Mathematikprogramm "Alpha"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mathematikprogramm "Alpha"

      Hallo,
      da in den letzten Jahren im Mathematikunterricht der Einsatz von Computertechnik immer mehr zunimmt, möchte ich allen Kolleginnen und Kollegen mein Freeware-Matheprogramm "Mathematik alpha" empfehlen.

      Ich selbst bin Ma/Phy/Inf/Astro-Lehrer am Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz und erstelle seit vielen Jahren das Programm, vorwiegend für den Einsatz in der Schulmathematik.
      Das Programm besteht aus 2 Teilen: erstens aus einem Mathematiklexikon mit mehreren Tausend Seiten und zweitens aus mehr als 700 Teilprogramm zu verschiedenen Themen der Mathematik, aber auch der Astronomie, Physik, Informatik ...
      Schwerpunkt ist vor allem die grafische Veranschaulichung von mathematischen Fragestellungen, u.a. Funktionen, Kurven, Gleichungen, ebene Geometrie, Polyeder, Wahrscheinlichkeit, Fraktale, Verschlüsselungsverfahren, Algorithmen ...
      An meiner Schule wird es auf interaktiven Wandtafeln regelmäßig genutzt. Darüber hinaus haben es, da es Freeware ist, sehr viele Schüler und Kollegen auf ihren privaten Rechnern. Es eignet sich natürlich auch zur Vorbereitung des Unterrichts sehr gut.

      Das Programm ist, wie gesagt, frei verfügbar und läuft unter Windows XP bis 10. Das Gesamtpaket hat einen Umfang von 180 MB.
      Sollte es interessieren, gibt es auf der Seite "mathematikalpha.de" (Google-Suche!) weitere Informationen; u.a. ein 500seitiges PDF-Handbuch mit der Beschreibung des Programms und seiner Teilprogramme.
      Unter dieser Adresse kann das Programm auch heruntergeladen werden.

      In mehreren Foren, u.a. Matroids Matheplanet, Entwickler-Ecke oder Delphi-Praxis wurde es sehr positiv aufgenommen.
      Vielleicht gefällt es, wenn nicht, so bitte ich diese Empfehlung einfach zu ignorieren.

      Mit freundlichen Grüßen
      Steffen Polster (stpolster)

      PS: Da mein erster Beitrag leider von keinem Moderator bestätigt oder abgelehnt wurde, versuche ich es ein 2.Mal, dieses Mal ohne direkten Link.
    • Faelivrin schrieb:

      Ich habe es mir mal geladen und ein erster Blick sieht vielversprechend aus. Demzufolge werde ich eine kleine Testphase einbauen, wie es sich in meine Planungen integrieren - und an unseren Whiteboards bedienen lässt. Danke zunächst für den Tipp.
      Hallo Faelivrin,
      die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Da ich dieses Jahr nur Sek II in Mathe habe, beschränkt es sich im Moment bei mir auf Funktionen, deren Ableitungen aber auch Flächen unter und zwischen Funktionsgraphen sowie Rotationskörper. Man kann schnell und einfach das Gewünschte sichtbar machen.
      Z.B. beim Übergang Sekante-->Tangente war es mit dem Teilprogramm Analysis/Sekante an Funktion schnell demonstrierbar.
      In kleineren Klassen habe ich in der Übungsphase gern Lineare Funktionen/Lineare Funktionen zeichnen bzw. das Äquivalent bei quadratischen und trigonometrischen Funktionen genutzt, natürlich auch die Umkehrung Analysis/Funktionen erkennen.
      Zu den "Highlights" des Programms gehören aber auch Analytische Geometrie in der Ebene und im Raum, der Programmteil zum Dreieck oder auch die Polyederprogrammteile und vieles anderes mehr ...
      Da ich in der Sek II Astronomie unterrichte, sind astronomische Teilprogramme auch vorhanden. Mein Liebling: "Aktueller Sternhimmel" usw...

      Im PDF-Handbuch (500 Seiten) versuche ich alles zu beschreiben. Ich weiß, dass das viel Text ist, aber kürzer ging es nicht.
      Für Schüler ist auch interessant: Lexikon/Zusatztexte mit einer Menge Aufgaben inkl. Lösungen.

      Sollten sich Fragen ergeben, bin ich gern bereit diese umgehend zu beantworten.

      Viel Erfolg mit dem neuen Programm.
      stpolster
    • SwinginPhone schrieb:

      Nur kurz als Information: Avast stuft die heruntergeladenen Einzelprogramme als gefährdend ein.
      Das ist bekannt. Avast hat regelmäßig Probleme mit kleinen Delphi 5-Kompilaten. Die Hauptursache ist das Windows-Manifest, das nicht korrekt erkannt wird.

      Wenn du das eine oder andere der Programme unter virustotal prüfen lässt, gibt es stets ein OK.
      Das Hauptprogramm matlex.exe und die Einzelprogramme teste ich stets vor Veröffentlichung.

      Zum Hauptprogramm selbst habe ich auf der Downloadseite auch das Ergebnisprotokoll von virustotal verlinkt. Dort sagt auch Avast, das alles i.O. ist.

      Sollte jemand trotzdem Angst vor Viren haben, so kann ich das natürlich verstehen. Es ist aber hier unbegründet.

      Mit freundlichen Grüßen
      stpolster

      Nebenbei: Bis zum heutigen Tag wurde mehr als 1900 Mal das Hauptprogramm und in der Summe über 10000 Mal die Einzelprogramme heruntergeladen.
      Bis heute hat es keinen(!) Protest eines Nutzers gegeben, dass ich seinen Rechner gefährdet habe.
      Google Search Control testet regelmäßig (wöchentlich) meine Seite und alle Anhänge. Würden die etwas Schädliches finden, wäre meine Seite bei der Google-Suche längst gesperrt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stpolster ()

    • Vielen Dank für die Antwort. Es sollte einfach eine Information sein; es ist ja manchmal so, dass Probleme nur bei bestimmten Konfigurationen auftauchen.

      Die „Spektralzerlegung“ gefällt mir ziemlich gut. Etwas schade ist nur, dass alle Linien in gleicher Intensität dargestellt werden.
    • SwinginPhone schrieb:

      Vielen Dank für die Antwort. Es sollte einfach eine Information sein; es ist ja manchmal so, dass Probleme nur bei bestimmten Konfigurationen auftauchen.

      Die „Spektralzerlegung“ gefällt mir ziemlich gut. Etwas schade ist nur, dass alle Linien in gleicher Intensität dargestellt werden.
      Hallo,
      ich habe gerade noch einmal "Spektralzerlegung" und "Interferenz" auf virustotal prüfen lassen.
      Es ist alles ok, wenn man mal von dem chinesischen Scanner Quihoo absieht, der mit seiner bescheidenen Heuristik bei nahezu jedem Programm "Malware" vermutet.

      Danke für den Hinweis zur Intensität der Linien. Ich werde sehen, was sich da in der nächsten Zeit ergänzen lässt. Als Erstes werde ich wohl mal nach einer Tabelle suchen, die nicht nur die Wellenlängen sondern auch die Intensitäten der Linien enthält.

      Beste Grüße
      stpolster
    • Hallo,
      ich möchte meinen Beitrag noch einmal "unverschämterweise" in Erinnerung bringen.
      Da nur wenige Reaktionen erfolgten, vermute ich, dass es doch nicht von Interesse ist. Und das, obwohl das Programm sehr viele Teilprogramme enthält, die sowohl in der Sek I als auch II im Mathe-, Informatik-, Physik- oder Astrounterricht helfen könnten.
      Ich hatte gedacht, mehr Hinweise und evtl. Kritik zu dem einen oder anderen Punkt zu erhalten. Schade.

      Beste Grüße
      stpolster
    • Hallo,
      nachdem etwas Zeit vergangen ist, melde ich mich noch einmal.
      Das Programm ist mittlerweile erweitert. (siehe Mathematik alpha ). Außerdem habe ich die vor Jahren extra erstellten Dateien des internen Lexikons von "Mathematik alpha" in meinen Archivdateien gesucht und gefunden!

      Unter Lexikon der Mathematik (am Ende der Seite) kann zusätzlich eine ZIP-Datei geladen werden, die ein mathematische Lexikon in Form von 32 PDF-Dateien mit 1120 Seiten, natürlich mit Bildern und einigermaßen ordentlich formatiert, enthält.
      Diese Dateien stellen einen früheren Stand dar. Das heutige Lexikon im Programm ist doppelt so groß.
      Dennoch denke ich, dass auch die "alten" Dateien eine ganze Menge von Informationen beinhalten und dem einen oder anderen "Matheinteressierten" vielleicht nutzen können. Mathematik wird ja zum Glück nicht alt. [img]http://www.entwickler-ecke.de/images/smiles/icon_wink.gif[/img]
      Zu beachten ist, dass die ZIP-Datei einen Umfang von 65 MByte hat.

      Viel Spaß beim Lesen
      stpolster
    • Hallo,
      seit Januar hat sich einiges am Programm geändert, u.a. wurden zahlreiche Hinweise von Anwendern berücksichtigt und ein paar blöde Fehler korrigiert.
      D.h., die neue Version (vom 2.4.17) enthält mehrere Verbesserungen, wenn gleich dies bei dem Umfang des Programms nicht sofort auffällt.
      Bei den Einzelprogrammen gibt es jetzt einige auch in Englisch oder Russisch.
      Außer den "Alpha"-Heften kann man nun auch 275 Hefte der russischen Schülerzeitschrift "Kwant" aufrufen. Diese enthält extrem viele Aufgaben und Artikel zur Mathematik und Physik.
      Allerdings muss man natürlich Russisch können.

      Link zum Programmangebot siehe oben.

      Beste Grüße
      Steffen