Wobei kriegt ihr die Krise?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Hermine schrieb am 25.03.2005 07:53:
      Aber richtig, richtig, richtig schlimm finde ich Satzkonstruktionen ohne richtiges Verb, nur mit Modalverb (und das findet man gerade bei den 6-14jährigen im Moment sehr häufig in unserer Gegend) und evtl. noch ohne Artikel
      Kind: "Kann ich Cola?"
      Ich: "Kann ich Cola- was?"
      Kind: Kann ich Cola, bitte!" :D :D


      Hi Hermine,

      hier krieg ich auch die Krise, aber regelmäßig! :rolleyes:
      In meiner 1. Klasse bekommt niemand etwas, wenn er nicht den "ganzen Satz" sagt. Das "trainieren" wir sozusagen, jedesmal, wenn ein Kind etwas möchte (und ich versuche, cool zu bleiben... 8) ), und ich geb die Hoffnung nicht auf, dass sie es irgendwann verinnerlichen...

      LG Lea
      Carpe noctem!
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Hallo!

      Nett finde ich auch die schönen Sätze, in denen man mit allen Mitteln versucht, die "um zu"-Konstruktion zu umgehen:

      "Ich brauche den Lappen für zu spülen!"

      Sina
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Letztendlich.

      Ein grausames Wort, seitdem uns die Deutschlehrerin in der 11. Klasse trimmte, ein "letztes Ende" gäbe es nicht. Das heißt "letztlich" und Punkt. Zwar steht's im Duden, aber naja. Mir geht regelmäßig der Hut hoch, wenn ich letztendlich höre und ich muss mich ganz stark zusammenreißen, um nicht in die alte Lehrermanier zu verfallen und zu verbessern ;)

      LG, das_kaddl
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      @ jotto-mit-schaf:

      Ich bin ganz neu in der "Woll"-Gegend und bin sehr irritiert. Jetzt wurde mir erklärt, es gibt sogar eine (selten verwendete) Verneinung von "woll":

      "wonnich"

      im Sinne von "woll nicht". *grusel*

      Hier höre ich auch oft "dat Schantall" und "Jessica" eben mit einem [j] am Anfang.

      Und regelmäßig sagen Schüler zu mir:
      "Sie kommen doch jetzt nach uns!" wenn ich an ihrem Zimmer vorbei laufe, weil ich erst noch zu einer anderen Klasse gehe. [IMG]http://www.lehrerforen.de/smilies/hammer.gif[/IMG]


      Mir geht es auch in der RL (also nicht nur in der GS, Hermine) so, dass ganz viele Schüler einfach die Verben weg lassen.
      Überall, zu Hause und am Arbeitsplatz nehme ich es immer auf´s Korn:
      "Darf ich ein Brötchen?" - "Nein, du darfst kein Brötchen zum Fenster raus schmeißen, zerbröseln, anmalen,..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steffie ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Steffie schrieb am 31.03.2005 11:10:

      Und regelmäßig sagen Schüler zu mir:
      "Sie kommen doch jetzt nach uns!" wenn ich an ihrem Zimmer vorbei laufe, weil ich erst noch zu einer anderen Klasse gehe.


      Da fällt mir der blöde Witz ein:

      Ein Dortmunder (durch beliebige andere Stadt im Ruhrpott ersetzbar) fragt einen ausländischen Mitbürger:"Hömma, wo gehts denn hier nach Aldi?"
      Sagt der:"Zu Aldi!"
      Antwortet der Ruhrpottler:"Wat denn - schon nach sechs?"

      [IMG]http://www.lehrerforen.de/smilies/rotfl.gif[/IMG]
      Entschuldigt, aber ich kann darüber lachen :D


      LG, Melo
      Für mich gibt es wichtigeres im Leben als die Schule.

