Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 548.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • das ist aber noch unterstufe, oder? profitieren die ge-kinder auch noch in der mittelstufe vom "sozialen miteinander"? ich stelle mir vor, dass man dann dazugehören will, das aber sehr schwierig ist, wenn man die laufenden gespräche nicht nachvollziehen kann bzw. immer merkt, dass sich das gegenüber einem freundlich zuwendet, aber mehr halt auch nicht. und das muss doch frustrieren und weh tun. (ansatzweise ist das hier selbst in der 5 schon so bei den aus welchen gründen auch immer manches im s…

  • sus lieben lehrer, die ihnen was vorlesen. fast immer, jedes alter.

  • gibt es eine art sonderpädagogischen mobilen dienst? die sollten doch sowas wissen. schade, dass die eltern der kinder diesen eine geeignete beschulung v.a. im lebenspraktischen bereich verwehren.

  • Umgang mit Flüchtlingskindern

    keckks - - Primarstufe

    Beitrag

    vielleicht ist das deutlich werdende kommunikationsproblem hier im thread auch darin begründet, dass momentan an vielen unis - so mein subjketiver eindruck aus gesprächen mit angehenden refis und praktikanten - viele ehemalige gymnasiasten sitzen und lehramt studieren und dann von "inklusion" lesen und "kein kind darf zurückbleiben" und schöne träume mehr, weltrettung inklusive, und das alles noch fast ganz ohne erdende realweltliche erfahrungen mit kindern oder gar jugendlichen mit anderen hint…

  • ...das sind irgendwie sehr viele allgemeinplätze auf einmal. grüße an die frau mama, scheint ja eine heilige zu sein. nie eine falsche empfehlung ausgesprochen? wie willst du das evaluiert haben?

  • das sind alles leute, die vermutlich freiberuflich social media marketing für wen auch immer machen. das sind keine echten anfragen.

  • es ist ziemlich sch***, wenn an der uni lehre und forschung getrennt werden.das ist leider im rahmen der didaktisierung der hochschullehre mittlerweile häufig de facto so (teilweise "ratsstellen", teilweise stellen für "...besondere aufgaben"), dass wenige leute ein sehr hohes deputat haben (teils 16 wochenstunden... craycray), und damit zeitlich kaum noch forschung betreiben können, teils auch nicht mehr sollen. dabei ist der sinn einer uni (vs. fh) eigentlich schon, dass man als studierender d…

  • 18 stunden deutsch, also vier deutschkurse? das geht auf gymnasialniveau *gar nicht*, es liegt sicher nicht an dir, dass du so fertig bist und am ende deiner kräfte sondern eher an einer völlig inakzeptablen unterrichtsverteilung an eurer schule. sowas *darf* nicht sein. da muss man andere wege finden. dein chef hat auch eine fürsorgepflicht, die wird offensichtlich völlig außer acht gelassen. ich wünsch dir, dass es mit der gs klappt, falls das für dich ein guter weg wäre.

  • cdl - ich weiß nicht. ein kind, das keine öffentliche kritik verträgt, muss man halt anders bekommen. das merkt man doch, wenn man mit dem redet, das meinte ich in etwa mit "takt". da fragt man sowas mit dem respekt sicher nicht vor der klasse, sondern im einzelgespräch später, und dann kann man auch auf "ja, sie sind total respektlos" eingehen oder mal fragen, woran man denn erkennt, dass ein lehrer "respektvoll" ist seiner/ihrer meinung nach. und die paar, bei denen man sich nicht zu helfen we…

  • haha, das wäre schön. das ist mehr so das zielbild. brüllen und hektik gibt es durchaus auch. aber mir persönlich hilft eine gelassen-engagierte grundhaltung (oder das anstreben einer solchen) sehr, um eben annhembaren unterricht zu machen und überhaupt einen auch für mich angenehmen job zu haben.

  • ...es ging um trainingsräume an gymnasien. dass man an einer schlecht ausgestattet mittelschule ohne sozpäd vielleicht eher probleme hat als am gym mit einem bockenden kind - geschenkt. aber auch da gibt es doch optionen, du nennst selber welche. "du wartest zwei minuten vor der tür auf mich" ist meines erachtens auch kein rauswurf. das ist die vorbereitung eines gerade sehr dringenden einzelgesprächs meiner meinung nach. trainingsraum ohne trainingsraum. und offenbar hat man da nichts verbockt,…

  • davinci, es geht nicht um deine ausführungen zur individuellen fächerwahl - die sind so unironisch klischeehaft, dass ich mich frage, ob du wirklich lehrer bist - sondern um deine aussage, die richtungsdiskussion und problemlöseprozesse der "politik" irgendwo da oben zuschreibt anstatt sich selbst dafür mitveranwortlich zu fühlen. das ist wie gesagt in einer demokratie eine imo problematische haltung, da sich hier untertanengeist zeigt. du bist aber bürger, kein untertan.

  • wenn sowas passiert, hat man im vorfeld was verbockt als lehrer. zudem: himmel. dann schickste den bub oder das mädchen mit einem anderen schüler als begleitung in den trainingsraum oder rufst mit dem handy den sozpäd zur abholung an oder noch besser, du fragst das kind mal, ob du es respektlos behandelt hast (ich hoffe, das nicht) - kind: nein - warum tut er das dann jetzt gegenüber dir? zudem framst du einen rauschmiss ja entsprechend, von wegen (trainingsraumkonzept): jeder hat ein recht auf …

  • nein. das hier ist eine demokratie. jeder ist aufgerufen, sich an problemlöseprozessen zu beteiligen. du bist bürger, nicht untertan. du sollst diese gesellschaft mitgestalten. aktiv. politische kultur, zivilgesellschaft... deine haltung klingt mehr nach dem, was man von fröhlichen "bürgern" in autoritären gesellschaften hört. was geht's mich an, das sollen die da oben regeln.

  • am gym in bayern ist rauswerfen ein no go für gewöhnlich, aufsichtspflicht. persönlich wüsste ich jetzt kein gym hier, das das akzeptieren würde. es gibt viele schulen mit trainingsraumkonzept. das kann gut funktionieren, erfordert aber engagement möglichst vieler kuk, um den raum durchgehend besetzt zu halten. sozpäd ist auch hilfreich für die aufsichten dort. ansonsten kann man ja auch einfach mit offener tür arbeiten und sehr nervige individuen für eine weile in den gang zum arbeiten setzen.

  • Heft-Einbände selbst gestalten

    keckks - - allgemein

    Beitrag

    pinterest ist des kunstlehrers freund.

  • Zitat von Herr Rau: „Themenwechsel - nicht Nazis, aber Krieg, und Erinnerungen: In meiner Kindheit und Jugend gehörten zum Straßenbild Männer, denen ein Bein oder ein Arm fehlte, Handprothesen sah man auch immer wieder, oder eine Art Augenklappe am Kopf wie bei einem meiner Großonkel (Granatsplitter). Ein anderer Onkel ist im Krieg gefallen. Lehrer mit Kriegsverletzungen waren auch an den meisten Schulen. Das kennen Jüngere alles nicht mehr. “ meine jüngere ost-afd-bekanntschaft fände sowas eher…

  • Zitat von DaVinci: „Auch politische Positionen der gegenteiligen Richtung sollte man als gebildeter Mensch akzeptieren und mit Argumenten bearbeiten. “ nein. genau dann nein, wenn diese positionen auf die abschaffung der demokratie zielen, und das ist bei einer partei, die rechtsradikale in ihren reihen akzeptiert, wohl eindeutig der fall. gruppenbezogene menschenfeindlichkeit und demokratie sind unvereinbar, genau wie der pluralismus des gg und die autoriären vorstellungen, die die afd vertritt…

  • ach, sonst wär's doch langweilig. moderne literatur ist doch immer mehrdeutig, sonst ist es doch kitsch und erwartbar. ich traue es den usern hier schon zu, das zu interpretieren. deutschlehrer vor!

  • was der fossi sagt. das lied zur gesamtsituation: bayern - des samma mir! bayern und das bayrische bier... bayern, des samma mia - bayern und das bayrische bier!