Welche Streiche wurden euch schon gespielt?

  • Angeregt von der Frage im Forenspiel Unterforum "Fragespiel" und vom thread "Welche Streiche habt ihr mal gespielt?" dachte ich mir, es ist bestimmt lustig mal zu hören, welche lustigen Streiche euch als Lehrer schon gespielt wurden?


    Bei mir war es bislang sehr wenig: den Fernseher auf lautlos stellen und nette Veralberungen meines Nachnamens.


    Bin gespannt!


    Lieben Gruß
    Katta

    "Et steht übrijens alles im Buch, wat ich saje. ... Nur nit so schön." - Feuerzangenbowle

  • Eine 6. Klasse hat sich auf Kommando "Bombenangriff" unter den Tisch geschmissen und dort ein paar Minuten herabfallende Bomben nachgepfiffen. Fand ich nicht so lustig, hab ich ihnen dann auch erklärt, als sie wieder auf ihren Plätzen saßen. SIe hatten es lustig gemeint, ich musste da aber an Nachrichten denken, in denen von Toten und Verletzten im Krieg berichtet wird.


    Meine 8. Klasse hat mich letztes Jahr ganz toll in den April geschickt: sie hatten Funkgeräte im Klassenraum versteckt. Immer, wenn ich etwas sagen wollte, rauschte es plötzlich in verschiedenen Ecken. Da musste ich mich auf die Suche nach diesen Geräten machen (und sie hatten sich wirklich außergewöhnliche Verstecke überlegt!). Das letzte Gerät befand sich zusammen mit einer Packung Gummibärchen im Lehrerpult, die Gummibärchen habe ich dann an die Klasse verteilt. :D


    À+

  • Bei mir ist auch nicht soviel: Beim Schreiben an der Tafel ging die Kreide nicht an- später roch ich es: Die Schüler hatten den Teil der Tafel, der am häufigsten benutzt wird, mit Seife beschmiert.

    "Ein Mann, der noch keinen Fehler begangen hat, hat noch nie etwas getan."
    Sir Robert Baden-Powell, Earl of Gilwell

  • Oh ja... Seife an der Tafel. Immer sehr beliebt. Aber auch uralt. :D


    Ich habe bisher (sicher, weil ich noch nicht so lange selbst Unterricht mache) noch nicht so wirklich Streiche über mich ergehen lassen müssen...


    Die Schüler meiner 8. Klasse haben mir mal die Whiteboardstifte mit Edding ausgetauscht, als ich einen Beamer geholt habe. War nicht so amüsant, da ich es nicht bemerkt und die Tafel damit vollgeschrieben habe...


    In einer Vertretungsstunde habe ich dann in meiner 7. Klasse einmal eine reichlich vergammelte Brotdose mit reichlich vergammeltem Inhalt hinter der Tafel vorgefunden. Es war wirklich widerlich. Ich habe das Ding dann zwischen zwei Fingerspitzen geklemmt und nach draußen auf die Fensterbank gelegt. Danach habe ich mir mindestens zehnmal die Hände gewaschen, was die SuS anfangs sehr amüsant fanden. Letzteres hat sich dann geändert, als ich angedroht habe, dem Klassenlehrer bescheid zu sagen (hätte ich natürlich nicht getan), wenn sie das Ding nicht nach dem Unterricht vor meinen Augen entsorgen würden. :D Später erklärten sie mir, dass das eigentlich für den Mathelehrer bestimmt war und sie nicht wussten, dass sie Vertretung hatten. Schuld war natürlich der Klassenclown, der einen kleinen Privatkrieg mit dem Kollegen führt... ^^

  • Die Schüler meiner 8. Klasse haben mir mal die Whiteboardstifte mit Edding ausgetauscht, als ich einen Beamer geholt habe. War nicht so amüsant, da ich es nicht bemerkt und die Tafel damit vollgeschrieben habe...

    BTW: In diesem Fall hilft ein Papiertuch, das man mit etwas Spiritus anfeuchtet. Die Tinte von Eddingstiften löst sich in Alkohol.

    Vorurteilsfrei zu sein bedeutet nicht "urteilsfrei" zu sein.
    Heinrich Böll

  • Eine 8. hatte mal so einen Bewegungsmelder an die Tafel geklemmt, der fürchterlich gefiept hat, als ich die Tafel geöffnet habe. Ich hab's zu erst überhaupt nicht gecheckt und habe die Tafel ziemlich fix wieder zugeklappt. Wir haben dann ne Runde zusammen gelacht.

  • Eine Klasse kannte meine "Spinnenphobie" (wenns sein muss kann ich ne große, fette Spinne mit einem Glas einfangen - aber ich erschrecke immer fürchterlich, wenn mich so ein Prachtexemplar unerwartet anlacht - sehr ungünstig bei einem Kellerklassenzimmer)... da tauchte dann ständig eine Gummispinne an den verschiedensten Orten im Zimmer auf.
    Meine Revanche: ne schöne lange Reizwortgeschichte dazu schreiben (Lehrer - Spinne - Stuhl <-- kam sogar im Sprachbuch vor) und in Schreibkonferenzen perfektionieren, danach war das Thema erstmal durch. Die Geschichten wurden alle sehr lebendig & lustig. :D

Werbung