Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 349.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Kippelfritze: „Ich spreche damit natürlich auch all jene Kollegen an, die hier und anderswo das Demonstrieren während der Unterrichtszeit toll finden und befürworten und verteidigen ... “ Kommt vielleicht auch auf die Schulform an, aber wenn ein Schüler krank ist muss er sich auch selbstständig um das Nacharbeiten kümmern (natürlich mit Unterstützung bei Bedarf). Gilt also auch für so etwas. Da muss ich dann nicht den Unterricht zweimal halten.

  • OBAS als Ingenieur

    Kiggie - - Seiteneinstieg

    Beitrag

    Zitat von Sissymaus: „Zitat von Kiggie: „Ich ergänze: nach dem Master of Education hat man nur 18 Monate Referendariat, da man die Bildungswissenschaften schon im Studium absolviert hat. Läuft aber trotzdem unter OBAS Kenne auch aktuell mehrere mit diesem Weg. Es ist sicherlich nicht einfach. Vorteil ist aber dass du dein Studium so gesehen finanziert bekommst. “ Danke für die Info. Da wir noch keinen Absolventen im Ref haben, der nach diesem Modell studiert, wusste ich das noch gar nicht. “ 24 …

  • #FridaysforFuture - Nanu, Frau Merkel!

    Kiggie - - allgemein

    Beitrag

    Nein, ein Grund ist eine persönliche Sache und muss somit nicht angegeben werden. Anders ist es natürlich vielleicht im Betrieb bei dualen Schülern. Aber deswegen sage ich ja auch, die Ü18 kann sich einfach selbst entschuldigen ohne dass wir wissen, ob er bei der Demo war oder sonst einfach geschwänzt hat oder wirklich krank war. Das will ich dann auch gar nicht wissen. Bei Klassenarbeiten gilt Attestpflicht.

  • OBAS als Ingenieur

    Kiggie - - Seiteneinstieg

    Beitrag

    Ich ergänze: nach dem Master of Education hat man nur 18 Monate Referendariat, da man die Bildungswissenschaften schon im Studium absolviert hat. Läuft aber trotzdem unter OBAS Kenne auch aktuell mehrere mit diesem Weg. Es ist sicherlich nicht einfach. Vorteil ist aber dass du dein Studium so gesehen finanziert bekommst.

  • Nichts gelernt im Religionsstudium?

    Kiggie - - allgemein

    Beitrag

    Ich habe zwar andere Fächer, aber die Befürchtungen hatte ich in E-Technik auch extrem! (Und sie bestehen noch weiterhin). Das Studium bereitet nur sehr gering auf das Lehramt vor. Man muss sich für jede Unterrichtsreihe noch immer alles wieder aneignen. Nicht immer alle Details, aber doch hier und da recht viel. Auch gibt es bei mir Fragen, die ich schlicht nicht beantworten kann. Da fehlt es auch an Erfahrung. An der Uni bekommt man viel Wissen was man nicht braucht und vieles bekommt man nich…

  • Ohne Studium kein Obas, Verbeamtung schon gar nicht. Es gibt in NRW noch Werkstattlehrer, bzw Fachlehrer. Aber als Werkstattlehrer muss man noch mindestens einen Techniker Orth Meister haben (+Ausbilderschein). Und dann bekommt man auch nur A10 am Ende glaube ich (am BK zumindest). Ist dann auch nur Praxisunterricht. Also von dem her, sehe ich wenig Möglichkeiten. Außer eben nebenbei zu studieren.

  • Zitat von Susannea: „Es gibt durchaus auch Kollegen, die das gut finden jeden Tag nur zwei Stunden. “ Kommt ja auch auf den Anfahrtsweg an. Bei 2 Stunden bin ich genauso lange unterwegs wie an der Schule, das finde ich nicht so gut. Daher wird so etwas bei uns vermieden. Aktuell habe ich auch einen Tag frei in der Woche, das ist aber Zufall.

  • Wie links sind Lehrer?

    Kiggie - - allgemein

    Beitrag

    So ganz erschließt sich mir nicht was links sein mit Demo erlauben zu tun hat. Aber dazu bin ich vielleicht auch zu unpolitisch. Ich habe keine eindeutige Richtung, hängt absolut von der aktuellen Lage und noch mehr von der Wahl ab. Kommunal, Land, Bund, Europa können bei mir völlig unterschiedlich ausfallen.

  • Seiteneinstieg als Informatiker?

    Kiggie - - Seiteneinstieg

    Beitrag

    Zitat von CDL: „Fachlich war er dank der Berufspraxis zwar herausragend, theretische Grundlagen zu Pädagogik und Didaktik musste er sich aber anders als die meisten Mitanwärter erst schrittweise erarbeiten im Hinblick auf die Prüfungen. “ Das möchte ich gerne mal hervorheben- Nicht nur die reine Didaktik ist das Problem. Gerade wenn man lange an der Uni tätig war ist nach meiner Beobachtung (!) häufig das Problem die didaktische Reduktion! Es ist gar nicht so einfach etwas auf geringster nötiger…

  • Zitat von CDL: „@Ummon: Wie gehst du mit den aktuellen dienstlichen Anweisungen für BaWü im Hinblick auf den Datenschutz um? Reduktion der Whatsapp-Gruppen auf die Mitteilung nicht-sensibler Informationen? “ Ich bin nicht selber bei WhatsApp mit den Schülern in Kontakt, aber die meisten Klassen haben eine solche Gruppe. Und dann gebe ich schon einmal Infos so weiter. Also KA-Termine und Raumnummern. Sind für mich absolut sicher. Ebenso Antworten zu Inhalten von KA. Noten sind da natürlich tabu.

