Verbeamtung - Teilzeit aus "sonstigen" Gründen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verbeamtung - Teilzeit aus "sonstigen" Gründen

      Neu

      Hallo an alle!
      Gibt es hier jemanden, dem eine Verbeamtung mit Teilzeitarbeit genehmigt wurde, ohne dass "familiäre Gründe" vorliegen?
      Mich würde sehr interessieren, mit welchen Gründen man da eventuell eine Chance hat. Ich bin selbst (noch) kinderlos und ziehe in Erwägung, einen Antrag auf Teilzeit zu stellen. Ich weiß aber leider nicht, wie ich die Gründe geschickt formulieren kann. Es geht in Richtung Work-Life-Balance, Schutz vor Überlastung etc. Ich unterrichte übrigens fach- und schulartfremd. Mich würde auch interessieren, wie ihr die Chancen einschätzt. Gerne auch via PN.

      Danke schön. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rojaflor ()

    • Neu

      Ich kenne jemanden ohne Kinder, die reduziert hat, allerdings erst nachdem sie verbeamtet war. Bei ihr waren es private Gründe, z. B. schreibt sie nebenbei Bücher. Was sie genau angegeben hat, weiß ich nicht.
      Vielleicht hast du jemanden in der Familie, um den du dich - zumindest offiziell- mitkümmerst. Oma, Großtante, Patenkind o. Ä.
    • Neu

      Krabappel schrieb:

      Und wenn du "private Gründe" angibst? Glaube eher nicht, dass auf die Gründe viel Rücksicht genommen wird. Entweder du bist entbehrlich oder eben nicht. Ob es so klug wäre, Überlastung als Grund anzugeben wage ich zu bezweifeln. Kenne mich aber nicht aus.
      "Überlastung" - so würde ich es in der Beamtenprobezeit im Antrag auf keinen Fall formulieren. Ich könnte sicherlich die volle Stelle leisten (tu ich ja aktuell auch mit sogar über 100%), aber mit für mich zu starken Einschränkungen meines Privatlebens und meiner Lebensqualität. Leider scheint sowas unser System aber wenig zu interessieren.

      Aber ich vermute auch, dass es stimmt, was du schreibst, dass die am Ende entscheidet, ob ich eben gebraucht werde oder nicht.

      "Leider" hab ich niemanden für den ich sorge - außer meinem Hund. ;)
    • Neu

      Ich hatte in der Probezeit eine Teilzeit bekommen, ohne dass ich familiäre Gründe hatte.
      Begründung- work-life-balance, ich will auch noch ein Privatleben und nicht die ganze Woche arbeiten. Das steht und fällt aber mit der SL, die das ganze ja genehmigen muss. Mein SL hat es. Hätte aber auch daneben gehen können.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher