(Direkter) Quereinstieg Grundschul-/Gymnasiallehramt Niedersachsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • (Direkter) Quereinstieg Grundschul-/Gymnasiallehramt Niedersachsen

      Hallo,

      wie der Titel schon vermuten lässt, interessiere ich mich für die Möglichkeiten eines Quereinstiegs ins Lehramt - sowohl Grundschullehramt (favorisiert) als auch Gymnasiallehramt (alternativ) in Niedersachsen. Nun habe ich heute einige Zeit damit verbracht, in diesem Forum zu stöbern, aber dennoch sind einige Fragen offen.

      Vielleicht kurz zu meinem Hintergrund: ich habe einen Master in Kunstwissenschaft und einen Bachelor in Kunstwissenschaft/Kunstpädagogik und Germanistik - während des Bachelors habe ich zunächst 4 Semester auf Grundschullehramt studiert, dann jedoch gewechselt und die Fächer außerschulisch weiterstudiert. Nach einigen Jahren unterschiedlicher Tätigkeiten im Museumsbereich merke ich, dass mich dieser Job nicht mehr glücklich macht/mit Sinn erfüllt und ich immer wieder mit dem Gedanken spiele, zum Lehramt zurückzukehren.

      Derzeit stellen sich mir folgende Fragen:

      - Wie genau läuft eine Bewerbungen für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst bzw. alternativ für den direkten Quereinstieg über EiS-online ab? Weiß jemand, ob es in dem einen oder anderen Fall möglich ist, sich parallel für beide Lehrämter zu bewerben?

      - Wie gestaltet sich der direkte Quereinstieg/Seiteneinstieg konkret - insbesondere die "berufsbegleitende pädagogisch-didaktische Qualifizierung"?

      - Kann ich im Vorfeld prüfen lassen, ob meine Abschlüsse Unterrichtsfächern zugeordnet werden können oder geschieht dies nach Eingang meiner Bewerbung?

      - Sollte ich mit meinen Abschlüssen (v.a. die fehlenden Anteile an Kunstpädagogik werden wohl ein Problem darstellen) keine Chance haben - gibt es die Möglichkeit, fehlende notwendige Anteile nachzustudieren?

      Seht mir bitte nach, wenn die eine oder andere Frage in anderer Form hier schon mal gestellt wurde - ich bin noch recht am Anfang meiner Recherche. Mir ist zudem auch klar, dass hier nicht alle Fragen beantwortet werden können - daher habe ich mich auch bereits bei der Regionalstelle in BS erkundigt (auch hier konnten leider nicht alle Fragen beantwortet werden) und ich versuche auch bei der Landesschulbehörde Osnabrück jemanden telefonisch zu erreichen - bisher leider ohne Erfolg. Daher die Hoffnung, vielleicht parallel dazu auch durch das Forum ein wenig schlauer zu werden ;)

      Viele Grüße
    • Hallo Ceciel,

      ich habe leider auch die Erfahrung gemacht, dass die Landesschulbehörde keinerlei Unterstützung bietet und man sich alle Informationen über den Quereinstieg an anderen Stellen holen muss. Was ich bei dem derzeitigen Lehrermangel eine Unverschämtheit finde. Aber eigentlich wollte ich Deine Frage beantworten.
      Du kannst Dich bei EIS-online für mehrere Schulformen bewerben. Dort kannst Du auch ankreuzen, ob Du Dich nur für befristete oder auch unbefristete Verträge interessierst. Einen direkten Quereinstieg kannst Du nicht mit einem befristeten Vertrag machen. Dafür muss Dir eine Stelle angeboten werden bzw. Du musst Dich auf eine ausgeschriebene Stelle bewerben. Hast Du eine Stelle, wirst Du von Deiner Schule 5 Stunden die Woche vom Unterricht befreit, um das Seminar zu besuchen. Auch wenn Du Teilzeit arbeitest.
      Deine Bewerbung für den Vorbereitungsdienst als Quereinsteiger musst Du über Zula Online abgeben. Bei beiden werden dann die entsprechenden Infos zu Deinem Lebenslauf gefordert.
      Hoffentlich stimmt das alles so. Ich beginne nach einigem Hin-und Her gerade mit dem direkten Quereinstieg und habe trotzdem nicht das Gefühl, das gesamte Prozedere durchschaut zu haben.
      VIel Erfolg.
    • Ich ergänze mal:
      Dir wird in der Regel, nachdem du dich bei EIS registriert hast, zunächst ein Unterrichtsfach anerkannt, für welches es Bedarf gib. Eine genaue Prüfung deiner Fächer erfolgt erst nachdem du eingestellt bist.
      Im Bereich Sonderpädagogik muss ich sogar Teile nachstudieren. Das steht in der Einstellungsvorraussetzungen. Die Uni Hannover hat dafür ein "System" in der Gasthörerschaft erarbeitet und sind da echt kompetent in der Beratung. Wie das ist, wenn du dies freiwillig tun möchtest, um Fächer anerkannt zu bekommen, weiß ich leider nicht. Ich würde dazu mal die ZEW oder die School of Education Uni Hannover oder einer anderen Uni kontaktieren. Die scheinen mir da mehr Überblick zu haben als die Behörden. Im Regionalbüro Braunschweig sitzt eine Frau S. (weiß nicht, ob ich den Namen hier nennen kann). Sie war mir auch eine riesen Hilfe. Ist sehr fit im Bereich Quereinstieg.
      Ansonsten ist es leider ein riesen Labyrinth. Ich kreide es auch nicht den Mitarbeitern der Schulbehörde an. Das Land ist einfach da nicht gut informativ und strukturell aufgestellt. :(