Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 791.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Euer größtes Problem als Lehrer?

    DeadPoet - - allgemein

    Beitrag

    - jedes Jahr eine neue pädagogische Sau, die durch das Dorf getrieben wird; zu viele Leute, die von Schule in der Praxis nichts wissen, glauben, der Schule erzählen zu müssen, wie es sein muss. - zu viele Aufgaben, die nichts mit dem Kerngeschäft (wegen dem ich Lehrer geworden bin: unterrichten, Pädagoge sein) zu tun haben. - Eltern und Schüler, die keine Bildung wollen, sondern nur "Berechtigungsscheine" und nicht gewillt sind, dafür auch etwas zu tun ... teilweise auch gar nicht (mehr) fähig, …

  • Schulbegleiter

    DeadPoet - - Inklusion

    Beitrag

    Hatte ich schon zweimal ... gab nie Probleme. Die Frau hatte einmal den Platz neben dem Schüler, den sie begleitete und half beim Abschreiben / achtete darauf, dass Hausaufgaben etc notiert wurden. Das andere Mal war sie im Klassenzimmer ganz hinten und nur dazu da, einzugreifen, wenn etwas aus dem Ruder lief (der Schüler hatte sich manchmal nicht unter Kontrolle ...). Hängt wohl auch mit der entsprechenden Situation des Kindes zusammen.

  • Privattermin

    DeadPoet - - Frust, Ärger, Kritik

    Beitrag

    Es geht nicht um das MÜSSEN im Vorfeld, sondern darum, dass man ganz einfach die Situation vermeiden kann, dass man dann ausgerechnet da eine Vertretungsstunde kriegt und erst zum Planer oder zum Chef laufen muss und die wiederum einen anderen finden müssen.

  • Privattermin

    DeadPoet - - Frust, Ärger, Kritik

    Beitrag

    Wenn ich schon im Vorfeld sehe, dass ich eine Vertretungsstunde zu einem bestimmten Termin habe, an dem ich einen privaten Termin habe, rede ich mit dem Vertretungsplaner, ob sich da was machen lässt. Falls ich einen Arzttermin habe, hat der immer Vorrang (allerdings hätte ich den auch vorher schon "gemeldet"). Wenn es nicht anders geht, hat in der Regel die Vertretung Vorrang vor dem privaten Termin. Bei kurzfristigen Vertretungen (ich komme um 8 Uhr und sehe, dass ich eine Vertretung habe), re…

  • Ja, der arme Gauleiter ... äh ... Gauland wurde mal wieder missverstanden. Nur dumm, dass denen das ständig passiert. Nein, das nehme ich ihnen nicht ab, sie testen aus, wie weit sie gehen können und wenn man ihnen kontra gibt, heißt es plötzlich "So habe ich das nicht gemeint" (war ja mit Boateng als Nachbarn ähnlich). Es hieß ja ursprünglich einmal, "rechts neben der CDU/CSU darf es keine andere Partei geben". Natürlich bot die Union konservativ (bis hin zu eher rechts) gesonnenen Menschen ein…

  • Solange in der AfD Leute wie Höcke, Kalbitz etc eine Heimat haben, Aussagen kommen wie der "Fliegenschiss der Geschichte", andere Leute "entsorgen" usw. ... ja, solange halte ich die AfD zumindest zum Teil für einen Auswuchs des gleichen Astes, von dem auch die NPD stammt, also für Neonazis. Wenn man dann auch noch mit manchen Wählern und Unterstützern dieser Partei diskutiert, stellt man ohne Probleme fest, dass Neonazis diese Partei wählen (wohlgemerkt: Nicht alle Wähler sind Neonazis, aber un…

  • Rechtschreibung

    DeadPoet - - Primarstufe

    Beitrag

    In meinem Bundesland kann (!) die Rechtschreibung z.B. auch in Geschichte in die Note einfließen. Das muss den SuS aber vorher deutlich gesagt werden (oder eben auf dem Angabenblatt mit dabei stehen). Ich mach das höchstens, wenn es sich um (Fach-)Begriffe handelt, die Teil des Hefteintrags waren.

  • Da bliebe für mich aber eine Frage: Ja, meine Arbeitszeit ist mehr als die Unterrichtszeit und da sollte ich wohl auch dienstlich erreichbar sein (zu bestimmten Zeiten) ... aber bin ich überhaupt verpflichtet, ein Telefon / ein Handy zu haben, das für dienstliche Zwecke genutzt wird? Edit: Damit ich nicht missverstanden werden: Die Schule hat meine email Adresse UND meine Festnetznummer (die für jeden sichtbar im Telefonbuch steht). Es geht mir also nicht darum, dass ICH nicht erreichbar sein mö…

  • Das ist jetzt wieder so ein Konflikt zwischen "Wie sollte es sein?" (Erziehung findet hauptsächlich im Elternhaus statt, Schule kann sich vorwiegend auf Bildung konzentrieren) und "Wie ist es denn wirklich?" (Erziehung findet - je nach Einzugsgebiet der Schule - kaum daheim statt, die Schule muss erst einmal die Grundlagen des Zusammenlebens in einer Gemeinschaft vermitteln ... da bleibt nicht viel Zeit für Bildung). So ganz Unrecht hat er - wenn man den Realitäten ins Auge sehen muss - nicht. I…

  • Noten nach Herausgabe abstufen

    DeadPoet - - allgemein

    Beitrag

    Ich glaube, da liegt der Unterschied zwischen: - objektiv Fehler gefunden und - unterschiedliche Bewertung der Qualität der Antwort.

