Lektüre in den Klassen 5, 6, 7, und 9 Realschule

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lektüre in den Klassen 5, 6, 7, und 9 Realschule

      Hallo,

      ich beschäftige mich gerade mit der Lektürensuche für meine Deutschklassen im nächsten Schuljahr. Ich habe eine 5., eine 6., eine 7. und eine 9.. Es gibt ja so wahnsinnig viel Auswahl und die Lektürewahl meiner Kollegin finde ich nicht so prickelnd. Mir geht es in erster Linie darum, dass die SchülerInnen den Spaß am Lesen entdecken bzw. das Buch gern lesen neben dem ganzen Handy- und Internetgedöns.
      Welche Bücher habt ihr in in den o.g Klassen gelesen und welche Erfahrung habt ihr damit gemacht? Freue mich auf eure Rückmeldung!

      Viele Grüße!

      P.S. In meiner jetzigen 6.Klasse (dann 7.) habe ich „Emil und die Detektive“ gelesen, wobei einige Probleme mit der Fülle hatten. Diese Klasse ist zudem sehr schwach, sodass ich überlege, mit denen aus der K.L.A.R. Reihe „Dann bleibe ich eben sitzen“ zu lesen.
      Mit meiner jetzigen 8., dann 9. habe ich “Crazy” gelesen, davon war die Klasse ziemlich begeistert. Da denke ich an “Am kürzeren Ende der Sonnenallee“ (und später notwendigerweise „Besuch der alten Dame“.
    • Ich habe in Jg. 6 schon zweimal "Vorstadtkrokodile" gelesen. Das kam sowohl bei Jungs als auch bei Mädchen gut an. Sie haben Lesetagebücher angefertigt. Die Literaturkartei vom Verlag an der Ruhr dazu ist weitgehend brauchbar.

      In Jg. 9 habe ich in meinem letzten Durchgang "Tschick" gelesen. Vorher auch schonmal "Die Welle".
      Lange bevor ich erwachsen wurde, lehrte mich ein Teddy, was Liebe wirklich heisst: nämlich da zu sein, wenn man gebraucht wird.
    • Hallo Helvi,

      der Bereich der Kinder- und Jugendliteratur ist ja sehr umfangreich. In welche Richtung soll es denn gehen? Es gibt ja die klassische Schulliteratur, die in vielen Klassen gelesen werden, zu denen es auch viel Zusatzmaterial gibt, die aber dadurch auch schnell "ausgelutscht" sind. Ich habe auch das Gefühl, dass gerade problemorientierte KJL in der Sek I häufig gewählt wird. Finde ich persönlich nicht immer so gut, weil man aufpassen muss, dass da nicht immer der moralische Zeigefinger mitschwingt - und gerade wenn das Ziel "Förderung der Leselust" ist, finde ich das bei diesem Genre schwierig. Außerhalb der Schule lesen Schüler der Sek I gerne Fantasy- und Abenteuerliteratur. Könntest du dir das auch vorstellen? Ist jetzt nicht gerade "Tschick" oder "Vorstadtkrokodile", aber wäre mal ein neuer Ansatz. Ich persönlich fand "Erebos" ein sehr tolles Buch - für deine Neuner. Wäre das etwas? Mögen deine 5er/6er Mittelalter? Dann käme evtl. "Iwein Löwenritter" infrage - eine Neuauflage eines Mittelalterklassikers extra für Kinder. Was den Übergang Kinder- zu Jugendliteratur (also Übergang Klasse 6/7) angeht, so finde ich die "Winston"-Reihe ganz interessant - muss dazu aber sagen, dass ich sie nicht gelesen habe. "Warrior Cars" finde ich eine schöne Reihe für junge Leser, die Abenteuer und Tiere mögen. Ist aber ein übersetztes Buch, weswegen ich nicht weiß, ob das infrage kommt für den Deutschunterricht.

      Hoffe, dass bei meinen Vorschlägen etwas für dich dabei ist!

      Mit freundlichen Grüßen
      I am vulnerable, I am raw;
      I am human, I have flaws.
    • Die Schüler unserer Werkrealschule müssen in Klasse 8 (bzw. Klasse 9) eine Literaturarbeit verfassen.
      Zur Auswahl stehen dabei 12 Titel, die (neben Tschick und Crazy) etwas unbekanntere Titel enthalten, die Jugendliche ansprechen und Themen behandeln, die für diese Altersgruppe relevant sind: Mobbing, Freundschaft, Drogen, Sexualität, Scheidung, Suizid, Computergames ...

      Liste (mit Verlinkung zu den Inhaltsangaben) für Literatur in Klasse 5-7:
      autenrieths.de/lesen.html#lektueren1

      Liste (mit Verlinkung zu den Inhaltsangaben) für Literatur in Klasse 8-10:
      autenrieths.de/lesen.html#lektueren2

      @Student: Wenn du ein Buch ohne moralischen Kompass suchst, empfehle ich die Comic-Bücher aus dem Ehapa-Verlag, die sich mit der Duck'schen Familiensaga beschäftigen. ;)
    • Klasse 5: Lippels Traum
      Klasse 6: Rico, Oskar und die Tieferschatten
      Klasse 7: Tom Sawyers Abenteuer
      Klasse 8: Löcher
      Klasse 9: Tschick
      Klasse 10: Damals war es Friedrich

      Alle Bücher gibt es auch in vereinfachten/gekürzten Varianten. Begleitmaterial, Hörspiel oder Hörbuch (hilfreich wenn viele Inklusionsschüler/innen und Kinder mit DaZ-Förderung dabei sind) und Film dazu vorhanden.
    • @wolfgang Authenrieth: Unterrichtestest du schon einmal einen Comicroman in der Sek I? Wenn ja, würde mich deine Erfahrung dahingehend interessieren, da ich zwar weiß, dass Comics in der Literaturdidaktik wohl ein Revival erleben würden, aber bisher noch nicht mitbekam, ob dieser "Hype" bislang auch in der Praxis ankam...
      I am vulnerable, I am raw;
      I am human, I have flaws.