Kurze Online-Umfrage für MusiklehrerInnen: Neurodidaktik im Musikunterricht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Diese Meldung zeigen wir zusätzlich zur Meldung für registrierte User, da wir auch Gästen diese Information zukommen lassen wollen. Aufgrund der bald in Kraft tretenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben wir unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung angepasst.
Außerdem haben wir einige Anpassungen an der Software vorgenommen (bspw. die Gravatare deaktiviert und die Verschlüsselung erzwungen).
Das Mindestalter für die Nutzung des Forums liegt jetzt bei 16 Jahren (sonst hätten wir von den Eltern noch Genehmigungen einholen müssen).
Bitte lies dir die neuen Nutzungsbedingungen und die neue Datenschutzerklärung sorgfältig durch.
Selbstverständlich hast du auch die Möglichkeit deine personenbezogenen Daten und deinen Account löschen zu lassen. Schreibe dazu bitte eine E-Mail von der in deinem Benutzerkonto hinterlegten E-Mail-Adresse an webmaster@lehrerforen.de

  • Kurze Online-Umfrage für MusiklehrerInnen: Neurodidaktik im Musikunterricht

    Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer!

    Im Rahmen meiner Bachelorarbeit bei Prof. Dr. Reinhard Kopiez am Musikwissenschaftlichen Institut der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover habe ich eine Online-Studie erstellt.
    Thema der Studie ist Wissen über Neurodidaktik (z. B. Psychologie, Medizin oder Neurowissenschaft) sowie dessen Anwendbarkeit im Musikunterricht in allgemeinbildenden Schulen.
    Ihre Teilnahme an dieser Studie ermöglicht uns eine Analyse der Verbreitung von Forschungsergebnissen aus der Neurodidaktik und deren Anwendung im Musikunterricht, das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 10 Minuten.
    Ziel der Studie ist das Entwickeln von Vorschlägen für eine nachhaltige und verbesserte Ausbildung zukünftiger Lehrer.
    Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass Sie als MusiklehrerIn im Schulbereich tätig sind.
    Der Link zur Teilnahme: soscisurvey.de/neurodidaktik/

    Für Ihre Unterstützung bin ich Ihnen sehr dankbar, auf Fragen antworte ich gerne!
    Freundliche Grüße!
    Nina Düvel
  • Vielen Dank für bisherige Rückmeldungen!
    Ich benötige jedoch immer noch ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und würde mich sehr über Ihre Teilnahme freuen. Sie leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erlangen wissenschaftlicher Erkenntnisse, die zur Verbesserung der Lehrerausbildung dienen sollen.
    Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
  • Liebe Lehrerinnen und Lehrer!
    Ich bedanke mich nun auch bei allen,
    die meinem letzten Aufruf gefolgt sind und an der Studie teilgenommen
    haben. Ich benötige jedoch noch einige weitere Teilnehmer, um eine
    belastbare Auswertung durchführen zu können. Da ich die Arbeit Ende
    dieses Monats abschließen möchte, bitte ich weiterhin um Ihre Mithilfe
    an meinem Projekt:
    soscisurvey.de/neurodidaktik/

    das_kaddl schrieb:

    Eine Bachelor-Arbeit, deren Erkenntnisse so in die Lehrerbildung eingehen, dass diese gleich verbessert wird? Wow...
    Tatsächlich habe ich an meiner Hochschule die Unterstützung und Betreuung, die sich jeder Studierende wünscht. Es sieht im Moment so aus, als ob tatsächlich einige wichtige Erkenntnisse gewonnen werden können. Ich bin zuversichtlich, dass die Hochschule und meine Professoren und Dozenten auch Interesse an den Erkenntnissen und den eventuellen Konsequenzen haben.

    Vielen Dank im Voraus und ein schönes Wochenende!
    Freundliche Grüße!
    Nina Düvel
  • Nina D. schrieb:

    Liebe Lehrerinnen und Lehrer!
    Ich bedanke mich nun auch bei allen,
    die meinem letzten Aufruf gefolgt sind und an der Studie teilgenommen
    haben. Ich benötige jedoch noch einige weitere Teilnehmer, um eine
    belastbare Auswertung durchführen zu können. Da ich die Arbeit Ende
    dieses Monats abschließen möchte, bitte ich weiterhin um Ihre Mithilfe
    an meinem Projekt:
    soscisurvey.de/neurodidaktik/

    das_kaddl schrieb:

    Eine Bachelor-Arbeit, deren Erkenntnisse so in die Lehrerbildung eingehen, dass diese gleich verbessert wird? Wow...
    Tatsächlich habe ich an meiner Hochschule die Unterstützung und Betreuung, die sich jeder Studierende wünscht. Es sieht im Moment so aus, als ob tatsächlich einige wichtige Erkenntnisse gewonnen werden können. Ich bin zuversichtlich, dass die Hochschule und meine Professoren und Dozenten auch Interesse an den Erkenntnissen und den eventuellen Konsequenzen haben.
    Niedlich. :) Aber viel Erfolg!