Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 988.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Da hab ich was zum Thema Wertschätzung und Anerkennung in Form von immer mehr Geld (Gehalt) gefunden: Zitat von Zitat: „Menschen, die anderen gerne helfen, denen ihre Familie sehr wichtig ist oder ihr Glaube, sind im Durchschnitt mit ihrem Leben zufriedener als andere. Das belegt eine Studie auf Basis der Daten der für Deutschland repräsentativen Langzeitstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin sowie einer australischen Langzeitstudie. B…

  • Zitat von Freakoid: „Zitat von Kippelfritze: „Wieso geht es dir ständig ums Geld? Darf man fragen, "wie wenig" du verdienst? “ Auch wenn die Frage nicht an mich geht: Weil Geld die einzige Anerkennung im Schuldienst ist? “ Ich finde es schade (aber womöglich gesellschaftstypisch?), dass Anerkennung und Wertschätzung nur in "mehr Geld" gesehen wird - von vielen. Das hieße ja, dass unsere Gesellschaft alle jene Berufe nicht wertschätzt, in denen man weniger verdient als ein Lehrer. Das sind doch a…

  • DAS hier war diskriminierend. Zitat von Zitat: „ Lebensfragen einer Frau In einer Fernsehwerbung aus den 1950-er Jahren hieß es: “Die wichtigsten Lebensfragen einer Frau sind: Was soll ich anziehen? Was soll ich kochen?” Bis 1962 durfte eine Frau in Westdeutschland (Alt-BRD) kein eigenes Bankkonto eröffnen; bis 1977 nicht ohne Erlaubnis ihres Mannes arbeiten. Eine Lehrerin in Bayern durfte keine Kinder haben. Wurde sie schwanger, wurde sie entlassen, denn sie sollte sich entweder fremden oder ih…

  • Zitat von MilaB: „Zitat von calmac: „Regelstudienzeit Primar- und Sek. I / oder GHRGe war in NRW 7 Semester. Sek II und Berufsschulen ( GyGe / BK ) hingegen 9 Semester. Diskriminierend? “ Es geht um gleiches Geld, für die gleiche Arbeit.Ich bin Hauptschullehrerin mit ganz normalen 28 Unterrichtsstunden in NRW (wir HS Lehrer liegen damit glaube ich bundesweit an der Spitze). Ich unterrichte 6 Fächer fachfremd, habe 4 Korrekturkurse und Klassenleitung. Ich habe ausschließlich (!) anstrengende, ver…

  • Zitat von Mikael: „Zitat von Midnatsol: „Diskriminierend wäre es, wenn die Begründung für Gehaltsunterschiede wirklich darin läge, dass hauptsächlich Frauen den Beruf ausüben. “ Naja, diese Begründung wirst du nirgendwo finden, so blöd ist heutzutage keiner. Und immerhin reden wir hier über den öffentlichen Dienst, und der zahlt primär nach Abschlussgrad (Ausbildung, Bachelor, Master): Würden Juristen in Ministerien dort dieselben Karrierechancen haben, wenn dieser Beruf so frauendominiert wäre …

  • Zitat von Midnatsol: „Diskriminierend wäre es, wenn die Begründung für Gehaltsunterschiede wirklich darin läge, dass hauptsächlich Frauen den Beruf ausüben. Wenn es hingegen nur so ist, dass man in dem Beruf weniger verdient (Fakt 1) und man in ihm weniger verdient als in anderen (Fakt 2) ist es nicht diskriminierend. Offiziell gibt es zwischen Fakt 1 und 2 sicher keinen Zusammenhang, ob es dennoch ein Faktor ist, lässt sich nur mutmaßen. “ Diskriminierend wäre es, wenn Männer für den gleichen J…

  • Zitat von lamaison: „Ich weiß nicht, wie man das verlinkt, aber schau mal hier unter Forum, dann Primarstufe, dann das 12. Thema von oben. “ Einfach das Thema aufrufen (anklicken) und dann die URL (Webadresse im Browser) kopieren und hier einfügen: Körperliche Nähe zu SchülerInnen in der Grundschule @Michelle03