  • Noten nach Herausgabe abstufen

    DeadPoet - - allgemein

    Beitrag

    Naja, nur schreibt (schrieb?) man damals an der FOS auch Vokabelkurztests und Grammatik-Stegreifaufgaben. Und für kleine schriftliche Leistungsnachweise würde ich den Abi-Schlüssel nicht verwenden bzw. nicht generell. Da möchte ich schon die Freiheit haben, dass ich sagen kann: Für die paar Vokabeln braucht man aber 60% für eine 4 ... und nicht nur 50%.

  • Noten nach Herausgabe abstufen

    DeadPoet - - allgemein

    Beitrag

    Da würde ich eigentlich sagen, dass das gar nicht öffentlich gemacht werden muss (und wohl meist auch nicht wird). Jeder von uns übersieht Fehler, nicht auszudenken, wenn dann die Noten - oft Wochen später - noch geändert werden müssten. Meist wird die Fachbetreuung der entsprechenden Lehrkraft nötigenfalls mitteilen, dass etwas genauer korrigiert werden sollte und die Arbeiten landen ohne weitere Auswirkungen im Archiv. Aber ich denke, wenn eine Fachbetreuung das unbedingt so machen möchte ... …

  • Also in Bayern hieß es bei uns damals immer: einmal eine Planstelle abgelehnt ... nie wieder eine Chance. Ich weiß nicht, ob das so absolut gilt, aber ich kenne Leute, die eine Planstelle abgelehnt haben (zu weit ab vom Schuss) und dann nie wieder etwas bekommen haben. Die Gegenbeispiele lassen sich aber wahrscheinlich auch finden.

  • Noten nach Herausgabe abstufen

    DeadPoet - - allgemein

    Beitrag

    Das bayerische KuMi argumentiert z.B. auch mit dem Gebot der Fairness ... es kann nicht sein, dass ein Schüler mit 20 BE eine 3 bekommt (weil der Lehrer sich zu dessen Gunsten geirrt hat) - und die anderen haben mit 20 BE die Note 4. Da muss (!) (auch laut KuMi) auch im Nachhinein Abhilfe geschaffen werden.

  • Mir fehlen da viele wichtige Infos, um irgend etwas darüber zu sagen. z.B. Vorgeschichte: Wurde der Angreifer vom Opfer vorher gemobbt?

  • Ich weiß nicht, wie lange Du schon Lehrer bist, aber unsere jungen Referendare kommen tatsächlich hier an und wollen ganz stark dieses autonome Lernen umsetzen. Und das nicht erst in diesem Jahr. Selbständigkeit ist natürlich gut - aber wenn man zu viel zu früh verlangt, überfordert man ... Unsere neuen Englischbücher sind ganz stark auf Übungen wie "Talk to your partner" ausgelegt ... das hat natürlich seinen Platz, aber in dem Umfang, in dem es in den neuen Büchern zu sehen ist, sehe ich Probl…

  • Zitat von icke: „Zitat von MarlenH: „Die vielen Fragen, warum denn die Fünftklässler mit immer weniger Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen ankommen, bleiben ja ständig unbeantwortet “ Ich habe das Buch nicht gelesen, sondern nur das Interview mit dem Autor gesehen, das reicht mir aber. Ich weiß nicht, in welcher Parallelwelt der Gute lebt, aber er hat völlig unrealistische Vorstellungen davon, was in Grundschulen heute tatsächlich stattfindet. Insofern mag er die erwünschten Antworten geben, ab…

  • Zitat von Herr Rau: „Zitat von Iossif Ritter: „Ja, die Schulleitung darf in die Notengebung eingreifen. “ ... Bayern, Gymnasium: Nein, Schulleitung kann nur sehr begrenzt eingreifen: Einzelne Prüfungen können tatsächlich von der Schulleitung bei formalen Fehlern klassenweise kassiert werden; einzelne Noten dürfen nicht geändert werden. Zeugnisnoten bestimmt die Klassenkonferenz; Einzelnoten kann die Schulleitung der Gesamtkonferenz zur Diskussion und Entscheidung vorlegen (was nie vorkommt). “ D…

  • Nein, sorry, geht nicht. Ich hatte zwei Seminarlehrkräfte und die waren sehr unterschiedlich. Da will ich keinen Mittelwert bilden.

  • In Bayern setzt die Lehrerkonferenz die Zeugnisnoten fest. Wenn der Lehrer bei 3,50 die 4 gibt (jaja, in Bayern erfolgt eine arithmetische Berechnung der Noten - mit einem gewissen "pädagogischen" Spielraum), der Schulleiter aber die 3 will, muss er das in der Lehrerkonferenz beantragen. Die kann dann den Fachlehrer tatsächlich überstimmen und die 3 vergeben ... für mich eigentlich im Normalfall ein "no go", aber ... vorauseilender Gehorsam, es findet sich fast immer eine Mehrheit, die es nicht …