Seiteneinstieg Sachsen 1.11.19

  • Dieser Artikel war diese Woche in der Freien Presse drin, dort sind die Bewerberzahlen für die Schulbezirke und Schulformen veröffentlicht.
    https://www.freiepresse.de/nac…llen-gibt-artikel10516830
    Als Seiteneinsteiger braucht man sich definitiv nicht am Gymasium zu bewerben.

    Und in Leipzig und Dresden auch nicht für die Grundschule. Ansonsten gibt es offensichtlich überall mehr Bedarf als Bewerber. Aber wie im Artikel auch steht, werden die zuerst versuchen, die Gymnasiallehrämtler umzuverteilen. Teilweise werden da auch Deals gemacht im Sinne von: Wenn du drei Jahre an die Grund-, Ober- oder Förderschule gehst, bekommst du danach sicher eine Stelle am Gymnasium. Hab in meinem Bekanntenkreis zwei Leute, die das so machen.

  • den Artikel hab ich gestern abend auch gefunden. Das sind alles VzÄ. In Personen dann nochmal mehr, wenn dementsprechend viele in Teilzeit arbeiten.

    Aber es werden sicher nicht mehr Leute eingestellt, nur weil einige in Teilzeit gehen. Man bekommt ja erst einmal einen 100-%-Vertrag und entscheidet erst später, wie viele Stunden man macht.

  • Den Deal mit den Gymnasiallehrern kenne ich aus NRW: 220% Überschuss GYM. Werden jetzt alle an den Real-/ Hauptschulen eingesetzt

  • hallo zusammen,


    Habe mich ebenfalls für den 1.11 für den Seiteneinstieg beworben. Habe einen Magister in Englisch, Spanisch und Kulturwissenschaften. Ziehe die Grundschule - gern auch im ländlichen Raum -vor.Erste wahl Leipzig.Laut lasub (Telefonat von gestern) kriegen die Seiteneinsteiger ab mitte Juli Bescheid.Absagen kommen wenn dann per mail. Bin gespannt.

  • hallo Salome2019, herzlich willkommen und danke für deine aktuelle Info.


    Heute war übrigens auch Halbjahressitzung des kreiselternrates Leipzig mit dem zuständigen Lasub Leipzig.
    Bin auf das Protokoll gespannt. Normalerweise gibt es hier auch Fragen bzgl. Personalstand neues Schuljahr.

  • hallo piranha, ich habe leider noch keine Veröffentlichung beim stadtelternrat Leipzig gefunden. Dort war das letzte Protokoll. Allerdings zu Sitzung im Okt. Erst im dez. Eingestellt. Mal sehen wann was kommt.
    Wenn die info jetzt schon AuF Mitte Juli lautet, da sind ja schon Ferien also erreicht man auch keine Lehrer mehr. Da wird es wohl eher dann im neuen schulJahr werden. Die meisten sollten sich ja in der Schule vorstellen.

  • Mitte Juli ist wirklich grenzwertig..sowohl mit positiven als auch mit negativem Feedback den jetzigen Arbeitgeber hinzuhalten ist da schon eine Herausforderung.

  • Hallo Salome,
    ich habe gestern mit dem LASUB Leipzig telefoniert. Die haben mir bestätigt, dass sie sehr spät erst die ausgebildeten Lehrer bearbeiten konnten und deshalb hinterher hängen. Kombi Leipzig & Grundschule ist absolut unwahrscheinlich, da Bewerbungen über Bedarf vorliegen.
    Es war jetzt schon von Juli/ August die rede.
    Also hat online Bewerbung für schnellere Rückmeldung keinen Effekt gehabt.


    Wer warten kann hat Glück.


    Ich würde mich jetzt nicht drauf verlassen.


    PS: O-Ton " es geht ja erst im November los, ist ja noch Zeit" fand ich auch ganz heiß.
    Manchmal frag ich mich wie weltfremd Ämter agieren.

  • Tja, das L in Lasub steht wohl für langsam. Mich hat das letztes Jahr auch tierisch angenervt, dass ich erst fünf (!) Monate nach Bewerbungsschluss das Angebot bekommen habe, da war es für eine Kündigung schon viel zu spät und ich musste darauf hoffen, dass sich mein Chef auf einen Auflösungsvertrag einlässt. Unverständlich finde ich außerdem, dass das vom Lasub nicht einfach auch so kommuniziert wird, dass erst ab August mit den Angeboten für Seiteneinsteiger zu rechnen ist. Es ist ja wohl in jeder Runde so, dass es ewig dauert. Da könnte man sich wenigstens drauf einstellen und könnte aufhören, jeden Tag ständig die E-Mails zu checken ;)


    Glory, hast du was bzgl. Musik erfahren?

  • Hallo Remaja,


    ja genau darum gehts. Einerseits wird eine schnelle Reaktion der Bewerber erwartet, andererseits gibt es aber keine zeitliche Einschränkung. Ich hab zumindest OK für meinen Juli Urlaub eingeholt, O-Ton: "na da haben sie ja sicher auch die Möglichkeit ihre emails zu lesen" :autsch:


    Zu Musik wollte sie nix konkretes sagen.
    Ich vermute, dass sie jetzt versuchen die Löcher mit fachfremden Lehrern zu stopfen und deshalb noch nix wissen.
    Fakt ist, dass Musiklehrer Mangelware im ganzen Bundesgebiet sind. In S-A sind nach Bewerbungsschluss noch 10 stellen nur Musik offen. Allerdings für pendelei mit Kleinkind zu weit weg.

  • Besonders weil Lehrer aus Bayern in den Freistaat kommen seit hier auch verbeamtet wird. Seiteneinsteiger für Musik haben wir auch in der Gruppe, die aber in Breitenbrunn und Eibenstock gelandet sind.

  • Musiker haben wir auch zwei in der Fortbildung. Die beiden haben Stellen an Oberschulen in Dresden bekommen.

  • Ja, der eine seiteneinsteiger kommt aus Erfurt und ist ins Erzgebirge gezogen. Der andere seiteneinsteiger fährt wohl darunter.

  • Naja, muss eben jeder selbst entscheiden, ob es einen Umzug wert ist.
    Langfristig könnte ich mir einen Wechsel aufs Land auch vorstellen, aber aktuell bin ich in Leipzig so gut vernetzt und benötige die Unterstützung auch.
    Jobtechnisch hab ich einfach nur richtig Lust auf Unterrichten. :aufgepasst:

  • wenn einen Seiteneinstieg in Leipzig in der Grundschule bereits als unmöglich scheint, warum wurde dann nach zweit und dritt Einsatzorten gefragt? Werden diese Optionen dann überaupt noch in Erwägung gezogen?Nur reine Formalie?

  • @SandraQueeny: Danke, sehr guter Überblick. Ich bin gespannt was dann konkret passiert. Ist ja erst mal nur Überblick.


    Meine Erfahrung aus Privatwirtschaft: von 3-5 faktisch passenden Bewerbungen sind maximal 2 eingestellt worden.
    Gründe unterschiedlich, z. Bsp. Absagen Bewerber, etc.