  • Zitat von Krabappel: „Zitat von Kippelfritze: „Zitat von Krabappel: „Zitat von Kippelfritze: „... Angestrichen hätte ich es. Im Wiederholungsfalle aber mit Punkteabzug sanktioniert (sonst wird's munter weiter falsch geschrieben)... “ wie das? dreimal anstreichen aber als richtig werten und plötzlich gibt's keinen Punkt mehr für die 3. Aufgabe? “ Verstehe ich nicht. “ Ich eben auch nicht. Wie kann man etwas Anstreichen aber erst im Wiederholungsfall werten? 2x richtig, das 3. Mal falsch? Oder bei…

  • Zitat von Krabappel: „Zitat von Kippelfritze: „... Angestrichen hätte ich es. Im Wiederholungsfalle aber mit Punkteabzug sanktioniert (sonst wird's munter weiter falsch geschrieben)... “ wie das? dreimal anstreichen aber als richtig werten und plötzlich gibt's keinen Punkt mehr für die 3. Aufgabe? “ Verstehe ich nicht.

  • Zitat von Caro07: „zu Kolumbus: Könnte man nicht auch die Schulart in Betracht ziehen? Beim Gymnasiasten würde ich es schon richtig geschrieben erwarten. Kolumpuss ist schon weiter weg vom Richtigen. Ich würde übrigens in der Grundschule einen halben Punkt abziehen, denn ich bewerte so, wie es vom Hören her richtig wäre. Kolumbuss hätte ich gelten lassen, Kolumpuss nur halb. Die diagnostizierte LRS oder Rechtschreibstörung hätte ich berücksichtigen müssen. “ Ja, genau. Es ist manchmal ein schwie…

  • Zitat von Friesin: „in Geschichte erwarte ich, dass gelernte Personennamen und Fachbegriffe kommen. Korrekt kommen. Die stehen an der Tafel, werden bei Hefteinträgen gerne auch noch mal angeschrieben, die kann man also lernen. Und Kolumbus ist jetzt kein soooo kniffliger Name wie z.B. Robespierre Selbst bei LRS-Schülern mit offizieller Diagnose gilt die Vorgabe, dass neu gelernte Begriffe korrekt wiederzugeben sind. “ Kenne ich so nicht. Ich kenne nur den Beschluss, dass bei LRS-Kindern Rechtsch…

  • Zitat von Pontifex: „Hallo Zusammen! Ich hätte gerne von Euch, Eure Einschätzung: Ein Schüler hat Kolumbus mit Doppel-s und p geschrieben, also Kolumpuss, würdet Ihr voll werten? Anstatt mit der Antwort Planquadrat zu kommen, kam Koordinate. Ich würde beides voll gelten lassen, stehe ich da einsam da? “ Nein, so ganz alleine stehst du nicht damit da. Den falschgeschriebenen "Kolumbus" hätte ich gelten lassen, weil ich froh wäre, dass der Schüler das überhaupt weiß. Dass das nun aber anders gesch…

  • Die anderen Teile dieser Serie sind auch lesenswert. Nicht nur zum Kopfschütteln, manchmal auch zum Schmunzeln. Zitat von Zitat: „ Ich stehe nicht eigentlich vor der Klasse, sondern mittendrin. Denn Kind Nr. 1, 2 und 3 hüpfen hinter mir, Nr. 4 kritzelt an etwas an die Tafel, Nr. 5 und Nr. 6. bemalen sich gegenseitig. Zum Glück bin ich für diese Situation gewappnet. Das Wichtigste im Leben einer Grundschullehrerin sei eine Klangschale, hat man mir gesagt. Und die gonge ich jetzt, Schülerin Nr. 7 …

  • Von Belohnungssystemen habe ich hier auch oft gelesen. Ich bin da skeptisch. Nur weil sich jemand benimmt, wie man sich benehmen sollte, bekommt er/sie eine Belohnung? Ich hätte Sorge, dass Kinder damit dazu erzogen werden, nur noch etwas zu tun, wenn sie dafür etwas bekommen. Zitat von Zitat: „ Pro Stern eine halbe Minute Spielzeit Um 8.00 Uhr ist es mucksmäuschenstill, als ich erkläre, was die Sterne an der Tafel sollen. "Jeder Stern steht für eine halbe Minute Spielzeit am Ende der Stunde", s…

