Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Susannea: „Genau, er ordnet damit einfach Überstunden an, und solange du Teilzeit arbeitest geht das eben bis zur Aufstockung auf Vollzeit erstmal problemlos, nur die Behörde sieht das natürlich nicht so gerne. “ Da bin ich jetzt arbeitsrechtlich nicht fit genug, um das wirklich beurteilen zu können, aber kann der Dienstherr das wirklich mit einer gewissen Regelmäßigkeit machen, dass er Teilzeitkräften, die ja oft mit Sachgrund reduziert haben (Vereinbarkeit Familie und Beruf) ständig …

  • Zitat von yestoerty: „dann hätte im Abi doch niemand seine Klausuren pünktlich korrigiert “ Tja, dann wäre das wohl so. Das wäre aber dann nicht dein Problem oder meins, sondern das Problem des Dienstherren. Dann muss er sich etwas einfallen lassen, bspw. dass die Korrektur von zentral gestellten Arbeiten auch gut extern zentral gesteuert passieren kann. Sicherlich kann er auch in solchen Phasen mal Überstunden anordnen und bezahlen, aber das geht auch nicht unbegrenzt.

  • Es ist eine Ex. Keine Schulaufgabe/Klassenarbeit oder Klausur. Ich würde hier einfach die Ex nicht werten, sondern in der nächsten Stunde die Es nochmal schreiben mit der Aufgabenstellung, wie sie nach der Änderung gedacht war. Dann kann sich keiner beschweren, dass er benachteiligt wurde - eher im Gegenteil. Und wenn die Ex besser ausfällt als dem Leistungsstand angemessen, mein Gott, dann hat halt jeder eine einzelne mündliche Note, die etwas zu gut ist. Damit wird wohl kaum das Gesamtergebnis…

  • Zitat von Alterra: „Ich habe die deutsche Grammatik erst verstanden, nachdem ich Lateinunterricht hatte. Ich bin froh, dass ich Latein als zweite Fremdsprache hatte. Deutschlehrer wäre ich ohne Latein, glaube ich, nicht geworden. Ich hatte aber auch eine wirklich tolle Lehrerin als Lateinanfänger “ Das sagen ja viele. Meiner Meinung nach stimmt das wahrscheinlich auch, aber eher deshalb: Zitat von chilipaprika: „Latein in Deutschland bringt aber unglaublich viel, weil man einfach viel zu wenig S…

  • Zitat von DeadPoet: „Je nach Aussage, schreib ich auch einfach "no". “ Dito! Auch im Abi. Wahlweise auch "sense?". Bezugsfehler, inhaltlich wie grammatikalisch, markiere ich mit "ref".

  • Das ist richtig, dass man das bei derart kurzen Texten erwarten kann. Dann sollte man das aber vielleicht in einem Thread, in dem es um eine Deutschprüfung geht, entsprechend differenziert darstellen.

  • Gesund bleiben bzw. werden

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von lamaison: „Auch wenn ich hier sehr rückständig rüberkomme “ Ich habe dich nicht als rückständig wahrgenommen und wollte dich nicht so darstellen. Dein Zitat hat nur zu dem gepasst, was ich schon oft gehört habe.

  • Zitat von plattyplus: „Wenn jemand meint ein Konzept machen zu müssen, weil er keinen zusammenhängenden Text verfassen kann, dann muß er eben die Zeit in ein Konzept investieren. “ Krasse Einstellung. Als jemand, der sich durch Studium und Beruf seit 25 Jahren intensiv mit dem Verfassen und der Rezeption von Texten befasst hat, mache ich mich auch (kurze, stichpunktartige) Konzepte, wenn ich Texte verfassen muss, die für mich wichtig und/oder anspruchsvoll sind. Das ist aus meiner (durchaus prof…

  • Gesund bleiben bzw. werden

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Ergänzung: Ich meine das übrigens überhaupt nicht als Vorwurf. Jede Familie muss für sich das passende Modell finden. Ich finde es nur auffällig. Ich bin auch jetzt in einem Alter, in dem die ersten Scheidungen im Freundeskreis kommen und langjährige Familien mit Kindern und Eigentum sich trennen. Ich würde mir manchmal wünschen, ein paar Jahre zurück zu gehen und vor allem FreundINNEN im engen Freundeskreis raten zu können, für ihren Lebensunterhalt und ihre Altervorsorge nicht zu sehr auf den …

  • Gesund bleiben bzw. werden

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Es verwundert mich immer wieder, wenn Kolleginnen an den Schulen, an denen ich bislang war, und auch hier im Forum gelegentlich als Argument dafür, dass sie diese Aufsicht oder jene Konferenz nicht wahrnehmen können, anführen, dass sie sich um die Kinder kümmern müssen. Oder dass Kolleginnen grundsätzlich diejenigen sind, die bei Krankheit des Kindes nicht arbeiten gehen. Der Mann könne aufgrund seiner Arbeit auf keinen Fall einspringen, da ist er unabkömmlich. Das klingt für mich immer ein weni…

  • Zitat von Jazzy82: „und es gab auch kein Schmierpapier. “ Finde ich wiederum krass. Ich verwende viel Unterrichtszeit darauf, den Schülern beizubringen, nicht direkt loszuschreiben, sondern erstmal - auf einem Schmierblatt! - ein Konzept zu entwickeln und ihre Ausarbeitung zu strukturieren. Wenn dann in der Prüfung dafür keine Materialien parat sind, ist das ein echtes Problem. Es ist übrigens auch meine Erfahrung, dass die sehr guten Schüler beinahe ausnahmlos vorher ein Konzept entwickeln. And…

  • Zitat von yestoerty: „Es gibt ja Leute, die noch 2 Stunden nach dem passenden Bild für das Arbeitsblatt suchen (nur so, hat keine Funktion, ist aber schön). Und manch korrigieren jede Klausur 3 Mal. Da kann man ja schlecht sagen, dass denen die komplette Zeit auch als Arbeitszeit angerechnet wird. “ Warum eigentlich nicht? In jedem Job gibt es sicherlich Menschen, die effizienter und weniger effizient arbeiten - alles innerhalb der vorgegebenen Arbeitszeit. Warum soll das bei Lehrern nicht gehen…

  • @fossi74 Kovac sei Dank hast du deinen zweiten Wunsch doch diese Saison schon ganz gut erfüllt bekommen. Ich weiß genau, welche dummen Gesichter du meinst, und habe mich auch ständig köstlich darüber amüsiert!

  • Konrektor und Unterrichtsausfall

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von kodi: „Ich kenne zum Beispiel einen Fall, wo sich ein Kollegium per Konferenzbeschluss der Kulanzmöglichkeit bei der Freistellungs-/Teilzeitregelung beraubt hat und erst hinterher feststellte, dass die vorherige Handhabung deutlich zu ihrem Vorteil war gegenüber dem neuen Beschluss. “ Das kann tatsächlich passieren. Andererseits sind Beschlüsse ja nicht in Stein gehauen und können durch einen neuen Antrag auch wieder geändert werden.

  • Also, ich sehe nicht, warum das so außergewöhnlich ist. Okay, es geht um Döner, das ist zumindest kurios. Aber dass man versucht, möglichst authentische Schreibanlässe zu schaffen, ist ja ein alter Hut. Klar macht man das.

  • Konrektor und Unterrichtsausfall

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Laut §68(3) Satz 1 des Schulgesetzes in NRW kann die Lehrerkonferenz über Grundsätze des Vertretungsplans entscheiden. Hier würde ich mal ansetzen und einen Antrag stellen, dass nur Stunden vertreten werden, die aus einem guten Grund ausfallen. Alleine schon die Tatsache, dass das so dermaßen offensichtlich ist und keines Antrags benötigen sollte, dürfte hier eine für den Konrektor sehr unangenehme Diskussion eröffnen.

  • Aufsichten

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Aufsicht in dem Verhältnis das dem Verhältnis zwischen tatsächlichen Stunden (im Stundenplan) und vollem Deputat entspricht. Ausnahme evtl. bei Deputatsstunden, die für innerschulische Aufgaben gewährt werden. Also, wenn ich von 24 Stunden insg. 18 Stunden unterrichte, dann mache ich 75% der Aufsichten einer Vollzeitkraft. Das gilt auch, wenn ich 14 Stunden unterrichte und zwei Deputatsstunden für die Chemiesammlung bekomme oder so. Ansonsten ist es ja egal, warum ich weniger Stunden habe. Wenn …

  • Aufsichten

    WillG - - allgemein

    Beitrag

    Der eigentlich relevante Tipp kam schon in der dritten Antwort: Zitat von Krabappel: „schau mal in eure Konferenzordnung, ob ihr über Grundsätze abstimmen könnt “ Die Gesamtkonferenz hat häufig genau das Recht, solche Grundsätze festzulegen. Die Schulleitung muss sich dann daran halten. Das würde ich zuerst überprüfen und dann ggf. einen entsprechenden Antrag stellen. Alle eigenen Erfahrungsberichte sind ja doch nur anekdotisch.

  • Zitat von Frechdachs: „Meine Chefin hört auch die Verkehrsnachrichten und weiß, wo wer herkommt. Irgendeiner macht dann die Aufsicht. “ Das würde ich jetzt von meinem Chef aber auch nicht unbedingt erwarten...