich sicher fühlt. Das muss nicht von 13 bis 20 Uhr sein, das reicht auch von 16 bis 20 Uhr plus gesamtes Wochenende und Ferien. Emotionale Vernachlässigung…

  • onanieren im Unterricht, Klasse 1

    Krabappel - - Inklusion

    Beitrag

    Meiner Erfahrung nach wissen viele nicht so genau über unser Schulsystem Bescheid. Betrifft v.a. Leute, die hier nicht aufgewachsen sind. Sie hören, dass dieser oder jener Schulabschluss sein müsse, um was zu werden und da sie selbst es immer schwer hatten und hart gearbeitet haben, soll es ihr Kind mal besser haben. Ich würde, wenn irgend möglich, dafür sorgen, dass sich die Eltern eine Schule für Geistigbehinderte (oder wenigstens Fotos) ansehen und dann noch mal über den Förderort nachdenken.…

  • Verlag an der Ruhr Lehrmaterial Deutsch

    Krabappel - - Flohmarkt

    Beitrag

    Zitat von turtlebaby: „... Deutschspiele zum Selbermachen ... “ Huhu, was ist das genau und für welches Alter in etwa? LG

  • Zitat von DeadPoet: „...dass Väter aus bestimmten Kulturkreisen, in denen die Rolle der Frau z.T. anders gesehen wird, im Gespräch mit mir ganz liebenswert und freundlich waren, während Gespräche mit einer Kollegin gar nicht gut liefen, weil es dem Mann schwer fiel, die Kollegin als "gleichwertig" bzw. in der Lehrerrolle in manchen Fragen halt sogar kompetenter zu akzeptieren ... sich von ihr "etwas sagen zu lassen". “ Echt, welche "Kulturkreise" waren das genau? Ich fühle mich der Kultur der Ku…

  • Verschwiegenheit gegenüber Eltern

    Krabappel - - Primarstufe

    Beitrag

    Ich glaube, es wäre einfacher, wenn du bei konkreten Fragen bliebest, die dich persönlich umtreiben. Was andere möglicherweise gesagt oder nicht gesagt haben, kann man hier nicht beurteilen.

  • Bezweifle ich. Welche Kinder haben denn die größten Defizite? Das sind doch nicht die von arbeitenden Müttern.

  • Ich hatte schon "schwierige" und "problematische" Elterngespräche, allerdings waren die schwierigsten zufälligerweise mit Müttern. Mir helfen dabei die Gesprächstechniken, die man so aus Beratungsseminaren kennt. Sowas sollte man m.E. in jegliche Studienordnung für Lehrämter aufnehmen und üben bis zum Effeff. Ich kann dir daher leider auch nicht weiterhelfen. LG

  • Zitat von Morse: „...und stattdessen in immer größerem Umfang von staatlichen Institutionen erzogen werden. “ Interessante Überlegung... aber von welchem Vergleichszeitraum sprichst du? immer größer "seit den 50er Jahren in Westdeutschland"? Oder "seit der Zeit, als Frauen 11 Kinder bekamen, 4 wieder starben und der Rest im Bergbau arbeiten musste, bzw. abends nach 10 Stunden Heimarbeit auf die mit 4 Geschwistern geteilte Matratze fiel?" klar, Familienleben ist im Wandel. Ich würde aber nicht so…

  • Zitat von Morse: „... Selbst hier im Forum lesen wir ja nicht nur von ganztagesbetreuten Schulkindern, sondern auch von Kindergartenkindern, die von morgens bis abends betreut werden. “ Nungut, wenn man arbeiten will, müssen die eigenen Kinder woanders betreut werden. 12.00 Middach kochen ist dann nicht. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass Kinder alle von 6-18 Uhr in der Kita sind.

  • Zitat von Michelle03: „Zitat von Krabappel: „Edit: gib niemals deine Telefonnummer raus. “ An Eltern? “ klar, an wen sonst? Deine Kollegen werden sich zu benehmen wissen und fragen dich nicht zu den unmöglichsten Uhrzeiten, wann Ferien sind und warum ihr Kind auf dem Heimweg gemobbt wurde.

  • Zitat von Michelle03: „...Was genau waren das denn für Situationen mit Eltern, ... “ Einige unserer Eltern sind sehr direkt und häufig aggressiv. Das hat Vorteile (ich nenns mal "kurze Wege", ohne verlogenes Getue) und auch Nachteile (nur unbeherrscht und voller Vorwürfe lässt sich nichts klären). Manchmal stößt man auch an Grenzen der Dummheit, ist leider wirklich so. Wenn beim Elternabend z.B. ein elterlicher Rundumschlag erfolgt, ohne konkrete Beispiele, einfach so die Schule, die Lehrer, der…