      (Mark Twain)

      Auf dem Weg zur Weltherrschaft! :teufel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Melosine ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Melosine, ich auch [IMG]http://www.mainzelahr.de/smile/froehlich/6925.gif[/IMG]

      Super bei mir an der Schule finde ich Sätze wie zum Beispiel *g* - kleiner Scherz, das ist nämlich auch so eine Formulierung, bei der ich die Krise bekomme :rolleyes: - *ich aufräume nicht* örks... das ist schon so verquer, da weiß ich gar nicht mehr, wo ich noch ansetzen soll...
      Lieben Gruß, FB
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Hallo,

      das Wort "dernletzt" in Aufsätzen lässt mich ebenfalls erschaudern. :D :D

      LG
      Tina
      Ein Hund denkt: "Sie kümmern sich um mich, sie versorgen mich, sie müssen Götter sein!" Eine Katze denkt: "Sie kümmern sich um mich, sie versorgen mich, ich muss ein Gott sein!"
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      bei meiner kollegin sagt immer ein kleiner erstklässer:
      "kann ich in die klo"? und das im eiltempo *gg*
      anstatt: kann ich bitte auf die toilette?

      ich glaube bisher konnte sie ihm das noch nicht abgewöhnen.
      gruß simsa
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Ich (gebürtig in Niedersachsen) war anfangs in Hessen an der Uni erstmal mit dem Wort "schicken" statt "reichen" konfrontiert und sehr irritiert.
      "Es schickt jetzt!" "Das muss schicken!" "Das schickt mir!"
      Einige gebürtige Hessen konnten sich gar nicht vorstellen, dass man das nicht so sagt...
      Es war besonders witzig, weil manche es wie das englische Wort "chicken" aussprechen.
      Auf jeden Fall kann ich das nicht mehr hören. Sorry, liebe Hessen.

      "Ich zahle per Nachname!" finde ich schon wieder lustig, dass versuch ich auch mal bei amazon....ich schreibe denen meinen Nachnamen und schon hab ich bezahlt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Laura83 ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      hi
      es freut mich immer ganz besonders, wenn Formulierungen kommen, wie:

      ich werde geholfen
      mir ist ein Fahrrad
      wegen mir (=von mir aus)

      naja, das war jetzt etwas ironisch, bemerkenswert weit verbreitet ist auch:

      es geben auch noch andere Leute
      da bin ich gegen

      hier mal eine nicht ganz jugendfreie Variante des nach/zu Witzes:
      kommt ne Frau beim Arzt

      und meine Ex-Freundin sagte öfters zu ihrem Hund:
      "geh im Körbchen!" (das halte ich übrigens für Tierquälerei, denn so ein weicher Untergrund macht doch die Beine schnell müde ... :D )

      mfg
      der unbekannte Lehrer
      "Get thee back into the tempest and the Night´s Plutonian shore!...
      Take thy beak from out my heart, and take thy form from off my door!"
      Quoth the raven: "Nevermore." (E.A.Poe,The Raven)
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Liebe Laura,

      ganz korrekt muss es heißen: es schicket! :)

      Wie gehts dir denn mit "als zus"?

      @unbekannter Lehrer: Dazu kannst du mal die allererste Seite des Stilblütenthreads unter "Off topic" lesen.


      LG, Melosine
      Für mich gibt es wichtigeres im Leben als die Schule.

      (Mark Twain)

      Auf dem Weg zur Weltherrschaft! :teufel:
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Hallo,

      auch wenn ich jetzt schon viele Jahre im "Westzipfel" NRWs lebe, das kann ich noch immer nicht hören: Hier sagt man meist "überbrechen" statt durchbrechen, auch überschneiden und überreißen ist geläufig. So geläufig, dass Korrekturen meinerseits auf völliges Unverständnis stoßen.

      Gruß,
      Peter
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      @Melosine

      ganz korrekt muss es heißen: es schicket!
      Wie gehts dir denn mit "als zus"?

      Das mit dem "schicket" kann sein, aber kennst du auch diese seltsame Aussprache (ähnlich wie "chicken"), oder war das eine Eigenart meiner beiden Kommilitoninnen?
      Das "als zus" ist mir noch nicht so häufig begegnet.
      Liebe Grüße von Laura

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Laura83 ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Hm, Laura, wie chicken kenne ich es eigentlich nicht.
      Mundartlich "richtig" wäre: schigged.

