Ideen für Morgenkreis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Morgenkreis 1. Klasse? Vlt. könntest du ja einen Gegenstand mitbringen, den die Kinder im Idealfall noch nicht kennen, und sie müssen raten, was man damit üblicherweise macht bzw. welche Funktion er erfüllt. Ich weiß nicht, ob die Kinder kognitiv schon soweit sind, aber käme evtl. die Knobelaufgabe des Tages infrage? Ansonsten fallen mir noch Zählübungen und Datum/Wetter (macht man üblicherweise auch in der 3. Klasse nochmal auf Englisch) ein.
    • Bei einem hroßen Kinderkleideronlinehändler (geil langer Wort ;)) gibt es so eine Holzplatte, darauf kann man Wetter, Datum, Jahreszeit, Uhrzeit einstellen.
      Stimmungsbarometer
      In meiner Klasse werfen sich die Schüler einen Ball zu (Igeball, geht aber am besten so ein weicher) und sie sagen, wie es ihnen heute geht und worauf sie sich freuen (Schule+zuahuse)
      den Tagesablauf durchsprechen
      Nachrichten anhören + besprechen

      oder war das jetzt alles zu unkreisig?
    • Klassenstufe wäre noch interessant.

      Mit meinen Erstklässlern mache ich täglich eine Runde "Wie gehts mir heute", danach erzähle ich, was heute alles ansteht. Das dauert an guten Tagen 10 Minuten, an schlechteren Tagen über 15 Minuten, aber mir ist es wichtig, dass alle zusammenkommen, sie sich zuhören und ich direkt morgens weiß, ob jemand heute schlecht drauf ist (und im besten Fall den Grund erfahre).

      Ansonsten kenne ich / habe ich auch schon gemacht: Kurze Passage eines Buches vorgelesen (3. Klasse Ronja Räubertochter, zum Beispiel),
      Stilleübungen (leise Glocke weitergeben)
      gemeinsam einen Morgenvers sprechen
      gemeinsam ein Morgenlied singen
      "Rätsel des Tages" - da gab es mal einen Kalender, den habe ich mit einer vierten Klasse genutzt, das war auch schön.

      Hoffentlich was etwas für dich dabei :)
    • Ich mache als festes Ritual:
      - Begrüßung
      - Lied mit Bewegung auch zur Begrüßung
      - welcher Tag ist heute?
      - Kinder zählen, wie viele sind da? Wer fehlt? Wie viele fehlen?
      - Tag und Woche besprechen
      - Wetter (2 gegen kurz raus und teilen dann allen mit wie das Wetter ist)
    • Wir begrüßen uns.
      Ein Kind ist immer eine Woche lang Moderator und stellt den tagesplan vor (Schilder hängen an der Tafel)
      Dann wird der Tag, das Datum und das Wetter besprochen.
      Dann kommt ein Wort und ein Satz des Tages, den die Kinder dann am Platz in ihr Heft schreiben. Anhand des Wortes und Satzes reden wir über RS regeln.
    • Ich unterrichte auch in einer 1. Klasse.
      Als Ritual gibt es bei mir den Montagmorgenkreis und den Freitagabschlusskreis.
      Ansonsten habe ich jede Woche 2 Kinder die abwechselnd den Tagesplan (Wochentag, Stundenplan) vorstellen. Die gleichen Kinder machen nach jeder Stunde ein Häckchen hinter das entsprechende Symbol an der Tafel.
      Das mache ich so seit der 2. Schulwoche. Seit dem bleiben solche Fragen aus: "Wann gibt es Mittagessen?" "Wann haben wir Sport?" ...
      Ab Dezember möchte ich auch das Datum an dieser Stelle mit aufgreifen. Das lässt sich gut mit dem Adventskalender verbinden.

      Im Ref hatte ich auch immer ein Lied mit Bewegungselementen mit dabei.
      Grundsätzlich kann man auch aktuelle Unterrichtsthemen mit aufgreifen: das Wetter; Kalender: gestern, morgen, übermorgen ...; Uhrzeit; etc.