Hilfe für "digitales Medienkonzept" gesucht - welche Programme und Hardware nutzt ihr, was würdet ihr empfehlen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kodi schrieb:

      MarPhy schrieb:

      .. Quasi ein 85 Zoll Fernseher mit Multitouch...
      Das wäre für meinen Klassenraum und meinen Unterricht viel zu klein.
      Bezüglich der interaktiven Whiteboards gibt es seit einiger Zeit eine attraktive Alternative: interaktive Beamer mit Multitouch
      Damit ist das Größenproblem gelöst und man ist auch unabhängig von den proprietären Programmen.
      Hilft aber auch nichts, denn wir haben interaktive Whiteboards. Also suche ich sicherlich nicht nach einer Alternative, sondern nach Dingen, die das ganze gut ergänzen.
    • kodi schrieb:

      MarPhy schrieb:

      .. Quasi ein 85 Zoll Fernseher mit Multitouch...
      Das wäre für meinen Klassenraum und meinen Unterricht viel zu klein.
      Bezüglich der interaktiven Whiteboards gibt es seit einiger Zeit eine attraktive Alternative: interaktive Beamer mit Multitouch
      Damit ist das Größenproblem gelöst und man ist auch unabhängig von den proprietären Programmen.
      85 Zoll (Diagonal) sind dir zu klein? Was hast du denn für Klassenräume? Das ergibt etwa 2 m² Bildschirm (1,9 m breit und 1 m hoch). Für einen großen Klassenraum mit über 30 Schülern ist das ausreichend.
      Große Männer sind die Koeffizienten ihres Jahrhunderts.

      Hermann Ludwig Ferdinand von Helmholtz (1821 - 1894), deutscher Physiker und Physiologe
    • Susannea schrieb:

      Hilft aber auch nichts, denn wir haben interaktive Whiteboards. Also suche ich sicherlich nicht nach einer Alternative, sondern nach Dingen, die das ganze gut ergänzen.
      Du hast ein Gerät und suchst nach einer Möglichkeit, das sinnvoll im Unterricht einzusetzen?
      Wurde nhier nach "Haben will!" oder "Das brauche ich für diese Form von Unterricht" beschafft?

      Ich kenne einige Schulen und Institutionen, bei danen das interaktive Board als Projektionswand für Powerpoint benutzt wird.
      Hier wurden 6000+ für eine Funktion ausgegeben, für die ein halber Eimer weiße Dispersionsfarbe genügt hätte.

      BTW: Die Interaktivität kannst du für 50 € selbst basteln. Wie das funktioniert, habe ich hier beschrieben. Nicht hochglanzbroschürenkompatibel, aber mit kostenlosen Anwendungsbeispielen auch für kommerzielle Whiteboards durchsetzt.
      autenrieths.de/schwabenboard.html

      PS:Kann man gerne als Werbung bezeichnen - ich tippe das jedoch nicht nochmal hier ab zumal es nur einen Klick braucht - und mit Copy-Paste sieht's hier halt sch... aus und sprengt die erlaubte Zeichenzahl. ;)
    • Wolfgang Autenrieth schrieb:

      Ich kenne einige Schulen und Institutionen, bei danen das interaktive Board als Projektionswand für Powerpoint benutzt wird.Hier wurden 6000+ für eine Funktion ausgegeben, für die ein halber Eimer weiße Dispersionsfarbe genügt hätte.
      Halbe Eimer weiße Dispersionsfarbe stehen unter Verdacht, Frontalunterricht Vorschub zu leisten. Sicher ist, dass sie besseren Frontalunterricht ermöglichen. Der Lehrer hat durch halbe Eimer weißer Dispersionsfarbe die Möglichkeit, vorbereitete und dynamische Tafelbilder einzusetzen. Neben textbasierten Materialien finden farbige Grafiken, Audio- und Videosequenzen, interaktive Animationen und Simulationen hier ihren Einsatz. So helfen die halben Eimer weiße Dispersionsfarbe, ansprechenden Frontalunterricht in vertretbarem Vorbereitungsaufwand zu realisieren. Zudem lassen sich Materialien leicht mit Kollegen austauschen und stehen für später zur Verfügung. Dies verleiht dem Lehrer ein enormes Maß an Flexibilität. Sie ersetzen keineswegs den Lehrer oder führen automatisch zu mehr Frontalunterricht, sondern können Lehrende und Schüler im Klassenraum unterstützen.
      Halbe Eimer weiße Dispersionsfarbe sind ein Medium wie andere auch: Entscheidend ist der funktionale Einsatz.
    • Wolfgang Autenrieth schrieb:

      Susannea schrieb:

      Hilft aber auch nichts, denn wir haben interaktive Whiteboards. Also suche ich sicherlich nicht nach einer Alternative, sondern nach Dingen, die das ganze gut ergänzen.
      Du hast ein Gerät und suchst nach einer Möglichkeit, das sinnvoll im Unterricht einzusetzen?Wurde nhier nach "Haben will!" oder "Das brauche ich für diese Form von Unterricht" beschafft?

      Ich kenne einige Schulen und Institutionen, bei danen das interaktive Board als Projektionswand für Powerpoint benutzt wird.
      Hier wurden 6000+ für eine Funktion ausgegeben, für die ein halber Eimer weiße Dispersionsfarbe genügt hätte.

      BTW: Die Interaktivität kannst du für 50 € selbst basteln. Wie das funktioniert, habe ich hier beschrieben. Nicht hochglanzbroschürenkompatibel, aber mit kostenlosen Anwendungsbeispielen auch für kommerzielle Whiteboards durchsetzt.
      autenrieths.de/schwabenboard.html

      PS:Kann man gerne als Werbung bezeichnen - ich tippe das jedoch nicht nochmal hier ab zumal es nur einen Klick braucht - und mit Copy-Paste sieht's hier halt sch... aus und sprengt die erlaubte Zeichenzahl. ;)
      Schade, dass du mal wieder total an der Fragestellung vorbei geantwortet hast und damit zumindest der Beitrag für mich vollkommen nutzlos ist!

      Und nein, ich suche nicht danach, wie ich das Gerät sinnvoll im Unterricht einsetze, sondern ich suche nach Erweiterungen der Funktionalität oder nach Programmen, die man gut im Unterricht einsetzen kann.
    • Morse schrieb:

      Mach's doch nicht so kompliziert.
      Das ist viel eniger kompliziert als die Rumorgelei, die man sich einhandelt, wenn man nicht vorher nachdenkt.

      s3g4 schrieb:

      85 Zoll (Diagonal) sind dir zu klein?
      Alles über 65'' verursacht nach meiner Erfahrung bei Nutzung der Touchfunktion Tennisarm, wenn das Display an der Wand hängt und nicht höhenverstellbar ist.
      Planung ersetzt Zufall durch Irrtum. :_o_P

      8_o_) Politische Korrektheit ist das scheindemokratische Deckmäntelchen um Selbstzensur und vorauseilenden Gehorsam. :whistling:
    • SteffdA schrieb:

      Morse schrieb:

      Mach's doch nicht so kompliziert. Die Politik möchte, dass jetzt endlich mal so richtig gecybert wird und die SL ist froh, wenn sie mit Klassensätzen von I-Pads das Budget ausschöpfen kann und ihre Schule total digitalisiert ist.
      Das ist viel eniger kompliziert als die Rumorgelei, die man sich einhandelt, wenn man nicht vorher nachdenkt.

      Mein Kommentar war ironisch gemeint.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher