Verbeamtung Berlin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verbeamtung Berlin

      Die Wahrscheinlichkeit gefeuert zu werden aufgrund von Lehrerüberschuss o.ö. 2
      1.  
        Eher gering? (2) 100%
      2.  
        Oder doch gerechtferigt? (0) 0%
      Hallo,
      ich habe vor, nach meinem Abitur, 2018, Englisch und Philosophie in Berlin (Sekundarstufe II) zu studieren. Diese Entscheidung habe ich erst vor kurzem "endgültig" getroffen. Nun habe ich jedoch heute mit meinem Klassenlehrer darüber geredet und er hat sein Gesicht verzogen. "Berlin?! Aber da wird man doch gar nicht verbeamtet." Daraufhin war ich erstmals etwas perplex und habe dies recherchiert. Vom Gehalt macht das ja auf die Dauer schon einiges aus aber ein Einstiegsgehalt von ca. 4600€ brutto ist natürlich auch nicht schlecht. Nun meine Frage... und zwar habe ich Befürchtungen aufgrund dessen, da man in Berlin nicht verbeamtet werden kann. Vielleicht bin ich einfach Paranoid. Aber ich habe etwas Angst, dass wenn ich tatsächlich Lehrer in Berlin werden sollte und mal gerade zu wenig Nachfrage da ist, mir gekündigt werden könnte. Was denkt ihr wie die Chancen stehen, dass diese Situation eintrifft? Geringer? Oder sind meine Befürchtungen doch gerechtfertigt. Und im Fall der Fälle wäre es möglich "einfach" in ein anderes Bundesland zu wechseln und dort Verbeamtet zu werden bzw zumindest eine Stelle zu bekommen.
      Entschuldigung falls ich etwas naiv wirken sollte oder ähnliches, ich bin einfach nur total nervös, was die ganze Sache angeht und etwas paranoid wahrscheinlich auch :angst:

      Vielen Dank
      Aaron
    • Du musst ja nicht in dem Bundesland Referendariat machen, indem du studierst....

      Tarifbeschäftigte des öffentliches Dienstes haben in der Tat rechtlich praktisch keinen privilegierten Status mehr gegenüber Beschäftigten in der Privatwirtschaft, Bedarfskündigungen im Lehramtsbereich waren bislang aber nicht üblich....

      Aber studier erstmal (in 6 oder 7 Jahren sieht man dann auch klarer), wo du dann das Referendariat und deine erste Stelle antritts (das sind auch noch 2 unterschiedliche Sachen), kannste dann ja noch entscheiden.