      Arme Laura, Nordhessisch ist schlimm...aber an der Uni dürfte es noch gehen, da der Dialekt bei uns doch eher von den "bildungsfernen Schichten" aufrecht erhalten wird (anders als etwa in Bayern).

      Liebe Grüße von einer Eingeborenen :D
      Für mich gibt es wichtigeres im Leben als die Schule.

      (Mark Twain)

      Auf dem Weg zur Weltherrschaft! :teufel:
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Nordhessisch ist schlimm...


      Naja..... ja, ich weiß, eh egal, schigged und ähnliche 'Nordhessizismen' klingen sicherlichl schlimm in den Ohren nicht Eingeborener, aber als Exilhessin bekomme ich da ja direkt Heimweh (Snuftz - wie siehr es eigentlich in Kassel mit SekI-Stellen aus?).
      Wobei ich allerdings auch die Krise bekomme: Das tut aber schön aussehen, oder: Das Klaudia (Jaa, auf dem Dorf sind die Frauen dinglich....) tut beim Sparmarkt lernen. Grrrrr!
      Das v.a. die "bildungsfernen Schichten" den Dialekt pflegen, kann ich zumindst für's Dorf nicht bestätigen (allerdings ist das dortige Platt auch noch mal was anderes als das 'Kasselanerisch'). Da schwatzen untereinander fast alle 'alt Eingesessenen' (auch wenn sie mal Jahrzehnte weg waren) zumindest beim Plausch übbern Zaun.

      Viele Grüße an euch alle, insbesondere nach Nordhessen ;)

      carla (die nach dem zweiten examen unbedingt zurück will)
      Nehmen Sie die Menschen so wie sie sind.
      Es gibt keine anderen
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      [IMG]http://www.lehrerforen.de/smilies/wink.gif[/IMG] Huhu Carla, wo steggest du dann? :D

      Kann dein Heimweh aber gut verstehen. Spreche auch mal zum Spaß gerne ein bisschen platt. Kennste Karl Garff - der einzige Mundart-Kabaretist der Region? Find ich schon lustig.

      In der Stadt ist es nicht unbedingt üblich, Dialekt zu sprechen. Auf dem Dorf sieht es schon anders (annersder) aus, das stimmt wohl.
      Da tut das Claudia wirklich beim Schlecker lernen ;)

      Ich hab während meiner Kindheit , die teilweise auf dem Land stattfand, auch alle Mädchen in der männlichen bzw. dinglichen Form angeredet (Ich geh noch mal zum Petra rüber), was meine Mutter die Wände hochgetrieben hat :D

      Wie es mit Sek 1 Stellen aktuell aussieht, weiß ich nicht. Ich glaub, ganz gut.

      LG an die Exil-Nordhessin, Melosine

      Für mich gibt es wichtigeres im Leben als die Schule.

      (Mark Twain)

      Auf dem Weg zur Weltherrschaft! :teufel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Melosine ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      hallo,
      mir ist auch noch eines aufgefallen, für Außenstehende vermutlich nicht so tragisch, aber da krieg ich auch die Krise...

      Können Sie das mal bei Herr Schmitz ins Fach legen?
      Können Sie mal Herr Müller rufen?

      aber sie sind lernfähig, nachdem wir ihnen mehr als einmal klargemacht haben, dass es heißt "bei Herrn Schmitz" und "Herrn Müller rufen", heißt es neuerdings:

      "Herrn Meier, können Sie mal kucken, ob Herrn Schmitz da ist, und Herrn Müller was ins Fach legen?" 8o

      da haben es die Kolleginnen doch leichter :D

      mfg
      der unbekannte Lehrer
      "Get thee back into the tempest and the Night´s Plutonian shore!...
      Take thy beak from out my heart, and take thy form from off my door!"
      Quoth the raven: "Nevermore." (E.A.Poe,The Raven)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the-unknown-teacher-man ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Wobei ich im Moment die Krise bekomme? Beim Korrigieren! ein Berg nach dem anderen - 5 Klausuren à ca. 30 Exemplare... Ich will nicht mehr! Gott sei dank kann ich nächste Woche in Urlaub fahren - ein Stapel fehlt mir noch X(