Wirtschaftspädagogik und Ethik an berufliche Schulen in Bayern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wir haben ein Direktbewrrbungsverfahren. Die Schulleiter schreiben aus, welche Fächerkombis sie wollen und die Bewerber schicken die Bewerbung an die Schule. Deshalb bringt dir das Zweitfach Geographie, Geschichte oder Französisch im Normalfall eher wenig.
      (Gibt natürlich Ausnahme z.B. an Wirtschaftsschulen)
      Also allgemein kann man nicht sagen, dass zuerst alle mit Zweitfach drankommen. Praktisch kann auch ein "krummes" Zweitfach Vorteile bringen, wenn ein Schulleiter genau dich will.
      [img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10500;414/st/20160731/e/Geschafft+%F0%9F%98%8A/dt/6/k/6c2c/event.png[/img]
    • Vielen Dank an euch für eure Einschätzungen / Eindrücke und Empfehlungen für ein anderes Zweitfach! Ja ich habe mir schon Gedanken gemacht, ob ich ein anderes Zweitfach nehmen soll, welches aktuell dazu noch gesucht wird und mich dazu noch interessiert. Jedoch war Deutsch noch nie meine Stärke, Englisch ist im Studium sehr aufwendig und kath./ evangelische Religion fällt auch weg, da ich aus einem bestimmten Grund aus der Kirche ausgetreten bin. Sozialkunde würde mich zwar interessieren, aber das wird auch nicht so gesucht bzw. kann ich es an der BS unterrichten ohne Zweitfach-Studium

      Meine Befürchtung ist, dass ich mich gegen Ethik entscheide und ein Alternativ-Zweitfach wähle und kurze Zeit später, wird Ethik anerkannt und vielleicht sogar extrem gesucht! Aufgrund der stetig-ansteigenden Kirchenaustritten, ist es doch nur noch eine Frage der Zeit … falls Ethik dann irgendwann als grundständiges Fach anerkannt wird, wäre ja dann der Bedarf an gut ausgebildeten Ethik-Lehrkräften extrem hoch!

      Auf der Seite des Ethik-Verbandes steht laut Mitgliederbrief, dass in ein, zwei Jahren Ethik in der Lehrerausbildung für alle Schularten als grundständiges Studienfach gewählt werden kann und angeblich vom Landtag nur noch bestätig werden muss!

      Vielleicht sollte ich es einfach versuchen und es riskieren und einfach darauf hoffen, dass es anerkannt wird…. zum Schluss ist das Erweiterungsstudium der Ethik gar nicht das Richtige für mich und habe mir davor viel zu viele Gedanken gemacht :P
    • Man muss das Fach mögen, das stimmt. Gerade die im schulischen Kontext als "Laberfächer" verkannten Fächer können im Studium aufgrund der ganzen Theorien sehr trocken sein. Englisch ist wie alle modernen Sprachen und Gesellschaftswissenschaften in Bayern wenig gesucht, aber warum das Fach im Studium derart aufwendig sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. Klar muss man Texte lesen, aber nicht mehr als in anderen Fächern auch...
      I am vulnerable, I am raw;
      I am human, I have flaws.
    • Hast du eine Quelle zu dem Englischbedarf an Berufsschulen in Bayern? Bei den offiziellen Lehrerbedarfsprognosen wird nur auf die beruflichen Fachrichtungen eingegangen. Für die Realschule und das Gymnasium besteht jedenfalls für das Fach "Englisch" nur geringer Bedarf.
      I am vulnerable, I am raw;
      I am human, I have flaws.
    • von 46 aktuell susgeschriebenen Stellen im Fachbereich Wirtschaft sind 16 in Kombination mit Englisch ausgeschrieben.

      Auch der Notenbonus von 0,3 zeigt wie gesucht Englisch ist.
      [img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10500;414/st/20160731/e/Geschafft+%F0%9F%98%8A/dt/6/k/6c2c/event.png[/img]