  • Zitat von plattyplus: „Zitat von Volker_D: „Die Schüler wissen genau, dass Dienstags kein Unterricht ist und können sicher Planen. Das ist hier mit externen Institutionen abgesprochen. “ Ja wie? Bei euch ist dienstags und freitags generell kein Unterricht? Was ist das denn für eine Regelung? Also bei uns läuft der Unterricht montags bis samstags, mo-fr bis abends 21 Uhr und samstags bis 14.30 Uhr. Ganze freie Tage dazwischen gibt es nicht. Und klar, bei uns finden die Konferenzen auch immer schö…

  • „Alte“ Schüler

    Kiggie - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von chilipaprika: „interessant. Ist glaube ich in NRW nicht möglich (zumindest ist das Praxissemester nicht möglich, ich glaube auch fürs Ref), in NDS hatte das mein Studienseminar ausgeschlossen. “ Also beim Praxissemester musste man die Schulen angeben, bei denen man selbst Schüler war (meine ich mich zu erinnern). Aber beim Ref fragt da keiner mehr. Ich bin nun Lehrerin an der Schule, wo ich die Berufsschule besucht habe. Aber wie DPB schreibt, hätte ich mit meinen Fächern auch nicht so…

  • @plattypus: von einer Klausur sprach bisher keiner. Und komplett frei gibt es am Freitag ja nicht, die starten ja nicht früh morgens. Wenn du meinst deine ganzen Schüler wären gleich und die schwänzen nur, könnte man ja durchaus mit einer schriftlichen Abfrage in der nächsten Stunde arbeiten. Denn es muss ja selbstständig nachgearbeitet werden. Mir kamen gerade sehr viele Schüler mit schildern entgegen. Da steckt also durchaus auch Arbeit hinterher. Ich finde es definitiv gut.

  • Zitat von Kathie: „Finde ich kritisch, da von daheim quasi den "Freifahrschein" fürs Schuleschwänzen zu geben. Besonders da die Demos jede Woche stattfinden. Ich würde meine eigenen Kinder viel eher dazu ermuntern sich in Kleinen für den Klimaschutz zu engagieren (an Jutetasche zum Einkaufen denken, Müll trennen, Konsumverhalten einschränken). Wenn die Demos nachmittags wären, wären sie bestimmt nur halb so voll - wetten? “ Ich kann ja nur von mir aktuell sprechen, ich kaufe unverpackt ein so gu…

  • Zitat von plattyplus: „ An der Uni war es früher doch auch so, daß man zweimal/Semester fehlen durfte. Danach gab es einfach keinen Sitzschein mehr und man durfte im nächsten Semester die Veranstaltung noch einmal wiederholen. An der Uni kam noch verschärfend hinzu, daß auch keine Atteste akzeptiert wurden, Krankheit war also ein Privatproblem. Oder, wie es ein Prof. mal auf den Punkt brachte: "Sie dürfen zwei Wochen im Semester fehlen, egal ob sie da im Krankenhaus liegen oder am Strand in der …

  • Zitat von WiederimSchuldienst: „Finden ab einem gewissen Alter nicht mehr statt --- und das habe ich schon erreicht ... endlich ist Alter mal kein Nachteil... “ Nö, ein Schulleiter hat jederzeit das Recht Unterricht zu besuchen. Deswegen wundere ich mich, woher die Anordnung kommt, wenn er gar nicht weiß, wie du damit umgehst.

  • Zitat von Buntflieger: „Hallo Bolzbold, so abwegig ist das nicht, von mir wurde dasselbe schon verlangt: "Versuch mal, gar nichts zu sagen und allein durch Körpersprache das Unterrichtsgeschehen zu lenken!" Ich habs bis heute nicht geschafft, aber auch niemanden gesehen, der es mir hätte zeigen können. Und ich rede jetzt nicht vom allseits bekannten stummen Impuls... der Buntflieger “ Das Ref ist, auch, zum Ausprobieren da. Ich habe gerade zu Beginn auch verschiedene Dinge im Bereich Clasroom Ma…

  • Zitat von keckks: „egal, es ändert ja doch nichts. “ Schade, ich fand deinen Beitrag sehr gut und hätte ihn auch so unterschreiben können. Wenn ich daran denke, wie ich meinem ersten Praktikum war und nun nach dem Ref, das war ein langer Weg und er geht auch noch weiter. Zitat von Catania: „Zitat: „Zahlvorstellung und das 1x1. Erfahrungsgemäß schließen sich da irgendwann Lernzeitfenster. Das heißt, wenn das in der Grundschule nicht richtig vermittelt wurde, dann ist die gesamte Schullaufbahn sta…

  • Zitat von Philio: „Ihr Vielzugfahrer in Deutschland, klärt mich bitte auf – ist das wirklich gerade die neueste Mode? “ Ich schmunzel da immer wieder drüber und lasse manchmal auch einen Kommentar dazu ab. Blöd nur, wenn so einer einen aufscheucht, weil man daneben sitzt. Aber genauso stürmen die Leute in den Zug, bevor alle ausgestiegen sind. Allerdings machen dies auch ausländisch aussehende Mitbürger. Entweder angepasst oder vielleicht woanders auch so der Fall?

  • NDS - Petition A13 für alle

    Kiggie - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von O. Meier: „Zitat von plattyplus: „berufsbildenden Fächern muß noch mindestens 1 Jahr Industriepraktikum “ Wo steht das? Bzw. seit wann gibt es diese Regelung? “ Siehe mein Beitrag, gilt fürs Ref in NRW. Und es muss kein Industriepraktikum sein, sondern fachpraktische Tätigkeit. Da man bei berufsbildenden Fächern nur am BK sein Ref machen kann, gilt es für die alle. Aber eben auch für alle mit allgemeinbildenden Fächern am BK. Aber eben nur beim Ref. hier mal noch der LInk der Uni Wuppe…