Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von calmac: „Angenommen man hat bis zu dem Zeitpunkt kein Master, wäre man in E10 eingruppiert. “ Auch mit Master müsste es doch E10 sein, da Nicht-Erfüller. Oder sehe ich das falsch?

  • Zitat von MrsPace: „Dann kann man sich die Mühe mit dem Bewerbungsverfahren auch sparen. “ In NRW geht das bei solchen Stellen eigentlich nicht. Häufig gibt es zwar einen internen Kandidaten, aber die dienstliche Beurteilung wird durch die Bezirksregierung durchgeführt.

  • Ihr werdet doch noch andere Chemiekollegen bei euch an der Schule haben - ansonsten den Didaktischen Leiter bzgl. Fortbildungen und generell Material oder die Oberstufenleitung ansprechen.

  • Zitat von Micky83: „Meine Frage ist nun, ob ich vor der Bewerbung die SL der Schule an der die Stelle besetzt wird kontaktieren soll, um mal abzuklopfen, ob das überhaupt passt. “ Ist zumindest in NRW so üblich.

  • Zitat von Miss Jones: „a) Brauchst du auch noch nen Beweis dafür, dass die Erde keine Scheibe ist? b) Himmel, wüsste ich die Namen dieser "Ärzte" dürften die sich Sorgen um ihre Aprobation machen. Aber ich habe schon mehrfach, sowohl inner- als auch außerberuflich "Eltern" erlebt, die "eben einen Arzt haben, der Ritalin verschreibt, dann ist Ruhe". Quasi Originalton. Und die letzten Kommentare von Valerianus und Thamiel lassen durchaus den Schluss zu, dass es sich da leider nicht um "bedauerlich…

  • Zitat von Valerianus: „weswegen es bei Studenten als "Booster" vor Prüfungen sehr beliebt ist “ In Oxford sollen laut einer Umfrage 15% der Studenten Ritalin & Co. nehmen: cherwell.org/2016/05/13/reveal…addiction-to-study-drugs/ Das ist aber auch die einzige Zahl, die ich dazu gefunden habe. Hast du andere? Das ist sicherlich erschreckend hoch, "sehr beliebt" würde ich eher in einem Satz verwenden wie "Bei Studenten ist Kaffee sehr beliebt".

  • Zitat von Miss Jones: „leider gibt es durchaus wohl eine ganze Reihe Ärzte, die dieses "Ruhigstellen" mitmachen “ Hast du dafür Belege?

  • Ansonsten finde ich hier die Einstellung gegenüber Ritalin bzw. dem Wirkstoff Methylphenidat hier etwas schräg. Das wird hier so dargestellt, als Kinder zu irgendeinem Wald-und-Wiesen-Kinderarzt geschleppt werden, der nach 2-Minütiger Diagnose ADHS diagnostiziert und ab da die Kinder bis an ihr Lebensende Pillen über einen Trichter in den Hals gepfropft bekommen und dann komatös im Unterricht sitzen. Das ist doch völliger Quatsch.

  • Zitat von Miss Jones: „habe schon oft erlebt, dass ADS/ADHS fehldiagnostiziert waren. “ Ahja? Wie oft denn? Und wer hat die falsche Diagnose gestellt? Der Arzt, der ADS/ADHS diagnostiziert hat, oder der, der es als nicht-vorhanden diagnostiziert hat?

  • Zitat von Krümelmama: „Gibt es Alternativen zu Ritalin o.ä., die bei einem eurer Kinder sichtlich Erfolge gebracht haben? “ Nein.

  • Zitat von DeadPoet: „ür die Zeit der Ferien oder in außergewöhnlichen Fällen kann die Schulleiterin oder der Schulleiter im Bedarfsfall andere Lehrkräfte mit der Vertretung beauftragen. Zur Übernahme der Vertretung ist jede Lehrkraft verpflichtet “ Ja, er kann sie quasi mit den Aufgaben der Schulleitung betrauen. Das umfasst nicht im Sekretariat das Telefon bewachen, sondern was ganz anderes.

  • Ringe mit mir selbst

    Karl-Dieter - - Studium Lehramt

    Beitrag

    Zitat von keckks: „? sprechstunden “ Dann sind es keine Dozierenden, sondern Sprechstunden-haltende.

  • Ringe mit mir selbst

    Karl-Dieter - - Studium Lehramt

    Beitrag

    Zitat von keckks: „Sprich mit den Dozierenden. “ Während der Veranstaltung? Äußerst unhöflich

  • Zitat von DeadPoet: „An bestimmten Schulen müssen Lehrer in den Ferien Telefondienst leisten (also das Telefon im Sekretariat "bewachen") “ Wieso sollen Landesbeamte Tätigkeiten der Kommune durchführen, die auch nicht amtsangemessen sind?

  • A13 - Einstieg => Abzüge

    Karl-Dieter - - Seiteneinstieg

    Beitrag

    Bzgl. Versicherungen: Haftpflicht sollte klar sein, solltest du aber schon im Ref gehabt haben. Im Studium vermutlich noch über die Eltern. Ansonsten brauchst du eine private Krankenversicherung die 50% abdeckt (die anderen 50% die Beihilfe), das kennst du vermutlich noch aus dem Ref. Da ist aber die Pflegeversicherung bei. ALLE anderen Versicherungen würde ich erstmal etwas aufschieben und mich darüber in Ruhe kundig machen - auch wenn die Versicherungs"berater" einem gerne das "Komplettpaket" …

  • Zitat von Stan87: „Es ist eher so, dass wir diese Aktion zum ersten Mal ins Auge gefasst haben “ Super Idee dann nicht da zu sein! Zitat von Stan87: „Der entscheidende Punkt dabei ist vermutlich tatsächlich, dass die SuS für den Freitag Morgen freigestellt werden, was es wohl zu einer Schulveranstaltung macht und auch entsprechend die Aufsichtspflicht mit sich bringt. “ Das ganze Ding ist so oder so eine Schulveranstaltung, nicht erst das Freitag morgens freistellen. Das ist sowas von unstrittig…

  • Zitat von Kathie: „ann man es auch als Privatveranstaltung laufen lassen? Also Einladung dazu nicht von der Schule, und explizit drauf schreiben, dass es eine freiwillige und nicht schulische Veranstaltung ist, und die Schule nicht haftet? “ Auch dann ist es eine Schulveranstaltung. Solche Tricks helfen da nicht. Für mich ist die Diskussion völlig unnötig und die Frage stellt sich gar nicht: Es muss jemand vor Ort sein.

  • Holt euch 30+ iPads (und keine Android-Möhren), dürfte deutlich sinnvoller sein

  • Die “Kippelaffäre”

    Karl-Dieter - - allgemein

    Beitrag

    Zitat von Scusi-jucy: „und hab jetzt wahnsinnige Angst um meinen Job. berechtigt? “ Im Ernst?

  • Zitat von Exodus: „mit zwei sehr kleinen Kindern (zwei und vier Jahre alt) schaffen soll. “ Was ist mit deinem Partner?