  • Schüler in den Griff zu bekommen, ist nicht nur ein Problem für Seiteneinsteiger, aber es ist wohl eines ihrer größten und das symptomatischste für einen gescheiterten Seiteneinstieg. Auch bei Lehrerforen.de kann man viele Diskussionen und Ratschläge zu Unterrichtsstörungen lesen. Immer wieder. Diesen Artikel fand ich lesenswert. Er ist Teil einer Serie: Zitat von Zitat: „ In der Hofpause bekomme ich einen Tipp von Tom aus der 4g: "Sie sind zu nett. Sie müssen strenger sein. Das sagt mein Papa u…

  • Zitat von Krabappel: „Zitat von Flintenweib: „(Von 1984 - 1990) war Deutsch dritte Amtssprache in Nambia. “ krass, das war mir nicht bewusst “ In einigen Gegenden Brasiliens ist Deutsch immer noch (oder seit einiger Zeit) zweite Amtssprache: Zitat von Zitat: „Hunsrück. In Brasilien sprechen fast zwei Millionen Menschen das Riograndenser Hunsrückisch, vor allem in Orten, die von deutschen Einwanderern gegründet wurden. Der Dialekt wird in Schulen gelehrt und ist teilweise als zweite Amtssprache a…

  • Schule fürchtet um guten Ruf

    Kippelfritze - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Freakoid: „Warum fürchtet die Schule das? Welche Konsequenzen drohen bei schlechtem Ruf? Und sollte der Vorfall so stimmen, dann hat sie diesen schlechten Ruf doch schon. Aber Hauptsache das Schulmotto lautet "kein Kind beschämen". Gilt das auch für die Lehrer? rp-online.de/nrw/staedte/moenc…-fuer-unruhe_aid-35507507 “ Es wäre mal gut als neue Maxime für alle, die den Lehrerberuf wieder attraktiver machen wollen: Keinen Lehrer beschämen! Nach dem sattsam bekannten "Lehrerhasserbuch" sc…

  • Psychotherapie/ Verbeamtung

    Kippelfritze - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von turtlebaby: „Eine Psychotherapie kann je nach dahinter stehenden Krankheitsbild und Prognose vollkommen unproblematisch sein. Aber : auch wenn der Amtsarzt jetzt bei der Verbeamtung keine Einsicht in deine Krankenakte hat solltest du es unbedingt angeben , denn ein Verschweigen kann später viel schlimmere Folgen haben. Beispiel : eine Lehrkraft wurde in späteren Jahren zu einer Amtsärztlichen Untersuchung wegen Dienstunfähigkeit geschickt . Hierbei wurden Schweigepflichtsentbindungen e…

  • Psychotherapie/ Verbeamtung

    Kippelfritze - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von panthasan: „Hallo, Nein der Amtsarzt erhält keinen Einblick in die Krankenakte, von keiner Versicherung. Und inzwischen dürfte mit Ausnahme von wenigen schwerwiegenden Erkrankungen eine Psychotherapie kein Ausschlusskriterium mehr sein. “ Soweit ich weiß, kann aber der Hausarzt befragt werden und der muss dann korrekte Angaben machen, sonst macht er sich strafbar und man muss die Genehmigung erteilen, dass der Hausarzt befragt werden darf. War jedenfalls bei mir so, wenn ich mich richt…

  • Ob eine Aussage richtig oder falsch ist, hängt nicht davon ab, wer es sagt - auch wenn man der Person z.B. vorwerfen kann, sich selber nicht an die verkündeten Werte zu halten. Das sind zwei verschiedene Paar Schuh'! Der Papst ist nicht mein Thema, wenngleich ich den jetzigen recht angenehm und glaubwürdig finde. Ich finde richtig, wenn egal wer sagt: "Das Haben, das Anhäufen von Dingen scheint für viele der Sinn des Lebens zu sein." sueddeutsche.de/panorama/papst…kus-weihnachten-1.4265476 Wir k…