Trolle

  • Bei den Menschen, die "nur" wegen desolater wirtschaftlicher Perspektiven zu uns kommen, sieht das anders aus. Da greift rechtlich eben nicht das Menschenrecht auf Asyl.

    Die suchen doch aber kein Asyl? Oder welche Bevölkerungsgruppen meinst du? Frechdachs hat mir darauf schon zweimal keine Antwort gegeben. Problematisch ist da eher die Frage nach Sicherheit der Herkunftsländer.


    Das Hauptproblem ist, dass die EU sich nicht einigt und Italien und Griechenland alleine lässt. Gleichzeitig sorgt sie dafür, dass möglichst erst gar keine Asylanträge gestellt werden können.


    "Menschen fliehen nicht wegen Anreizen":

    https://www.deutschlandfunk.de…ml?dram:article_id=501106

  • Die suchen doch aber kein Asyl?

    Unter Umständen schon und zwar unter Angabe von falschen Gründen. Ich erwähnte ja vorhin schon die Türkei als Beispiel. Ein Kurde z. B. kann Asyl beantragen wenn er nachweisen kann, dass er in der Türkei aus religiösen und/oder politischen Gründen drangsaliert wird. Das trifft aber nicht auf alle Kurden zu, also muss man das anhand irgendwelcher Kriterien entscheiden, ob der jetzt wirklich ein Anrecht auf Asyl hat, oder ob er es in der Türkei nur einfach blöd findet.


    Meines Wissens haben die Türken aber sowieso erleichterte Bedingung bezüglich einer Niederlassung in Deutschland. Ich hatte mal zwei türkische Kollegen an der Uni, die haben mir erklärt, man könne als Türke mit einem Touristenvisum nach Deutschland einreisen und dann Arbeit suchen. Ein Chinese z. B. muss erst Arbeit haben und dann auch noch genug verdienen (falls das immer noch so ist, ich bin da ehrlich nicht mehr up to date) und dann kann er einreisen. Von daher ist der Kurde jetzt vielleicht ein schlechtes Beispiel. Eine schnelle Recherche zeigt auch, dass nur eine kleine Minderheit von kurdischen Asylbewerbern aus der Türkei kommt. Die grosse Mehrheit kommt aus Syrien und dem Irak, da dürfte es einfacher sein zu entscheiden, ob der Antrag jetzt "echt" ist oder nicht.

  • Unter Umständen schon und zwar unter Angabe von falschen Gründen.

    Woher weißt du das? Alle Menschen, deren Anträge abgelehnt werden, beantragen Asyl also unter Angabe von falschen Gründen?! Ob jemand Asyl bekommt oder nicht ist bis zu einem gewissen Gras (wie bei allen behördlichen Entscheidungen) Glückssache: Wer bearbeitet den Antrag? Wie legt er die Daten aus? Wo fängt für ihn politische Verfolgung an? usw.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Alle Menschen, deren Anträge abgelehnt werden, beantragen Asyl also unter Angabe von falschen Gründen?!

    Du hast es grad nicht so mit Lesen, ne? Geh mal raus an die frische Luft, vielleicht hilft das. Ansonsten kann man sich über Deine Naivität schon fast amüsieren.

  • Wie sachlich, einfach alle, die nicht deiner Meinung sind, als zu doof oder ignorant zu bezeichnen.

    Ich glaube die Aussage bezog sich darauf und die Tatsache, dass Fallen Angel nicht verstanden hat, dass sich Antimon auf "Flüchtlinge" bezog und nicht auf Deutsche, die alle "Flüchtlinge" aufnehmen wollen, die kommen. Flüchtlinge ist in "...", weil es zu keiner der beiden Definitionen passt, die ich zuvor benutzt habe (16a GG und Flüchtlinge mit berechtigten Gründen (Krieg, etc.)).

    If you look for the light, you can often find it.
    But if you look for the dark that is all you will ever see.

  • Du hast es grad nicht so mit Lesen, ne? Geh mal raus an die frische Luft, vielleicht hilft das. Ansonsten kann man sich über Deine Naivität schon fast amüsieren.

    Ich kann schon ganz gut lesen, vielen Dank. Ich verstehe sogar (im Gegensatz zu Anderen hier), was geschrieben ist. Vielleicht gehst du ja mal raus und regst dich ab. Soll ganz gut sein. Vielleicht bist du dann nicht mehr so unerträglich, wer weiß? Einen Versuch ist es wert. :)

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




Werbung