Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Liest du eigentlich noch mit, MrsMiller?

  • Warum ist DePaelzeeBu weg?

    Meike. - - Forum

    Beitrag

    Eigentlich nicht, sie bleiben - der Name auch, nur der "Status" ist dann "Gast".

  • Warum ist DePaelzeeBu weg?

    Meike. - - Forum

    Beitrag

    Du nicht!

  • Warum ist DePaelzeeBu weg?

    Meike. - - Forum

    Beitrag

    Zitat von Brick in the wall: „Oh, das hört sich aber nicht gut an. Ich drücke die Daumen, dass sich alles irgendwie positiv wendet. “ Uijeh, bevor man sich jetzt Sorgen um seine Gesundheit macht: das war es nicht. Es geht ihm gut, jedenfalls hat er nichts Gegenteiliges gesagt. Die Gründe lagen im Forum und ich konnte sie sehr gut verstehen, auch wenn ich mir gewünscht hätte, er wäre geblieben.

  • Man kann selber mal anfangen, einzuschätzen, ob man überhaupt in die Kategorie fallen würde. Grundsätzlich zählen psychische Erkrankungen aber auch zu denen, die (evtl in Kombination) zu einem GDB führen können. Oft hängt es auch daran, wie gut/passend die Gutachten der behandelnden Ärzte geschrieben wurden. Wenn man es erreicht hat, kann es sehr, sehr helfen. Auch wenn man einen niedrigren GDB hat, kann man immerhin die Gleichstellung (in Bezug auf die Nachteilsausgleiche) erwirken. Diese Nacht…

  • Warum ist DePaelzeeBu weg?

    Meike. - - Forum

    Beitrag

    Das kommt immer mal vor. Die Hälfte kommt aber irgendwann wieder... Wobei ich dPB leider für zu konsequent halte, das zu tun.

  • Warum ist DePaelzeeBu weg?

    Meike. - - Forum

    Beitrag

    Er wollte leider aus guten Gründen gehen. Ich bedauere das sehr.

  • google.com/url?q=https://www.g…Vaw2z6Eu3zl-CM0B5SVa3xEny

  • Nein.

  • Das gilt selbstverständlich auch für Angestellte.

  • In Hessen gibt es bestenfalls Dienstvereinbarungen zwischen GPRLL und Schulamt (bitte örtlichen GPR fragen oder /und auf deren Homepage gucken), oft mit „soll“-Bestimmungen, an einigen Schulen gibt es dahin gehende Dienstvereinbarungen oder Gesamtkonferenzbeschlüsse. Gibt es die nicht, sollte/könnte man anregen, dass die zustande kommen. Sprich mal deinen PR an. Beispiele, die man als Vorlage nehmen und auf die eigene Schule anpassen kann: gew-marburg.de/fileadmin/user_…en/161102_dv_teilzeit.pdf…

  • Abbruchsmodalitäten

    Meike. - - Referendariat

    Beitrag

    Und was sagt dein Personalrat zu dieser Schikane?

  • Es ging darum, dass in einem thread über psychische Erkrankungen eine Bemerkung platziert wurde, die eine angeblich grassierende Vortäuschung von Teilleistungsstörungen kritisierte und die damit andeutet, es gäbe solche Vortäuschung auch bei psychischen Erkrankungen inflationär. Alles davon ist unpassend. Sowohl die erste als auch die zweite Unterstellung, als auch die Bemerkung an sich an diesem Ort.

  • Und was hat eine Teilleistungsstörung überhaupt mit psychischen Erkrankungen zu tun? Es befremdet mich, dass in einem thread über Schülerinnen mit psychicher Erkrankungen - die Zahlen sind ja oben verlinkt - eine Randbemerkung sein muss, die plötzlich von (thematisch völlig anders gelagerten) "Förderschwerpunkten" und dann noch von "zurechtlegen/vortäuschen" handelt. Mit ähnlicher Haltung und dem Mangel an Information einher geht oft die implizite Unterstellung, der sich psychisch Erkrankte ja a…

  • Frage an alle Lehrer*innen

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Ich habe sowas noch nie erlebt. Aber kenne KollegInnen, die sowas erleben. Nicht jeden belastet das, viele haben gelernt, zu abstrahieren, weil sie wissen, wie die Kinder aufwachsen. Wie auch hier im thread zu lesen, belastet viele eher, DASS Kinder so aufwachsen müssen.

  • Zitat von Alterra: „Zu dem Thema habe ich gerade etwas in den Nachrichten gehört: Um die 2% der Schüler sollen laut einer Studie einer Krankenversicherung in Deutschland Depressionen und weitere 2% eine Angststörung haben mit Verweis auf hohe Dunkelziffern. “ Das liegt weitaus höher. Zitat: „ aerzteblatt.de/archiv/175333/P…hen-im-schulischen-Umfeld Hintergrund: Etwa 10–20 % aller Kinder und Jugendlichen weisen eine psychische Störung auf. Symptome wie Aufmerksamkeits-, Denk- und Antriebstörungen…

  • Frage an alle Lehrer*innen

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Bei mir überwiegen die guten. Bei Weitem. Brennpunktschule muss auch nicht notwendig schlecht sein. Ich kenne viele Kollegen von vielen Brennpunktschulen (es gibt in meinem Bezirk überwiegend solche). Das ist nicht der Punkt. Die Schule muss zur/m Lehrer/in passen. Die KollegInnen aus Brennpunktschulen sind oft tolle Teams, und genauso oft wollten sie genau mit den Kindern arbeiten, mit denen sie jetzt arbeiten. Wenn es Probleme gibt, sind die oft eher struktureller Natur: es gibt keinen Zusamme…

  • Meine Erfahrung ist es jetzt nun wirklich nicht, dass es vonnöten ist, dass eine Schulleitung einen Kandidaten sorgsam aufbauen muss um ein gutes SL-Mitglied zu generieren. 1. Die Schulleiterlandschaft ist so heterogen wie jedes Klassenzimmer. Es gibt hoch kompetente, umsichtige und gute SLen, aber auch echte Flitzpiepen. Denn: die Bestenauslese findet aus dem statt, was gerade so da war und sich beworben hat. Das prozentuale Verhältnis unterscheidet sich nicht innerhalb der Klassenzimmer, Lehre…

  • Psychotherapie --- Verbeamtung

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    Das öffentliche Interesse könnte ich tatsächlich noch nahvollziehen, ich finde ja auch immer, dass es genauso möglich sein müsste, ohne sich zu verstecken mit einer psychischen Erkrankung zu arbeiten, ebenso wie mit "Rücken" oder Allergien oder anderen einschränkenden Erkrankungen. Die Menschen trauen sich immer noch selten, das zuzugeben, weil es eben immer noch zu wenig Aufklärung gibt um nicht als "gaga", unzurechnungsfähig oder schlicht "irre" angesehen zu werden. Da dem aber leider noch so …

  • Psychotherapie --- Verbeamtung

    Meike. - - allgemein

    Beitrag

    info-beihilfe.de/verbeamtung-trotz-psychotherapie/